ANZEIGE
Avatar

Labrador und Epilepsie

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Unser schwarzer Labby Paddy leidet seit ca. 10 Monaten an Epilepsie.
    Er ist 4.J. alt und wie ein Ersatzkind für uns!
    Er wurde erst mit Resimatil behandelt, dadurch wurde er dessorientiert,
    aber die Anfälle blieben.
    Danach habe ich Ihn kastrieren lassen und die Behandlung wurde auf
    Luminal umgestellt.
    Trotzdem man kann die Uhr danach stellen, alle 14 Tage bekommt er
    2 Anfälle innerhalb weniger Std. hintereinander.
    Nach den Anfällen ist er sehr schreckhaft und überaus anhänglich.
    Morgen lasse ich noch einen Bluttest bei unserer Tierärztin machen.
    Über Hilfe,Tipps der Community wären meine Frau und ich sehr,sehr
    dankbar.
    Gruß
    Timo :help: :help:

  • ANZEIGE
  • Hallo Timo&Familie
    Erstmal willkommen im Forum :hallo:
    In der Forumsübersicht findet Ihr unter der Rubrik "Züchter&Welpen.." auch etwas über Epilepsie. Ich bin keine Betroffene, kann deshalb nicht mitreden. Mich interessierts aber sehr!
    Liebe Grüße

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Hallo Timo,


    schreib doch mal, was alles für Untersuchungen gemacht wurden und was dabei rauskam. Warum wurde er kastriert?


    Gruß Corinna

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE