ANZEIGE
Avatar

Beim Spiel hochheben - Beißhemmung?

  • ANZEIGE

    Hey!! :-)
    Hab' eine Frage an euch, und zwar: Dass sich ein 12-Wochen alter Welpe beim Spielen manchmal übernimmt und den Besitzer auch mal beißt, ist mir bewusst. Ein strenges "Nein", kurz ignorieren und die Sache hat sich. Wie aber soll man sich nun verhalten, wenn der Kleine mit einem anderen Hund spielt? Gehe ich dazwischen (z.B. hebe den Kleinen hoch, weil er vor lauter Aufregung nicht mehr auf seinen Namen hört :D ), kassiere ich meistens mehrere Bisse und das kleine Würmchen ist vor lauter Winden eh schnell wieder auf dem Boden... Das ist natürlich dann problematisch, wenn der andere Hundebesitzer mit seinem Wauzi gehen will und mein kleiner Racker wie wild nachrennt.
    Würde mich über eine Antwort freuen!
    mfG

  • ANZEIGE
  • Hochnehmen würde ich nicht, sondern nur mit der Hand dazwischen.


    Wie alt sind denn die Hunde, mit denen er spielt? Bei Welpen untereinander sollte man schon drauf achten, dass keiner von beiden bedrängt wird. Sonst muss man kurz dazwischen und die beiden trennen und dann geht es weiter. Mit älteren Hunden würde ich meinen Welpen eh nur zusammenbringen, wenn ich weiß, dass die wirklich top sozialisiert und erzogen sind. Sonst schadet das dem Welpen evtl.


    Wenn wir mal passende Hunde zum spielen fanden, haben wir das Spiel beendet durch an die Leine nehmen. Und wenn der Hund hinterher wollte: stur stehen bleiben und wenn er noch so tobt an der Leine. Und sobald er ruhiger wurde: weitergehen in die andere Richtung.


    Hochheben würde ich allerdings nie. Es sei denn, mein Hund wär wirklich in Lebensgefahr, weil er mitten auf der Straße beschließt, stehen zu bleiben oder so. Da würde ich dann auch mal beherzt zugreifen und tragen, statt mitten auf der Hauptstraße da rumzumachen mit Leckerchen etc. Aber sonst würde ich nie hochnehmen.


  • Johnny spielt eigentlich mit jedem :ops: vorher fragen wir halt immer, ob sich der Hund mit Welpen verträgt. Wäre noch nie was passiert, sah bis jetzt eigentlich immer aus, als ob sie Spaß hätten ;)
    Werde ihn in Zukunft einfach an die Leine nehmen und gut. So einfach - warum ist mir das nicht eingefallen?! haha viele Dank jedenfalls!!!
    Hochheben muss z.Z. leider manchmal sein, da er plötzlich soooo müde wird, sich weigert weiterzugehen und sich mitten auf den Weg fallen lässt :sleep:
    mfG

  • ANZEIGE
  • Wenn du ihn weg nimmst, zwickt er dich aus Frust oder ausversehen?


    Mit was für Hunde spielt er denn, anderen Welpen? Jaulen die manchmal auf?
    Natürlich testen die kleine Würmer in deren Alter ihre Grenzen aus- ist bei Kindern nicht anders. Durch sozialer Kontakt wird genau das geübt.


    Mit 12 Wochen ist es auch noch sehr sehr schwer richtig abrufbar zu sein ;) Ist doch noch ganz jung.
    Aber da ist schon einmal ein Übungsansatz- unter Ablenkung abrufen (wunderbar in einer Welpengruppe trainierbar ;P)

    Sally- mein Seelenhund - Chow-Chow-Border-Kleinspitzmix 31.10.99-17.1.2015
    Ronja Räubertochter - Balsam für meine Seele - Ostsibirscher Laika-Mix 14.08.2014

  • Zitat von "CheshireFox"

    Wenn du ihn weg nimmst, zwickt er dich aus Frust oder ausversehen?


    Mit was für Hunde spielt er denn, anderen Welpen? Jaulen die manchmal auf?
    Natürlich testen die kleine Würmer in deren Alter ihre Grenzen aus- ist bei Kindern nicht anders. Durch sozialer Kontakt wird genau das geübt.


    Mit 12 Wochen ist es auch noch sehr sehr schwer richtig abrufbar zu sein ;) Ist doch noch ganz jung.
    Aber da ist schon einmal ein Übungsansatz- unter Ablenkung abrufen (wunderbar in einer Welpengruppe trainierbar ;P)


    Es wirkt so auf mich, als ob er dann fast schon in "Trance" ist und einfach weitermacht... Ist er dann wieder am Boden, kommt es mir so vor, als ob er mit mir spielen wolle, weil der andere Hund ja geht... Er springt dann oft wie verrückt vor meinen Füßen herum, zwickt ins Hosenbein, rennt wieder zurück, kommt mit einem freudigen Satz wieder auf mich zu usw.
    Er spielt sowohl mit Welpen (Welpengruppe, sind schon fleißig am trainieren :D), als auch mit erwachsenen Hunden, Junghunden, ....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja, halte dir immer vor Augen: 12 Wochen!!!!
    das klingt (ich kenne den Hund nicht, daher kann ich nur erahnen) nach einem verspielten Welpen :D


    Normaler Weise zeigen andere Hunden (sowohl Welpen als auch erwachsene Hunde), wenn es zu viel wird.
    Natürlich sollte man- falls er die Grenzen gar nicht kennt dazwischen gehen.
    Aber wenn man Welpen beobachtet und ein Welpe beim spielen aufjault, weil es doch mal weh getan hat- hören die meisten Welpen sofort auf (meistens, weil sie sich davon auch etwas erschrecken :P)

    Sally- mein Seelenhund - Chow-Chow-Border-Kleinspitzmix 31.10.99-17.1.2015
    Ronja Räubertochter - Balsam für meine Seele - Ostsibirscher Laika-Mix 14.08.2014

  • Zitat von "CheshireFox"

    Naja, halte dir immer vor Augen: 12 Wochen!!!!
    das klingt (ich kenne den Hund nicht, daher kann ich nur erahnen) nach einem verspielten Welpen :D


    Normaler Weise zeigen andere Hunden (sowohl Welpen als auch erwachsene Hunde), wenn es zu viel wird.
    Natürlich sollte man- falls er die Grenzen gar nicht kennt dazwischen gehen.
    Aber wenn man Welpen beobachtet und ein Welpe beim spielen aufjault, weil es doch mal weh getan hat- hören die meisten Welpen sofort auf (meistens, weil sie sich davon auch etwas erschrecken :P)


    SEHR verspielt!! zu Hause so ein liebes, ruhiges, kleines Knöpfchen;... kaum sind wir auf der Hundewiese oder -schule geht's los :D Er neigt schon noch dazu, sehr übermütig zu sein. Ist manch anderem Welpen dann doch noch zu viel, aber wir haben ja noch soooo viel Zeit, um zu üben :gut:

  • Ich halte auch an die Leine nehmen für die wesentlich bessere Lösung als hochheben. Es puscht den Hund weniger hoch. Wenn dein Welpe mit älteren Hunden spielt und ihr in getrennte Richtungen weiter möchtet, würde ich den anderen Halter einfach bitten kurz zu warten, damit du zu deinem Hund hingehen und ihn anleinen kannst. Dann gehst du einfach in die gewünschte Richtung mit ihm weiter. Bist du der Meinung dein Hund braucht eine Pause, kannst du dich kurz mit dem anderen Halter absprechen; ihr schnappt euch dann eure Hunde und nach einer Pause kann es weiter gehen.


    LG


    Franziska mit Till

  • Du musst Dir nur vor Augen halten, dass Dein Welpe sich von jedem Hund was abschaut.


    Geht nicht drum, dass was passieren könnte. Devlin LIEBT alle Hunde. Anfangs haben wir ihn auch mit allen spielen lassen, die Welpen mögen. Wenn das dann aber unerzogene Hunde waren, die dann plötzlich für 5 Minuten im Wald verschwanden - dann war Devlin auch weg und hat sich das abgeschaut, dass wegrennen von Frauchen und nicht hören auf deren Rufen super ist.


    Wir lassen Devlin nur noch spielen in der Hundeschule oder wirklich mit Hunden, die top sozialisiert sind und hören. Und nicht mehr mit solchen, die solche Rüpel*g* sind wie er. Er schaut sich das nämlich sofort ab. Hört der andere Hund hingegen sofort, dann hört er auch. Man kann sich das zunutze machen, wenn ein Hund so auf andere Hunde fixiert ist. Man kann sich aber auch das Leben schwer machen, wenn man den Hund spielen lässt mit Hunden, die nicht so hören. So ein Hund lernt sehr schnell - auch das Schlechte.

  • Dein Hund spielt mit sämtlichen anderen Hunden und die anderen ? Spielen die auch? Also ich kenne spontan keinen erwachsenen Hund, der mit nem fremden Welpen spielt...?
    Ich würde den Hund sich nicht so reinsteigern lassen , weil du sonst bald den Hund hast, der Rausgehen mit Mordsstress verbindet und der wahrscheinlich schlecht ansprechbar sein wird ( ist er ja bereits ) .

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE