ANZEIGE
Avatar

Hündin zuerst ängstlich jetzt aggressiv?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen!
    Ich hatte neulich schonmal einen Beitrag dazu geschrieben das meine 2 Jährige Hündin leider immer mehr agressives Verhalten an den Tag legt bei Begegnungen mit Artgenossen.
    Ich habe das Gefühl das es von Tag zu Tag schlimmer wird, ohne das es Auslöser dafür gab...Ich weiß aber nicht ob ich es richtig deute...
    Freitag waren wir im Wald mit dem Hund unserer Freunde, auch eine 2 Jährige Hündin und die beiden kennen sich seit sie Welpen sind und verstehen sich echt gut. Dann kam plötzlich ein dritter Hund von hinten dazu, ich hab ihn deswegen leider nicht ankommen gesehen. Meine Hündin hat ihn dann gleich "abgefangen" hat zuerst eine Spielaufforderung gemacht, dachte ich, (mit den vorderbeinen nach unten gegangen) hat dann aber sofort angefangen den anderen Hund zu jagen und dabei böse zu bellen. Früher hat sie manchmal auch so mit Hunden gespielt aber diesmal war es irgendwie anders, ich glaube sie hat auch versucht den anderen am Rücken zu packen. Auf mich wirkte das Verhalten aggressiv, zum Glück hat sie auf die Pfeife gehört und ist dann zu mir zurück.
    Eben wieder eine andere Situation:
    Ich war mit ihr auf der Wiese und hab Bällchen geworfen. Dann kam den Weg neben der Wiese ein Dalmatiner entlang. Sie hatte ihr Bällchen im Mund ist dann auf den anderen Hund zu und hat dabei die Nackenhaare und die Haare an der Schwanzwurzel aufgestellt (das hab ich noch nie bei ihr gesehen). Hat sonst aber nichts weiter gemacht, der andere Hund wirkte auf mich ängstlich und ist einfach weiter gegangen. Hat mein Hund dadurch wieder drohendes Verhalten gezeigt?
    Ich hab irgendwie das Gefühl das sie alle Hunde von ihr/uns fernhalten will wenn die auf uns zu kommen. Zeigt der andere Hund kein Interesse dann geht sie auch einfach "fröhlich" an ihm vorbei ohne was zu machen. Ich würde halt gerne wissen ob sie "nur" ängstlich/unsicher ist oder ob man das schon als aggressiv bezeichnen muss?
    Mir ist bewusst das sie nicht mit jedem Hund spielen muss und ich finde es auch ok wenn sie halt mehr der Typ Einzelgägnger ist aber ich möchte nicht das sie jeden Hund der ihr zu nah kommt angreift sobald er nicht sofort abhaut.
    Ich traue mich bald gar nicht mehr mit ihr raus, es ist total furchtbar :-( Unsere Hundetrainerin ist leider im Urlaub und wir haben erst in 3 Wochen einen Termin mit ihr. Das ist noch so lange hin :-( Leider haben wir keinen Garten und ich muss mind. einmal am Tag mit ihr in den Wald damit sie Auslauf hat und egal zu welcher Zeit man trifft leider immer andere Hunde...

  • ANZEIGE
  • Wie wäre es denn, wenn Du in Deinem Thread zu dem Thema weiterschreibst, sonst muss man sich die Informationen jedes Mal wieder neue zusammensuchen... http://www.dogforum.de/post8742666.html#p8742666

  • ich tippe eher auf unsicher.
    versuche doch einmal das wenn ihr einen hund sehr sie zu dir zu rufen und wenn der andere hund kommt verscheuche du ihn damit gibst du ihr das gefühl das sie nichts mehr regeln muß sondern das du als chef das erledigst.
    geht natürlich nicht von heut auf morgen.
    kann dir nur sagen bei meinem rüden hat das super funktioniert
    seitdem ist er viel entspannter

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE