ANZEIGE
Avatar

ältere Hündin müffelt seit dem Urlaub

  • ANZEIGE

    Hallo an Alle!


    Wir waren vor 2 Wochen für 3 Wochen am Gardasee. Für meine ältere Hündin hieß das: jeden Tag mehrere Stunden im Wasser. Und wenn sie nur drin gestanden hat...


    Tja seitdem müffelt sie leider. Ich gehe fest davon aus, dass es von dem Baden kommt. Täglich das Fell nass und wieder trocken und wieder nass und .... Sie hat noch nie gestunken.
    Ich hab sie schon geduscht mit Hundeshampoo. Tut sich aber nix. Sie müffelt immer noch. Stecke ich die Nase ins Fell rieche ich das Shampoo. Sitzt man aber Abends auf dem Sofa und sie läuft vorbei weht einem der Wind entgegen... :mute: :kotz:


    Jemand eine Idee?
    Sie hat schon arg viel Unterwolle. ich gehe davon aus, dass sich der Gestank dort fest gesetzt hat. Ich dachte daran sie jetzt mal für ein paar Tage richtig zu bürsten, die Unterwolle raus zu bekommen (vielleicht mit nem Flokamm? oder was hilft hier am besten. Furminator geht bei ihr gar nicht.) und sie dann nochmals ordentlich ein zu shamponieren?


    Was hilft???? :verzweifelt:


    vg

  • ANZEIGE
  • Baghira müffelt, da sie den halben Sommer ja gefühlt im Wasser wohnt auch irgendwann nach totem Seestern.


    Liegt an irgendwelchen Bakterien blablub.


    Wir nehmen dann immer vom TA das Pyoderm Shampoo, das hilft super.


    http://www.fuetternundfit.de/N…earch&searchparam=pyoderm

    Viele Grüße Sabrina
    mit Zwergwidder-Extremschmusern Linus & Merlin, Schattenhund Baghira und Seelenpferd Sky


    Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber erstaunlich viel aus ihnen herausstreicheln.


    Keep the earth below my feet...

  • Hallo,


    nimm Essigwasser, 1 Flasche auf 10 Liter Wasser. Auf dem Hund verteilen und einmassieren und danach gründlich ausspülen.
    Keine Angst, die Haut kann das ab.
    Der Gestank entsteht durch Bakterien die sich in stehenden Gewässern befinden. Das schöne feuchte Klima in der Unterwolle lässt sie prima gedeihen. In fließenden Gewässern sind sie auch vorhanden, aber nicht in der Menge.
    Meine gehen mehrmals die Woche in einen Fluss, kein Gestank trotz Unterwolle.


    LG Terrortöle

  • ANZEIGE
  • Stimmt, es liegt an der bakteriellen Besiedelung der Haut...oft vermehren sich im Sommer bei häufigem Baden Hefepilze, Malassezien, auf der Haut, die einen typischen hefigen, muffigen Gestank mit sich bringen.


    Dagegen helfen Shampoos wie Malasseb oder andere antibakterielle oder antimykotisce Shampoos. Beim Shampoonieren muss man sie oft 15 Minuten wirken lassen, sonst hilft es nicht richtig.

    Luzie, Australian Shepherd (red merle), *07.06.2009
    Caro, Australian Shepherd (red bi), *23.04.2013

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE