Avatar

Welpenspiele zum "runterkommen"?

  • ANZEIGE

    Hi (:
    Ich habe seit 5 Tagen einen kleinen Kooikerwelpen (9 1/2 Wochen) und wir sind noch auf der Suche nach passenden Spielen die uns beiden gefallen.
    Bevor wir ihn abgeholt haben hab ich erstmal so das typische Spielzeug besorgt: Ball, Futterball und so ein tau zum ziehen. Die ersten beiden interessieren ihn nicht so recht und bei dem dritten ist er zwar schnell dabei (knabbert und zerrt sowieso an absolut ALLEM) überdreht aber auch sehr schnell und beißt dann eben in alles und immer wieder auch ihn die Hand (naja eher dolles knabbern, ein richtiger Biss ist es nicht. Aber doch eindeutig zu doll).
    Kennt ihr Spiele oder Beschäftigungen die vom Niveau für einen Welpen passen und ihn nicht aufdrehen? Irgendwelche Kopfarbeit oder ähnliches
    Über Tipps und Erfahrungen von euch würde ich mich sehr freuen (:

  • ANZEIGE
  • Spiele mit der Hand sind gar nicht so schlecht, weil ihr da gut die Beißhemmung trainieren könnt ;-)
    Ansonsten kann man mit Spielzeugen ja auch so spielen, dass der Hund nicht so hochdreht. Ich habe mit meiner Kleinen, als sie ein Welpe war, oft einfach halb gekuschelt, halb gespielt oder Welpi mit seinem Spielzeug einfach auf mir rumklettern lassen. Oder im Garten Fangen gespielt, aber da drehen die Hunde natürlich auch hoch und man muss immer ausbremsen, wenn das Welpi am Hosenbein hängt :D


    Spiele mit Leckerlis kann man sonst ja auch gut gemeinsam machen. Einfach Leckerli irgendwo rein, wo der Welpe suchen muss. Anfangs kann man da auch gut die Bindung stärken, indem man dabeibleibt und dem Welpen immer dann hilft, wenn er alleine nicht weiterkommt. Wir haben dazu zum Beispiel einen kleinen Karton voll mit Klopapierrollen, zerknülltem Papier und ähnlichem gemacht und dazwischen die Lieblingsleckerli reingelegt. Fand sie erst gaaaaanz unheimlich, dass das so raschelt, dann aber doch spannend :-) Wenn der Welpe das Papier frisst, dann lieber nicht machen. Unsere hat nur die Klopapierrollen zerlegt. Macht viel Müll aber war lustig.

    Silvie mit
    Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
    Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)


    Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier

  • Kopfarbeit in dem Sinne braucht ein Welpe in dem Alter noch garnicht ;) Den meisten Welpen reicht schon ein angepasster bzw. normaler Alltag, um seelig schlafen zu können ohne zusätzliche Beschäftigung.


    Wenns was wirklich ruhiges sein soll: http://www.zooplus.de/shop/hun…ug/kong/puppy_kong/135983
    Auf dem kann ein Welpe problemlos herumkauen (...dann kommen sie oft auch weniger auf dumme Gedanken, was anderes anzunagen :pfeif: ) und man kann ihn mit Nassfutter oder Leckerchen füllen und auslecken/ausknabbern lassen :) Eine wunderbar ruhige und entspannende Beschäftigung.


    Generell kannst du dir die Marke "Kong" mal merken. Die haben sehr viel verschiedenes Spielzeug, vom Futterball bis zur Frisbee - alles (für otto-normal-hund) sehr haltbar und zumindest unsere drei Monster lieben fast alles davon. Vor allem der "Wobbler" und die Plüsch-Spielzeuge sind sehr beliebt.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich kenne deinen Welpen nicht, aber bei meinem gab es kein Spiel, was ihm beim "runterkommen" geholfen hätte... Er fand alles extrem spannend und drehte sehr leicht hoch. Runterkommen ging nur, wenn ich die (für ihn auch nötige) Ruhe absolut eingefordert habe. Techniken dafür lernt man in der Welpenschule.


    Lg,
    Rafaela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Feststellung des Tages (die ziemlich gut zum Thema passt): Rinderkopfhaut verhält sich zu Welpe wie Schnuller zu Baby. XD

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!