ANZEIGE
Avatar

Sachkundenachweis NRW

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr,


    mal eine blöde Frage, aber kann mir jemand sagen, wie das vonstatten geht? Ich melde das beim Tierarzt oder unserer Hundetrainerin (die ist dazu befugt, die Prüfung abzunehmen) an, fülle diesen Fragebogen aus und fertig?


    Ich bin ehrlich gesagt etwas erstaunt, dass wir das mit unserem Irish Terrier überhaupt brauchen. Das hat uns bisher niemand gesagt, weder Tierarzt noch Hundetrainerin noch Züchter. Lediglich die Steuerdame meinte, wir sollten mit dem Hund zum Ordnungsamt und wenn die den freundlich finden, könne es auch sein, die verzichten auf den Nachweis.


    Hm. Schon irgendwie komisch, denn ich glaube nicht, dass auch nur irgendein Mensch in meinem Umfeld diese Prüfung abgelegt hat, obwohl ja auf sehr, sehr viele Hunde zutrifft: größer als 40 cm oder schwerer als 20 kg.


    Müssen wir jetzt tatsächlich diese Prüfung machen? Habt Ihr die auch alle abgelegt?


    LG
    Devlin

  • ANZEIGE
  • Jepp, ist Pflicht in NRW. Habe den Nachweis machen müssen, habe ihn bei der Steueranmeldung in Kopie vorlegen müssen. Vielleicht ist es je nach Landkreis weniger streng, aber bei uns wurde drauf bestanden. Da spielt die Rasse keinerlei Rolle. Ist der Hund größer als 40 cm oder schwerer als 20 kg muss der SKN vorgelegt werden.


    Ist ein Witz, spült aber Geld in die Kassen.

  • Zitat von "PocoLoco"

    Jepp, ist Pflicht in NRW. Habe den Nachweis machen müssen, habe ihn bei der Steueranmeldung in Kopie vorlegen müssen. Vielleicht ist es je nach Landkreis weniger streng, aber bei uns wurde drauf bestanden. Da spielt die Rasse keinerlei Rolle. Ist der Hund größer als 40 cm oder schwerer als 20 kg muss der SKN vorgelegt werden.


    Ist ein Witz, spült aber Geld in die Kassen.


    Ah, ok. Und wo hast Du das gemacht und was hast Du bezahlen müssen?

  • ANZEIGE
  • Wenn es dein erster Hund ist mußt du für einen 40/20er Hund einen Sachkundenachweis machen. Hast du allerdings schon Hundeerfahrung und kannst nachweisen, daß du auch vorher Hunde gehalten hast, entfällt der Sachkundenachweis.
    Erkundige dich am besten beim Ordnungsamt, sie werden dir genau sagen, was zu tun ist.


    Übrigens: den Prüfungsfragebogen für den Sachkundenachweis kannst du dir im Internet runterladen, wird so erzählt. ;)

  • Hi,


    frag deinen TA. Ich hab mit Kaffee und 4 (?) Frageboegenseiten bei TA im Wartezimmer gesessen, und das wurd sofort korrigiert und TA hat mit mir ergebnisse durchgesprochen. Meine Hunde hatte ich auch mit :).

    Dogs are not our whole life - but they make our lives whole...


    PANDA: ChiPuRRier (Chihuahua-Pudel-Terrier): Maerz 2011
    BLITZ!: Blue Merle Border Collie: 8.5.13

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erkundige Dich aber vorher, welche Fragebögen genutzt werden.


    Ich habe meinen SKN beim TA gemact und der wies mich darauf hin, dass bei der Prüfung Fragebögen der Tierärztekammer Nordrhein verwendet werden und nicht diejenigen, welche man sich hier bei der Stadt Köln runterladen konnte.


    War aber ehrlichgesagt kein Ding, diese Bögen zu lernen. 95% kann man sich mit gesundem Menschenverstand sowieso denken.

  • Ich musste auch, hab es bei uns im Tierheim gemacht und 24€ dafür bezahlt.
    Ist wohl ziemlich günstig beim TA zahlen viele mehr.


    Ist eigentlich ganz einfach - braucht man keine Panik vor haben :hust:

  • Zitat von "harry97"

    Wenn es dein erster Hund ist mußt du für einen 40/20er Hund einen Sachkundenachweis machen. Hast du allerdings schon Hundeerfahrung und kannst nachweisen, daß du auch vorher Hunde gehalten hast, entfällt der Sachkundenachweis.
    Erkundige dich am besten beim Ordnungsamt, sie werden dir genau sagen, was zu tun ist.


    Übrigens: den Prüfungsfragebogen für den Sachkundenachweis kannst du dir im Internet runterladen, wird so erzählt. ;)


    Ah, ok. Angemeldet ist der Hund auf meine Mutter - ist auch ihrer und lebt bei ihr - und wir hatten immer Hunde. Dann fragen wir da mal nach, vielleicht können wir uns diese sinnlose Geldausgabe ja sparen.


    Die Fragen hab ich mir schon angeschaut, die sind ja ein Witz.


    Zitat

    Wer ist für das Entfernen von Hundekot verantwortlich?


    1) Die Städte, denn dafür wird Hundesteuer bezahlt.
    2) Der Halter.
    3) Die Allgemeinheit. Jeder, der einen Hundehaufen sieht, muss ihn entfernen.
    4) Niemand. Hundekot muss nicht entfernt werden, denn es ist etwas Natürliches, mit dem man leben muss.


    Meine Güte... :headbash:

  • Wenn deine Mutter immer Hunde hatte braucht sie den Sachkundenachweis nicht. Sie muß beim OA anrufen und das dort erklären, die wenden sich dann an das Steueramt und können anhand der Zahlungen der Hundesteuer prüfen, ob die Angaben stimmen.
    So habe ich es damals gemacht, als der Sachkundenachweis eingeführt wurde. Da ich seit 40 Jahren Hunde halte, mußte ich keinen Sachkundnachweis einreichen.

  • Zitat von "harry97"

    Wenn deine Mutter immer Hunde hatte braucht sie den Sachkundenachweis nicht. Sie muß beim OA anrufen und das dort erklären, die wenden sich dann an das Steueramt und können anhand der Zahlungen der Hundesteuer prüfen, ob die Angaben stimmen.
    So habe ich es damals gemacht, als der Sachkundenachweis eingeführt wurde. Da ich seit 40 Jahren Hunde halte, mußte ich keinen Sachkundnachweis einreichen.


    Danke für den Hinweis, dann probieren wir das erstmal. Zählt das auch, wenn die vorherigen Hunde kleiner waren und das der erste "große" (na ja, so groß nun auch nicht) Hund ist?


    Ansonsten machen wir das in unserer Hundeschule, da sind wir ja eh einmal die Woche und die nimmt da 30 Euro für - geht ja noch.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE