ANZEIGE
Avatar

Golden Retriever Welpe aus Bedburg-Hau

  • ANZEIGE

    Einen schönen Guten Abend zusammen,


    ich weiß das es zu diesem Thema schon einen Thread gibt, in diesem kann ich aber auch nach unserer Vorstellung nicht Antworten, daher eröffne ich einen neuen.


    Bei uns entstand vor einiger Zeit der Wunsch nach einem "eigenen" Hund, da wir beide unser Leben lang schon mit Hunden im Familien- und Bekanntenkreis zu tun haben.


    Unsere Vorstellung war von vorne herein ein Golden Retriever Rüde also machten wir uns als nächstes Gedanken ob wir einen Hund vernünftig halten können, das konnten wir dann für uns positiv entscheiden, da meine Freundin auf Wechselschicht arbeitet und ich selber Gleitzeit habe und problemlos mal später zur Arbeit gehen bzw. früher nachhause gehen kann.


    Als nächstes machten wir uns Gedanken darüber wo wir denn unseren Wunschhund herholen können dabei stießen wir auf die Frau die sich immer nur mit "Hallo" oder "Annemie" am Telefon meldet. Die Rede ist von der besagten Frau Jeuken (Teunissen) aus Bedburg-Hau. Wir fuhren zu ihr hin und unser Oskar kam auch direkt auf uns zu gelaufen, wie es im Buche steht. Die Dame sowie die Haltung der Tiere machten auf uns einen guten Eindruck, natürlich waren wir uns im klaren darüber das wir bei keiner kleinen Familienzüchtung waren wo die Welpen im Wohnzimmer aufgezogen werden aber dieser Art Bauernhof von Frau Teunissen und ihrem Mann machte echt einen guten Eindruck, der "Stall" mit Auslauf wo die Welpen drin waren war sauber und es war viel Platz für nicht zu viele Hunde. Beim abholen schreckten mich allerdings schon die vielen Großen Hunde ab.


    Ob das ganze jetzt zu unüberlegt war oder warum wir uns erst im nachhinein über die Dame informiert haben kann ich nicht beantworten, aber wir sehen das jetzt einfach mal so wir versuchen dem Hund jetzt ein anständiges Hundeleben zu bieten.


    Nachdem wir die ganzen unangenehmen Sachen über die Dame gelesen haben, sind wir natürlich direkt zum Tierarzt. Ein Kontrolltermin war sowieso angedacht, mit den Informationen sind wir aber unverzüglich zu unserem Tierarzt gefahren. Er konnte bis auf Flöhe nichts bei ihm finden, das Herzt ist super, seine Augen, Ohren und das Maul sind unauffällig und die Knochen sind auch gut also bekam er nur Frontline und eine Wurmkurtablette die er zwei Tage später bekommen sollte. Der Arzt hat aber eindringlich darauf hingewiesen, dass ein Hund auch noch mit 2-3 Jahren einen Herzfehler bekommen kann, und Allergien sowie HD so jung noch nicht festgestellt werden können.


    Bei der ganzen Nachforscherei haben wir uns dann mal über die Tierärztin informiert die den Hundebabys die ersten Impfungen gegeben hat, bei ihr handelt es sich um die Präsidentin der Tierärztekammer Nordrhein. Heute haben wir bei ihr angerufen, sie hat sehr seltsam reagiert und wollte unseren Namen sowie die Nummer des Hundes haben, wir haben das Gespräch dann beendet.


    Also unser Fazit aus der ganzen Geschichte, wir können uns nicht erklären warum die Dame zwei Unterschiedliche Namen hat, also gemeldet ist sie wie gesagt unter dem Namen Jeuken und im Kaufvertrag schreibt sie Teunissen. Auf uns hat ihr Hof einen guten Eindruck gemacht und wir denken Flöhe sind nichts unnormales auf einem Bauernhof und welche Rolle spielt diese Präsidentin in der ganzen Geschichte.


    Uns würde auch interessieren, was haben die Betroffenen gegen die Dame unternommen, ich habe öfter was von außergerichtlicher Einigung gelesen.


    Wir sind froh das unser Oskar erst einmal so gut drauf ist und haben Spaß mit ihm.

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Viel Spaß mit dem Welpen wünsche ich Euch. Der Hund kann ja nichts dafür.


    Allerdings werde ich es nie verstehen, warum man nach dem Kauf beginnt, umfangreich über den "Züchter" zu recherchieren. Allein wenn man die vielen Anzeigen liest und die äußeren Umstände der "Zucht" sieht, müsste man doch bemerken, dass es sich dabei nicht um einen seriösen Züchter handeln kann. Allein der Preis der Hunde muss einem doch schon sagen, dass da etwas nicht stimmen kann. Die Fragen, die Ihr jetzt stellt, stellt man sinnvoller vor dem Kauf.


    Aber natürlich, die Hunde sind wesentlich billiger, als die Hunde eines seriösen Züchters, das lässt vor dem Kauf vermutlich über vieles hinwegsehen :/ .

    LG Claudia mit Fritz, dem Schwarzen Russen *11.11.2012

  • Auf die Recherche hat mich mein Arbeitskollege gebracht sonst hätte ich wahrscheinlich nie den Namen bei Google eingegeben.


    Und zu dem Preis habe ich von vielen anderen Hundebesitzern gehört das er ganz normal war, wenn man halt nicht vor hat selber zu züchten und die entsprechenden Papiere dazu brauch.


    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Die Papiere haben erstmal gar nichts damit zutun ob man züchten möchte oder nicht. Ich will auch nicht züchten und prinzipiell kann ich mit der netten Ahnentafel nicht viel mehr machen als sie aufbewahren, aber ich habe somit die Sicherheit einen Hund zu haben der nach gewissen Richtlinien gezogen wurde und mit gesunden, wesensfesten Vorfahren.
    Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das auch auf die Welpen zutrifft.

    Viele Grüße von Katha
    Lina ~25.5.2012~ & Ylvie ~23.01.2015~ Labrador Retriever &
    Jack ~15.05.2011~ Katerchen



    A Labrador Retriever says: Show me what you want, forget the why and I will get out to do it my way.


    Oreoschnute und Schokokugel

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE