ANZEIGE
Avatar

Logbucheintrag 1460 - Der Plan scheint zu scheitern

  • ANZEIGE

    Freunde!
    Langsam spitzt sich meine Lage zu.


    Mein wunderschönes Leben mit Frauchen scheint doch endgültig vorbei zu sein.
    Dieser doofe Setti nistet sich immer weiter in mein schönes, geordnetes Leben ein.


    Meine Hoffnung, dass er bald abgeholt wird hat sich ja schon zu der Hoffnung, dass er irgendwann mal abgeholt wird, verringert. Aber auch diese Hoffnung scheint sich zu zerschlagen.


    Auch mein eigentlich so unglaublich intelligenter, hinterlistiger und perfider Plan scheint nicht aufzugehen, was mich doch ein wenig aus der Bahn wirft.


    Bisher hatte alles so gut geklappt, dass es schon fast gespenstisch war. Setti wurde für all die kleinen Gemeinheiten, Pinkelflecken, geklaute Leckereien für Frauchen und geklaute Leckereien für uns verantwortlich gemacht.


    Ich musste nur mit meinem Unschuldsengelchenblick daneben sitzen und ein wenig auf „Empörung“ machen und Frieder abstrafend anblicken, wenn Frauchen ins Wohnzimmer kam und die Bescherung – welche auch immer – entdeckte.


    Und da ich dem Friederbaby natürlich vorher furchtbare Geschichten erzählt habe, was Menschen, und Frauchen vor allem, mit kleinen Settis anstellen nachdem sie
    „Was ist denn das?“ , oder einfach nur „Hchhhhh“ machen, ist dieser natürlich jedes Mal fast im Boden verschwunden.


    Und Frauchen hat natürlich immer geschimpft. (Uiuiui und wiiiiiiiiie die schimpfen kann!!!!)
    Sie hat zwar uns beide auf die Decke geschickt, aber doch mehr zum Friederich geschaut.


    Naja, dass war zwar doof, aber ich konnte damit leben, denn ich hatte ja das grosse Ziel im Auge:
    Weg mit dem Friederbaby!!!


    Und dann passierte das Unfassbare.
    ICH wurde erwischt!


    Welch eine Blamage.
    Emilia die Diebesprinzessin wurde auf frischer Tat, in Flagranti erwischt.
    Könnt ihr euch dies vorstellen?


    Frauchen hatte vergessen die Leckerchen vom Esstisch zu entfernen und ich bin natürlich hochgehüpft und habe die Leckerlies gefuttert und versucht auch in diesen doofen Kasten zu kommen, mit dem Frauchen mit uns clickert. Denn da sind ja noch mehr Leckerchen drinne.


    Und dieser Teufelskasten wurde mein Verhängnis. Ich war so damit beschäftigt den Decke aufzubekommen, dass ich das olle Frauchen nicht gehört habe, wie sie ins Wohnzimmer kam. (was muss sie auch auf Socken durch die Wohnung laufen???)


    Frauchen blieb erstarrt stehen und ich stand erstarrt auf dem Esstisch.
    Da ich mir auch nicht sicher war, was ich machen sollte fing ich dann einfach mal ein wenig an zu wedeln. So ganz, ganz vorsichtig.
    Aber es hat nix genutzt, das Gewitter brach über mir los.


    Frauchen schnappte mich, pflückte mich vom Tisch – schimpfend wie ein Rohrspatz- und beförderte mich äusserst unsanft in mein Bettchen.
    (diesbezüglich wollte ich noch einen Beschwerdebrief an den Tierschutz schreiben!)


    Sie sagte noch so was wie „ja, da hab ich doch immer den Frieder verdächtigt, und wer ist der elendige Dieb? Die Emmy!!!“


    Verdammt!
    Also schien mein Plan ja wirklich aufzugehen.
    Warum wurde ich nur so unaufmerksam?
    War ich mir etwa zu sicher?


    Also habe ich dem Frieder die Aktion als Mutprobe verkauft.
    Ich hab ihn bei seiner doofen Halbstarkenehre gepackt und gesagt, dass ER sich nie so was trauen würde. Das könnten nur wirklich todesmutige Mädchen und keine ollen Settis.


    Heheheh!
    Und da das Friederbaby doof ist, ist er doch tatsächlich drei Tage später auch auf den Tisch gehüpft und hat versucht an den Clickerautomaten zu kommen.
    1. Hat er natürlich keine Lecker klauen können, denn das Ding war zu, und
    2. stand der Doofmann mit dem Rücken zu Türe.


    So hat er nicht mitbekommen, dass ICH vorwurfsvoll im Flur saß und empört ins Wohnzimmer schaute.
    Dies hat Frauchen natürlich gesehen und ist ganz leise ins Wohnzimmer rein.
    Hat den Frieder auf dem Tisch stehen gesehen,
    sich an ihn rangeschlichen
    und mit einem Ruck und gleichzeitigem losschimpfen
    vom Tisch gepflückt!


    Haha!
    Der ist fast den Tod der tausend Schrecken gestorben!


    Er wurde natürlich auch mega ausgeschimpft, in sein Bettchen verbannt und mit Blicken getötet.


    Aaaber,
    und hier ist halt mein Plan nicht aufgegangen:
    ICH wurde auch ausgeschimpft.
    Ich hätte ihm all so was gezeigt und beigebracht, also wär ich genauso Schuld wie Frieder.


    Klar!
    Natürlich hat Frauchen recht, aber – verdammter Mist – dass sollte sie doch nie rausbekommen.


    Und jetzt, wenn mal die Kekse fehlen, die Teller saubergeleckt wurden, oder irgendwas in der Art passiert, werde ICH angeschaut.


    Verdammter Mist, verdammter.


    Ich brauche einen neuen Plan!!!!

    Emilia Abigail von Fürchterlich Ätzend und
    Friederich Settibert von Fürchterlich Dreist


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."
    Robert Lembke

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja, lacht ihr nur!!! :verzweifelt:


    Gebt mir lieber mal nen neuen Plan!!


    Mein Plan B funktioniert ja auch nicht.
    Mein Freund Theo sollte Frieder in den Wald locken und dort aussetzen.


    Aber das olle Theofrauchen hat den inzwischen so unter Kontrolle, dass Theo sich nicht
    mehr traut in den Wald zu gehen. :hilfe:

    Emilia Abigail von Fürchterlich Ätzend und
    Friederich Settibert von Fürchterlich Dreist


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."
    Robert Lembke

  • Liebe Patricia,


    ich habe deine beiden ja kennengelernt und muss sagen, das Setti schaut echt immer aus, als wäre er gerade verprügelt worden ...
    zudem hat mich Emmys Geschichte echt schockiert, wie dolle du deine armen beiden Hunde strafst.
    Ich hoffe, Emmy wurde nicht wieder mit Blicken getötet, nur weil sie es hier geschrieben hast.


    Du weißt ja, dass ich im Tierschutz tätig bin und ich werde beide Hunde vor dir retten, denn das geht ja so garnicht.





    Liebe Emmy,


    ich hoffe, du lebst noch, wenn ich dir diese Zeilen schreibe.
    Ich kann deine Abneigung gegen einen kleinen Bruder ganz gut verstehen, aber ich habe den kleinen Setti doch in mein Herz geschlossen und möchte einfach nicht, dass er euch verlassen muss.


    Nimm ihn an der Hand und arbeite mit ihm gemeinsam gegen Frauchen (vielleicht beim Jagen?). So kann sie euch nichts mehr antun und ihr seid nicht allein.




    Lieber Setti,


    ich hoffe, du darfst hier mitlesen, denn ich möchte dir sagen, dass es mir leid tut.
    Du bist vermutlich furchtbar enttäuscht von deiner großen Schwester, aber lass dir eins gesagt sein:
    Große Schwestern müssen frech sein, das liegt in ihrer Natur.


    Aber trotzdem haben sie einen meist ganz doll lieb.






    In der Hoffnung, dass ihr alle wohl auf seid


    Lieben Gruß
    Manu :D

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE