ANZEIGE
Avatar

Wie oft am tag?

  • ANZEIGE

    Hey, wollt euch mal fragen, wie oft eure hundis am Tag pinkeln und Koten? Und wie viel trinken sie ? Meiner ist jetzt 17 Wochen alt, wie viel ist dort normal ?

    Fotos von meinem dicken gibts unter : "darf ich vorstellen mein Labrador Sammy"

  • ANZEIGE
  • Puuh, ähm. Urin ... schwer zu sagen, gefühlte 1000 Mal am Tag in dem Alter :D Wasser kann ich dir nicht sagen, da ich zwei Wassernäpfe zur Verfügung stelle und die immer unterschiedlich voll / leer sind, zudem weiß ich nicht, wie viele ml da reingehen. Kot war bei uns immer so ca. 4-5 mal am Tag. Heute ist es idR 3x.

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Pinkeln kann ich auch schlecht beantworten - schon mehrmals täglich, wobei alle drei (sowohl meine beiden "Herren" als auch Uschi) nebenbei auch noch markieren...wenn das auch zählt?


    Die Anzahl der "Häufchen" am Tag hängt bei meinen dreien davon ab, was es so zu fressen gab - mal ist´s nur einer, mal zwei, mal drei...mehr als drei eigentlich ganz selten, höchstens, wenn´s viel Gemüse gab. Besonders Karotten marschieren ziemlich durch, da gibt´s dann auch schonmal 4-5 Häufchen am Tag.

  • ANZEIGE
  • Trinken darf er bis 100 ml/kg
    Das ist leichter abzuschätzen als die Urinmenge, und das korrelliert ja miteinander.
    Aber wie gesagt Welpen müssen ja nach jeder Pfote die sie krumm machen sofort Pipi das kann man garnicht mit einem ausgewachsenen Hund vergleichen

  • Ok alles klar dann ist es bei unsrem kleinen nix auffälliges, Angaben passen so ziemlich. Vielen dank für eure antworten!

    Fotos von meinem dicken gibts unter : "darf ich vorstellen mein Labrador Sammy"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE