ANZEIGE
Avatar

Preise Tierheilpraktiker

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Foris..


    Da ich nun von unterschiedlichen Tierärzten erfahren hab, dass mein Hund
    an seinen Gelenken bzw. Sehnen und Bändern an den hinteren Extremitäten nicht operabel ist,
    habe ich beschlossen zusätzlich zu seiner Gehhilfe , Rusty auch noch unterstützende Maßnahmen
    wie Tierheilpraktiker und Physiotherapie zu Gute kommen zu lassen.


    Nun habe ich einen Tierheilpraktiker konsultiert und der meinte,
    dass er pro "Viertel Stunde" abrechnet und dafür 14,30Euro verlangt.


    Ich hätte gerne Vergleichsmöglichkeiten, gerade weil wir dauerhafte Patienten wären und das dann
    schon ein seeehr teurer Spaß wird, wenn ich mir überlege, dass das Erstgespräch laut THP ca 2 Stunden
    beträgt :???:

  • ANZEIGE
  • Also meine Physiotherapeutin hatte pro Viertelstunde 17€ genommen. Ich habe auch ganz schön geschluckt, aber sie war ihr Geld absolut wert!!!


    Allerdings war unsere Behandlung (Nachsorge nach OP) ja zeitlich begrenzt.
    Ich würde mir mehrere in deiner Umgebung anschauen und dann auch eine Gefühlsentscheidung treffen.


    Ich hatte zB bevor ich zu der og gegangen bin, eine Physiotherapeutin hier zu Hause, Das kam mir sinnvoller vor, da ich dachte, Sanny könnte sich zu Haus bestimmt besser entspannen.
    Zum einen hatte ich das Gefühl sie hatten Angst vor Sanny. Zugegeben er ist sehr groß (ansonsten ein Teddy), aber dann darf ich keine Hundephysiotherapeutin werden! Und zum anderen fand Sanny sie furchtbar. Er hat sich jeder Berührung entzogen und wollte eigl nur noch weg.


    Bei solchen Sachen, würde ich dann nicht nach dem Preis gehen...

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • Nach dem Preis würde ich das nicht entscheiden, allerdings würd ich zu keinem THP deswegen gehen, da können die auch nichts verbessern.
    Physiotherapeutin dagen hört sich gut an, die kann dir helfen, die Muskulatur und damit auch Bänder zu straffen und zu stärken, und 60 € in der Stunde ist dafür sicher ok, das ist ja schon ganz schön anstrengend, und ein Handwerker will ja mittlerweile auch 40-50 € in der stunde haben, da denk ich, daß das absolut ok ist.

  • ANZEIGE
  • Oh das find ich interessant zu hören, dass ein Tierheilpraktiker uns
    vllt gar nicht weiterhelfen kann.. sie meinte , dass man durch pflanzliche Mittel dem
    Hund ein annähernd beschwerdefreies Leben ermöglichen könnte, aber auch nur Hand in Hand
    mit Physio.. hmm.. also Physio kommt eh an allererster Stelle.. ich frag dort
    vllt mal nach, was die dann meinen..
    aber solche Preise dann regelmäßig und quasi doppelt zahlen zu müssen sprich für Physio
    UND für THP das wird auf die Dauer nicht gehen. er bekommt ja auch noch allerhand Zusatzfuttermittel
    und auf seine Ernährung muss ich auch extrem schauen. Allein die Orthese hat uns grad "mal wieder so
    nebenbei" knapp 500 Euro gekostet..Muss man dann schauen..
    Hund is luxus :roll: =)

  • 50 € pro Erstsitzung, die dann aber auch mindestens eine Stunde dauert. Folgebehandlungen sind dann günstiger.
    Wie teuer weiß ich nicht genau, war selbst bei noch keinem THP.

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE