ANZEIGE

Wie belohnen??

  • ANZEIGE

    Hallo,
    wir haben nun wieder angefangen zu clickern (mir war das im Winter immer zuviel mit dem ganzen Kram unterwegs und ich scheiterte dank dicken Handschuhen usw. an der Koordination), weil Kira darauf einfach am Besten reagiert...GRUNDSÄTZLICH zumindest, heißt wir haben damit den größten Erfolg.


    Nun ist aber das Problem, das sie was die Belohnung angeht erstmal sehr wählerisch ist und dann muss es auch noch sehr schnell gehen, sonst ist sie schon wieder woanders mit ihren Gedanken.


    Wenn ich zb nur so´n Standartleckerlie aus der Futterbar dabeihabe, kann ich durchaus Pech haben, das ich darauf sitzen bleibe, weil sie es DANN nicht nimmt (also unterwegs, zu Hause tut sie dafür trotzdem alles).


    Ganz guten Erfolg hatte ich mit Käse zb aber erstmal möchte ich nicht ständig Käse geben und ihr wird auch alles schnell langweilig, ausserdem gestaltet sich der "Transport" auch nicht so schön, vorallem wenns nun noch wärmer wird. Viele Leckerlies und Futtersorten sind auch einfach zu groß, so das sie dann erstmal stehen bleibt und in Ruhe kaut - auch irgendwie blöd.


    Unsere Trainerin in der Huschu hatte so Trainingsleckerlies von Reico, da stand sie total drauf aber eigentlich wollte ich da kein Kunde werden. Die waren von der Größe und offensichtlich vom Geschmack her auch optimal.


    Kennt jemand von Euch eine gute Alternative? Wenn ich ewig klicke und sie nimmt das Leckerlie nicht, geht doch bestimmt die Wirkung vom Klicker irgendwann verloren.

  • ANZEIGE
  • Hey.


    Es kommt immer so auf den Geschmack deines Hundes an...
    Ich habe bei Liska die Erfahrung gemacht, dass sie generell Leckerchen lieber nimmt, wenn ich sie ihr zu bzw. an ihr vorbei werfe, damit sie selbst danach suchen kann. Es ist halt bei ihr die Bewegung, die ihr mehr Spaß macht.


    Ansonsten, bekommt sie hauptsächlich unterwegs ihr Futter "verclickert" und zu Hause dann anschließend als Mahlzeit den Rest von der Runde.


    Aber zu den Leckerchen, mal Vorschläge:


    Hühnerbrustfilet: Gekocht und anschließend gewürfelt. Es wird nicht so ölig wie Käse in der Tasche, Hundis stehen total darauf, es schlägt auch nicht so auf die Hüfte und es ist VIEL gesünder als standart Leckerchen.
    Selbiges kannst du auch super mit MinutenSchnitzel machen ;) lässt sich sogar noch besser portionieren (ich persönlich mag nur nicht den Geruch von gegartem Schweinefleisch) oder auch andere mageren Fleischsorten, die man schnell garen kann. Im Kühlschrank hält es sich dann auch ein paar Tage.


    Vielleicht haben die anderen noch bessere Tipps.


    Bis dato: Viel Erfolg


    Dawn

  • ANZEIGE
  • Ich nehme gerne getrocknete Lunge.......die schmeckt den Hunden super , stinkt genau gut genug für die Hundenase und die kann man richtig gut klein bröckeln !!!! ;)



    LG

    ________________________________________________________________________
    Einem Hund menschliche Motive für sein Handeln zu unterstellen ist das Dümmste was man machen kann !!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hundewurst vom Metzger, die ist lange haltbar und ich schneide mit die benötigte Menge passend ab und in geeignete Würfel. Bei maximal 1.50 für ein kg sehr praktisch.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Wie transportiert ihr Eure Leckerchen denn? Ich hab bis jetzt immer nur die Jackentasche genutzt. Vielleicht sollte ich mir mal ne Gürteltasche zulegen :???:

  • Ich habe ne Gürteltasche und arbeite mit Harvey hauptsächlich über Trieb, sprich Beute.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Leckerchentasche der Sportweste.
    Wasserdicht, abnehmbar, waschbar.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE