ANZEIGE
Avatar

Frisst vormittags plötzlich nicht mehr

  • ANZEIGE

    Unser yaschi frisst seit ein paar Tagen vormittags nichts mehr. Nicht mal Leckerbissen. Dadurch hat er ziemlich starke magengeräusche. Dennoch verhält er sich aber ganz normal. Auch haben wir kein anderes Futter als sonst. Die Spaziergänge sind auch ganz normal. Also die Verdauung. Nachmittags ist dann alles wieder ganz anders. Dann ist er ein kleiner Müllschlucker wie sonst auch. :D

  • ANZEIGE
  • Wie alt ist er, wie lange ist er schon bei euch? Hat sich sein Fressverhalten schonmal verändert? Hat sich evtl. irgendwas an eurem Tagesablauf verändert?


    Darmgeräusche kommen vor.... Der Kot ist normal?

    „Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“

  • Er ist drei Jahre alt. Wir haben ihn jetzt ein halbes Jahr. Alles andere ist normal auch sein Kot. Aber heut ist alles schon wieder weg. Auch keine bauchgeräusche mehr.

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Babygina"

    Er ist drei Jahre alt. Wir haben ihn jetzt ein halbes Jahr. Alles andere ist normal auch sein Kot. Aber heut ist alles schon wieder weg. Auch keine bauchgeräusche mehr.


    Also, ich kann nur von meinem berichten, dass er manchmal auch "fastet", ohne, dass es einen gesundheitlichen Hintergrund hat. Meist, wenn das Abendfressen üppiger war, oder Dinge gefuttert wurden, die nicht leicht verdaulich sind...dann lässt er ab und an sein Frühstück stehen....


    hm... wenn er abends etwas frisst, säuft und vital ist, Kot normal--- ich mache in solchen Fällen immer einen Vital-Test, in die Augen schauen, an den Ohren riechen, Durchblutung checken, Fieber messen.


    Und man sieht seinem Hund ja auf irgendeine Art und Weise an, ob er Schmerzen hat, oder es ihm nicht gut geht..... zumindest ich bin darauf sensibilisiert :headbash:


    Wenn Du unsicher bezüglich seinem Allgemeinzustand bist, dann lass ihn doch durchchecken...aber, ich persönlich denke, dass es nichts Besorgniserregendes ist..... bin ja aber auch kein Doc :D

    „Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE