ANZEIGE
Avatar

Husten ohne Ende-was tun?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefans,


    ich hab eine Bitte an Euch. Circa 2 Wochen vor Weihnachten fing unsere Dackeldame (Alter knapp 4 Jahre) an zu husten. Nicht heftig, ganz unscheinbar, so dass wir erst später merkten, dass das ein Husten ist.


    Seit Anfang Januar wurde das aber heftiger (Würgehusten). So haben wir also am 2.Januar unseren Tierarzt aufgesucht. Sie hat unserer Joy Clavaseptin 250mg und Bisolvon Lösung verschrieben. Bei der ersten Gabe wurde es besser, danach hat es sich aber wieder verschlimmert.


    Nach 3 1/2 Wochen wurde die gleiche Behandlung nochmal wiederholt. Danach erfolgte eine Stärkung des Immunsystems durch Homöopathika Febrisal Nummer4, Membrana nasalium und Pet mun felis in Verbindung mit Bisolvan Lösung. Es ist keine erkennbare Linderung eingetreten.


    Am 1.2. folgte eine Röntgenuntersuchung der Lunge und der oberen Atemwege mit dem Ergebnis einer unauffälligen Lunge und dem Verdacht auf eine milde Bronchitis der oberen Atemwege. Medikamentöse Injektion subkutan, intrakutan, intramuskulär in 3 Gaben 1,3 und 7 Tage wurde durchgeführt in Verbindung mit Meloxidyl 10ml orale Suspension 1 Mal täglich. Das hat ihr leider wieder keine wesentliche Linderung gebracht.


    Also versuchten wir es mit einem Hustensaft für Menschen. Wir geben ihr 2 Mal täglich 10ml Spitzwegerichhustensaft ohne Zucker. Danach trat eine kleine Linderung auf und es kam zum Schleimauswurf (vorher hatte sie einen Schaumauswurf). Vor einer Woche hatte sie einen dicken, großen gelben Batzen ausgespien. Danach wurde es besser und der mittlerweile auftretende Würgehusten war kaum mehr vorhanden.


    Die letzten 2 Tage hat sie fast gar nicht mehr gehustet. Jedoch hatte sie heute in der Nacht (4 Uhr morgens) einen 20 minütigen Anfall. Sie hatte Atemnot verbunden mit Schleimauswurf, den sie aber wieder geschluckt hat. Danach trat wieder eine Besserung auf.


    Nun wissen wir nicht was wir tun sollen, da wir die Sondenuntersuchung, die uns dann als letzter Ausweg empfohlen wurde, vermeiden wollen wegen all den Risikos mit der Narkose.


    Sie ist aber rundum gesund und fröhlich. Isst und trinkt, beim Abhören hat die Tierärztin auch nichts gemerkt und der Fieber ist auch weg. Die Tierärztin hat ihr dann vor 2 Tagen auch noch Bronchicum für Menschen mitgegeben. Dieses sollen wir ihr 3 Mal täglich a 1ml verabreichen.

  • ANZEIGE
  • Ui, ich will Dir keinen Schreck einjagen, aber grad heute kam die monatliche Zeitung vom ADRK und darin war ein Bericht, dass der sogn. Lungenwurm in Deutschland immer mehr zunimmt. Der erzeugt wohl ähnliche Symptome wie Du sie beschreibst, soll aber mit entsprechender Wurmkur gut therapierbar sein - nur erkennen muss man ihn halt. Evtl. ist das ja ein Anhaltspunkt ?

  • Vielen lieben Dank. Davon hab ich noch nichts gehört und unsere Tierärztin hat auch nichts davon erwähnt. Wie findet man das denn heraus, ob sie Lungenwürmer hat? Über den Kot oder über eine Blutprobe?
    Danke

  • ANZEIGE
  • hallo,


    eine mandelentzündung wurde ausgeschlossen?


    gute besserung. gruß marion

  • Die Tierärztin meinte, das die Mandeln nicht gerötet oder geschwollen sind. Also alles im grünen Bereich. Die andere Tierärztin in der Tierklinik hat aufgrund des Röntgenbildes nur einen Verdacht auf eine milde Bronchitis gehabt. Aber selbst wenn, dann müsste der Husten jetzt schon ausgeheilt sein, da es vor einem Monat war und sie so viele Medikamente bekommen hat

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also Joy ist jetzt gesund. Vielen Dank nochmal an sunnydiver für ihren Tipp. Gleich danach bin ich nämlich zum Tierarzt und hab Tabletten zum Entwürmen gegen Lungenwürmer geholt. Da hatte Joy noch nen Würgehusten und bereits am zweiten Tag war der Husten milder und jetzt nach knapp einer Woche ist sie komplett gesund und hustet nicht mehr. Sie hatte also Lungenwürmer und das konnte kein Tierarzt feststellen :-( da haben die ihr alles mögliche verschrieben und 500 Euro haben keine Linderung bei ihr bewirkt, aber ganz einfache Tabletten für 10 Euro haben ihr das Leben gerettet

  • Lungenwürmer, hab' ich auch noch nie gehört! Danke für deinen Beitrag....und ich freu' mich sehr für deine Vierpfote....! Und das Loch im Geldbeutel...sehr ärgerlich, aber das holst du wieder rein!!!! :gut:

    Liebe Grüße

    Leni

    mit Aron und Balu im Herzen

  • Hallo... :hilfe:


    meine kleine Ennimaus hat genau das selbe wie deine maus...wir wissen auch nicht mehr genau was wir machen sollen und sehr ratlos. sie fisst, spielt, ist muter und frech wie immer. waren schon bei 3 verschieden TA und keine linderung. enni hat auch ein würge reiz, husten und dazu schleim auswurf.


    Danke


    mfg Christin und Enni

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE