Avatar

Training bei Problemen mit Menschen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    folgende Situation hat sich gestern bei uns ereignet.


    Wir waren mit unseren beiden am Strand. Es wurde gespielt, geschwommen und gerannt. Alles um uns herum wurde ignoriert. Uns passierten einige Spaziergänger, blieben auch stehen guckten auch unseren Hunden zu unterhielten sich mit uns, gingen weiter.


    Alles gut bis uns DAS Ehepaar entgegen kam. Die Hunde spielten und plötzlich rannte meine jüngere Hündin bellend auf die Frau des Paares zu blieb gut 1,5 Meter vor ihr stehen, machte sich steif, knurrte und bellte die Frau an. Die Frau blieb zum Glück stehen und ich konnte Meinen Hund mit dem Pfiff abrufen und die Situation beenden. Ich habe mich natürlich 1000 mal bei der Frau entschuldigt.


    Natürlich wird sie nun in Zukunft keinen Freilauf mehr bekommen wenn da andere Menschen sind, das steht außer Frage und ich werde ein Maulkorbtraining
    starten.


    Ich kann mir aber einfach nicht erklären warum sie diese Frau so angegangen ist. Die kam nicht plötzlich, war nicht dunkel gekleidet, hat nicht gesprochen, hatte nichts in der Hand, ist nicht gehumpelt oder sonst irgendetwas.


    Was für ein Training würdet ihr jetzt anraten?


    Viele Grüße

  • ANZEIGE
  • Teste doch erst mal aus ob das immer noch nur bei dieser Frau oder auch bei anderen passiert. Mit Schleppleine wäre das ja machbar, du lässt sie ja nicht ran. Wenn sie sonst bei allen Personen unbefangen ist würde ich es unter Shit happens einordnen. Auch Hunden sind nicht alle Menschen symphatisch. Du hast ja gesagt du konntest sie abrufen. Also sie die nächste Zeit eben noch ein bisschen mehr im Auge behalten und falls die Situation nochmal kommen sollte einfach abrufen.

  • ANZEIGE
  • Na ja, so ja. Bisher gab es nie solche Probleme. Wir hatten es bisher das sie drei mal Menschen angebellt hat an der Leine aber da habe ich den Grund erkannt. Sie bellt leider farbige immer an und einmal war es eine Frau die kurz vor ihr den Regenschirm aufgespannt hat. Aber da war sie auch immer an der Leine.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Was unternimmst Du dagegen? Gibst Du ihr die Sicherheit, die sie braucht?
    Ich finde, Du solltest, was die Unsicherheit anderen Hunden gegenüber angeht, mit ihr an der SL trainieren. Es gibt doch den Thread Zeigen und Benennen. Vielleicht findest Du da einen Ansatz

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!