ANZEIGE
Avatar

Zweithund aus dem TS, wie finde ich den richtigen???

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    wir haben ja jetzt seit zweieinhalb Jahren unsere Mara bei uns.
    Mara hat sich wirklich toll entwickelt, die jugendlichen Flausen sind jetzt mit drei Jahren so gut wie weg, sie ist sehr folgsam und einfach zu händeln.


    Nun bin ich ja schon seit langem mit dem THS-Virus infiziert, wir sind auch sehr erfolgreich (mittlerweile VK3), jetzt fängt aber der Rest der Familie auch so langsam an, sich anstecken zu lassen, sprich, mein Mann und meine Tochter möchten auch gerne Sport mit Hund machen.


    Im Moment regeln wir das noch so, dass ich Vierkampf laufe und mein Mann oder meine Tochter dann CSC oder eben auch mal nen Hindernislauf. Jetzt hat aber mein Mann auch schon eine Quali erlaufen für die Verbandsmeisterschaften und würde jetzt natürlich auch gerne öfter trainieren. Ich merke aber jetzt schon, dass Mara etwas Probleme hat, sich von mir auf ihn umzustellen innerhalb eines Wettkampftages, und sie reagiert auch bei mir zunehmend verunsichert.


    Wir möchten im Moment erst mal sehen, ob sich das Strohfeuer bei Mann und Tochter zu richtiger, dauerhafter Begeisterung entwickelt, sollte das so bleiben überlegen wir, uns nächstes Jahr einen zweiten Hund ins Haus zu holen.


    Nun würden wir gerne einem Welpen oder Junghund aus dem Tierschutz ein neues zu Hause geben. Junghund deswegen, weil wir diesen gerne von Grund auf richtig aufbauen möchten. Bei Mara habe ich nämlich, weil ich ja am Anfang nicht wusste, dass ich THS machen will einiges falsch gemacht in der Ausbildung (z.B. Vorprellen bei den Hürden und auch in der Unterordnung) und diese Fehler muss ich jetzt mühsam ausbügeln.


    Wichtig ist mir auf jeden Fall, dass der Hund schon in D ist, am liebsten auf einer Pflegestelle, weil ich glaube, dass er dort am besten eingeschätzt werden kann. Mara ist nämlich ein sehr zurückhaltendes Mäuschen, d.h. ich würde ihr keinen Zweithund zumuten, der ein totaler Draufgänger ist und sie ständig unterbuttert oder nervt.
    Außerdem haben wir auch noch zwei Katzen.


    Nun zu meiner Frage:


    Wie findet man den richtigen Hund aus dem Tierschutz? Im Zergportal habe ich schon viele Hunde gefunden, die in unserer Gegend auf Pflegestellen sind. Kann man den Beschreibungen der Pflegestellen vertrauen? Lässt sich ein gewisser "will to please" (es muss kein Kadavergehorsam sein) bei Junghunden aus dem Tierschutz schon erkennen?
    Bitte versteht mich nicht falsch, sollte sich der Zweite nicht für THS eignen bleibt er natürlich trotzdem bei uns. Aber es wäre schon schön wenn er sich eignen würde, deswegen würden wir danach auch gerne gezielter suchen.
    Kann man bei Welpen oder Junghunden z.B. schon testen ob er gerne springt? Eigentlich sollten die in dem Alter ja noch nicht springen, oder?
    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit Hunden aus dem TS, den dazu gehörigen Beschreibungen, usw.?

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht mit Hunden aus dem TS, den dazu gehörigen Beschreibungen, usw.?


    Nur gute, bisher. :smile:
    Zudem habe ich lange nach einem passenden Hund gesucht, da ich gewisse Vorstellungen habe. ;)


    Diego war auch auf eine Pflegestelle wir waren ihn öfter besuchen, und er hat uns auch einmal mit seinem Pflegefrauchen besucht.
    Er ist genau das was ich wollte und zu uns passte, ein Hund der gut zu händeln war und ist,
    und keine nennenswerte Probleme machte. :smile:
    Und mit den kleineren Macken die er so hat kann ich umgehen. ;)


    Ich werde, sollte nach Diego wieder ein Hund hier einziehen, es genau wieder so machen.
    Sich Zeit lassen und gezielt suchen und auswählen.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Meine Erfahrung ist: je ausführlicher die Beschreibung, desto zutreffender. Habe nur gute Erfahrungen gemacht, meine Hunde waren genau so wie in den Beschreibungen. Manches ist nachher noch dazu gekommen natürlich, aber das, was dort stand und erzählt wurde, hat gestimmt. Man muss natürlich auch "lesen können", also, wenn steht "eher schüchterne Maus", dann kann das schon auch ein richtiger Angsthund sein.... ;)

  • ANZEIGE
  • Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.


    Ich habe im Zergportal ein ganz entzückendes Hundemädchen gefunden und bin schon ein bisschen traurig, dass es im Moment noch nicht geht. Aber ich habe dieses Jahr nur noch eine Woche Resturlaub und ich möchte schon ein paar Wochen lang voll für den Neuzugang da sein. Außerdem wäre es tatsächlich auch deswegen noch zu früh weil ich ja auch nicht weiß ob Mann und Tochter dabeibleiben. Am Ende muss ich alleine zwei Hunde trainieren, und das wäre schon etwas stressig.


    Aber ich informiere mich jetzt schon, damit ich einigermaßen gewappnet bin.


    Die kleine Hündin ist ein Garafiano-Mix. Die Beschreibung passt wie die Faust aufs Auge zu uns und ich finde sie allerliebst rein äußerlich. Hier mal der Link.


    http://www.tierschutzvereingar…nd.php?sort=welpen&id=977


    Hat jemand Erfahrung mit dieser Rasse?


    (Oh nein nein nein, ich darf sie gar nicht anschauen, ich finde sie soooo herzig... :hilfe: )

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE