Tasso startet Umfrage zur Tierschutzpolizei

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben.


    TASSO hat auf seiner Homepage eine Umfrage gestartet, ob in Deutschland auch eine Tierschutzpolizei eingeführt werden soll. Macht alle mit und gebt eure Stimme ab. DANKE


    Hier der Link

  • ANZEIGE
  • Die "zusätzlichen Beamten" sind keine ausgebildeten Polizisten, so wie ich das verstehe. Wohl eher sowas wie die Mitarbeiter beim Ordnungsamt.


    Ich halte darüber hinaus nicht so viel von einer "Tierpolizei". Die Gelder sollten in eine bessere "echte" Polizeiausbildung und mehr Kräfte bei der Polizei gesteckt werden, denn dann wäre die richtige Polizei auch in der Lage Tieren aus misslichen Situationen und Lagen zu befreien.


    Ich muss sagen, dass bei "tierischen" Einsätzen die Polizei in unserem "Revier" eigentlich immer schnell da sind. Allerdings haben die auch nicht viel handhabe, können höchstens Beschlagnahmungen durchführen. Der Bürokratische Aufwand sollte verbessert werden. Man sollte echt erst mal die vorhandenen Möglichkeiten verbessern und aufbereiten, bevor man wieder mit etwas neuem käme.
    Aber wie Liesellotte glaube ich auch nicht dran, das sowas einführbar wäre.

  • ANZEIGE
  • In Amerika gibt es schon seit langem eine Tierschutzpolizei die mit erstaunlichen Befugnissen ausgestattet sind. Es funktioniert dort, wieso nicht auch bei uns?

  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    In Amerika gibt es schon seit langem eine Tierschutzpolizei die mit erstaunlichen Befugnissen ausgestattet sind. Es funktioniert dort, wieso nicht auch bei uns?


    Das kann ich dir sagen, weil es zu teuer ist! Zusätzliche leuten ksten zusätzliches geld und sorry, ganz ehrlich, das Geld wäre anderweitig besser investiert.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde mal behaupten, dass die rechtlichen Grundlagen in den USA andere sein dürften.


    Was für "erstaunliche Befugnisse" sind das denn? Ich bezweifle, dass das in Deutschland rein vom Rechtlichen her überhaupt machbar ist, da der Stand von Tieren ja nicht der höchste ist...


    Deshalb fände ich es ehrlich gesagt auch besser, erstmal die vorhandenen Mittel auszuweiten und zu verbessern. Bessere Gesetze und mehr Möglichkeiten für Polizei und Ordnungsamt.


    Vielleicht könnte man das ja mal bei Tasso oder so anregen.

  • In Amerika darf die Tierschutzpolizei zum Beispiel Tierquäler verhaften. Im Prinzip machen die von der Tätigkeit nichts anderes als hier bei uns die Damen und Herren vom Ordnungsamt.

  • Zitat von "FunnyTinkabell"

    In Amerika darf die Tierschutzpolizei zum Beispiel Tierquäler verhaften. Im Prinzip machen die von der Tätigkeit nichts anderes als hier bei uns die Damen und Herren vom Ordnungsamt.


    Das OA darf nicht verhaften, das darf nur die Polizei. meiner Ansicht nach ist der einzig richte Weg, mehr Geld in die eigentliche Polizei zu stecken und damit die Mannstärke zu erhöhen.


    Wäre genug Personal vorhanden, dann könnte man sich auch um den Tierschutz kümmern.


    Irgendwelche Bürger zu einer "Tierschutzpolizei" zu machen halte ich für fahrlässig, das kommt einer Bürgerwehr gleich und ist sinnlis. Diese Bürger hätten keinerlei Befugnisse und dürfen sie in unserem Staat auch nicht haben.

  • Außerdem haben wir in D von der Grundlage her weder schlechte Gesetze, noch sehr eingeschränkte Möglichkeiten. Es hapert eher an deren Um- und Durchsetzung, eine Tierschutzpolizei braucht man da nicht.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Wenn sie schnell und unbürokratisch handeln dürfen/würden, wäre das eine gute Sache. Ordnungs- und Veterinärämter tun sich damit oftmals schwer.
    Und würde das Leiden mancher Tiere dadurch verkürzt, nur zu :gut:


    LG Maria

    LG, Maria


    Momo +2010
    Shorty +2010

    Der Tag wird kommen, an dem wir Menschlichkeit gerade darin erblicken werden, niederkniend die Tiere um Verzeihung zu bitten für alles, was wir ihnen angetan haben. Dr.Eugen Drewermann

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!