Erfahrungsbericht Solaninvergiftung

  • ANZEIGE

    Huhu,
    ich hatte meine 3 gestern mittag kurzfrisig beim Sitter geparkt, tja hätte ich mal nicht.
    Spät abends hat mein Rüde dann das erste Mal erbrochen und da es noch kein Abendbrot gab, dachte ich sein Magen wäre leer, dann kommt das bei ihm schonmal vor.
    Er erbrach dann fast die ganze Nacht über und wollte nicht futtern. Das heißt schon was bei ihm.


    Heute früh hat er dann etwas gefressen, aber ziemlich schnell wieder erbrochen. Mittags hab ich dann mit dem Sitter telefoniert ob er draußen i-was gefressen hat, obwohl er das eigentlich nicht macht. Hat er nicht.
    Gegen 16 Uhr rief sie mich wieder an, Burschi war mittlerweile extrem müde und ich schon fast auf dem Weg zum TA. Sie beichtete mir dann das sie allen dreien grüne Paprika zu fressen gegeben hat. Supi, unreifes Nachtschattengewächs....
    Sie war der Meinung, das weil ich Paprika füttere ist das ok. Ich gebe aber ausschließlich gelbe, roh in kleinen Mengen, sonst gekocht.


    Wenigstens wusste ich nun was los ist. Also hab ich alle 3 eingepackt und bin zum TA. Die Mädels haben keine Symptome, sind aber auch etwas schwerer und alle 3 haben wohl diesselbe Menge bekommen.


    Nun hat er was gegen die Übelkeit und das Erbrechen bekommen. Durchfall hat er komischerweise nicht, er hat grad gemacht. Ansonsten heißt es abwarten ob es beim Erbrechen und der Müdigkeit bleibt.
    Angst hab ich ja vor der beschriebenen Atemnot/lähmung, aber lt TA ist es nach über einem Tag unwahrscheinlich das die Symptome sich noch verschlimmern.


    Nun pennt er hier grad ziemlich beleidigt ob der vielen Spritzen, aber es geht ihm ganz gut. =)


    Noch nen Problem gibts, wo selbst meine TÄ nicht wusste was da kommen kann, es heißt wieder abwarten. Eine meiner Mädels ist vor 21 Tagen belegt worden nach langem Planen und nun hoffe ich das das nichts passiert ist. :dead:

  • Nun ists ja ein paar Tage her. Vom Wesen ist er wieder ganz der Alte.
    Durchfall hatte er garnicht, aber sein Magen ist noch etwas empfindlich. Er bricht noch ab und zu.
    Fertigfutter geht aktuell garnicht, da geht er auch mom nicht gern ran.


    Gestern hatte er Rind, einen Hühnerhals und gekochte Möhren und ein paar Nudeln. Man könnte denke er hätte im Magen sortiert, weil die Möhren kamen wieder raus. :D
    Heute hatte er dann anstatt Möhren Fenchel und Zucchini, das blieb drin.


    Ahja, Schonkost, also gekochtes Huhn mit Reis und so kann er grad nimmer sehen, da hatte er in den letzten Tagen genug von. Ich bin echt erstaunt, sonst geht immer alles und vor allem viel in den Hund rein, Aber ich vertraue da mal auf ihn und hoffe das es bald komplett weg ist.

  • ANZEIGE
  • Die haben doch gestern bei HundKatzeMaus dem übergewichtigen Mops rohe Paprika geschnipselt, oder habe ich das falsch gesehen? Ich hatte nämlich noch an diesen Thread hier gedacht, den ich aber zuvor nur überflogen hatten.


    Gut, dass es dem Rüden wieder besser geht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Rote und Gelbe ist ja in der Regel auch nicht schlimm weil da das Solanin zum Großteil schon abgebaut ist. Nur in den Grünen, die unreif sind, ist viel vorhanden.

  • Zitat

    Die haben doch gestern bei HundKatzeMaus dem übergewichtigen Mops rohe Paprika geschnipselt, oder habe ich das falsch gesehen? Ich hatte nämlich noch an diesen Thread hier gedacht, den ich aber zuvor nur überflogen hatten.


    Gut, dass es dem Rüden wieder besser geht.


    Das habe ich mich gestern auch gefragt. Hinterher hat die Diätberaterin noch gesagt, das man Paprika geben kann.

  • Zitat

    Grüne Paprika ist giftig? Also das ist mir bei meinen Hunden noch nicht aufgefallen.


    Es kommt auch immer auf das Verhältnis Gewicht-Solaninmenge an. Meine Mädels hatten ja auch nichts.
    Scheinbar ist mein Rüde da etwas empfänglich für.


    Das ist halt wie mit der Schoki. Der eine kann größere Mengen futtern ohne das etwas passiert und der Nächste hat schon nach nur einem Stück Probleme.

  • Mein Rüde ist jetzt wieder vollkommen ok. Fertigfutter wird wieder normal vertragen und auch gut gefuttert.


    Mit der Hündin war ich jetzt 2x beim Schallen, soweit ist alles unauffällig und normal, ich hoffe das bestätigt sich dann auch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!