Avatar

Frage zu "Intelligenz-Spielen"

  • ANZEIGE

    Hallo ich hab ne Frage was macht ihr mit Eurem Hund um ihn zu Hause ein wenig geistig zu fördern ???
    also was kann ich mit meinem machen ? er ist ja noch so klein erst 10.1/2 Wochen ich will ihn ja auch nicht überfordern doch da in ihm Labrador und Bordercolli steckt steckt das lernen ja in ihm drin
    und bis her was er in den 2 Wochen schon gelernt hat ist klasse ( sitz,komm,an der strasse stehenbleiben und sitz machen "klappt nicht immer" und platz geht schon ein bissel ) ich mach das immer so wie ich denke es macht ihm spass und er ist bei der sache )


    habt ihr ein aar tipsfür mich ?? was ich machen kann und wie ??


    freu mich auf eure Tips und vorschläge


    Danke Alice und Haku

  • ANZEIGE
  • Hallo Alice,


    ich hab eine gute Nachricht: Dein Hund ist dank seines Rassenmixes bereits intelligent! Du musst ihn in dem Alter in dieser Richtung nicht noch fördern. ;)


    Was Du tun könntest, um eine schöne Zukunft vorzubereiten: bring ihm bei, dass er sich entspannen kann, dass es Auszeiten gibt, dass er nicht auf jeden Reiz anspringen muss.

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Zitat von "Rotbuche"

    Hallo Alice,


    ich hab eine gute Nachricht: Dein Hund ist dank seines Rassenmixes bereits intelligent! Du musst ihn in dem Alter in dieser Richtung nicht noch fördern. ;) .


    ja so war es auch nicht gemeint war eine falsche Wortwahl :headbash:
    das er intelligent ist weis ich ja und das merk ich ja daran das er schnell lernt


    auszeiten klar das machen wir ja auch und viele schmuse und kuschel einheiten und das ist ja das schöne er ist recht entspannt selbst wenn die Katzen an ihm vorbeilaufen und er grad liegt bleibt er liegen und ignoriert die beiden :-)
    und ich spiele auch nur mit ihm wenn er von sich aus kommt


    ich wollte nur mal wissen was ich mit ihm für Lernspiele machen kann damit er auch mal was anderes macht als immer nur sein "beisspiel"

  • ANZEIGE
  • Zitat von "zoey01"

    ich wollte nur mal wissen was ich mit ihm für Lernspiele machen kann damit er auch mal was anderes macht als immer nur sein "beisspiel"


    Sein "Beißspiel" ist vermutlich das normalste der Welt: Welpen erkunden ihre Umgebung über das Maul, nehmen alles auf, beknabbern, etc. Zudem steckt ein Labbi drin, möglich, dass Dein Hund erst recht gerne alles ins Mäulchen nimmt. Warum willst Du es ihm verbieten?


    Lernspiele macht Dein Hund den ganzen Tag, er lernt pausenlos, wie das Leben bei Euch funktioniert. Jede Minute. Jede Sekunde. Wenn er wach ist und wenn er schläft. Zusätzlich baust Du schon einige Kommandos ein, Du brauchst keine anderen Lernspiele in dem Alter. Ruhe, komm und nein, das sind Grundlagen, über die Du Dich später freust, der Rest hat Zeit!

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Zitat von "Rotbuche"


    Sein "Beißspiel" ist vermutlich das normalste der Welt: Welpen erkunden ihre Umgebung über das Maul, nehmen alles auf, beknabbern, etc. Zudem steckt ein Labbi drin, möglich, dass Dein Hund erst recht gerne alles ins Mäulchen nimmt. Warum willst Du es ihm verbieten?



    Hallo Rotbuche
    Na ja das beißspiel soll nur im rahmen bleiben weil er ja auch in die Hosen und Jacken beißt ansonsten darf er ja beißen er hat auch viel spielzeug zum spielen und beißen und er bekommt auch Möhrchen was er auch toll findet die er knabbern kann

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!