ANZEIGE
Avatar

WG im östlichen Teil Berlins + Umgebung

  • ANZEIGE

    Huhu...vorab kurz, ich brauch noch den ein oder anderen Monat zum Sparen, deswegen würde ich gern erst im Herbst/Winter umziehen.


    Alos wie aus dem Betreff zu entnehmen, überlege ich evtl mit jemanden zusammen ziehen.
    Ich bin jetzt 19 Jahre und wohne zur Zeit mit Sancho (Cane Corso / Dogo Canario) noch bei meinem Eltern im Haus mit Garten. Meine Ausbildung ist mittlerweile vorbei und ich habe einen festen Job. Von daher würde ich gern langsam ausziehen. Allerdings ist Sanny nun einmal Haus und Garten gewöhnt, von daher will ich ihn keinesfalls in ein Plattenbau sperren! Dazu hatte er bereits auf der einen Seite einen Kreuzbandriss und die andere Seite wird wohl auch früher oder später kommen, da er lockere Bänder hat (bin natürlich heilfroh wenn nicht!). Dazu kommt noch ein Arthroseansatz.


    Von daher suche ich eine Erdgeschosswohnung und möglichst mit einem kleinem Garten mit dran. Allerdings schaff ich das als Berufseinsteiger nicht selbst zu finanzieren. Dadurch kommt meine Idee der WG.
    In meinem Freundeskreis sind leider nicht gerade viele Hundebegeisterte. Da ist es klar, dass es früher oder später Knatsch wegen Sanny gibt. Oder sie wollen in die Stadt reinziehen.
    Ich dagegen würde gern in der östlichen Ecke Berlin + Umland bleiben - Mahlsdorf, Kaulsdorf, Hönow, Falkenberg, Fredersdorf, Altlandsberg, Hoppegarten, Neuenhagen usw...


    Was ich am tollsten finden würde, wäre z.B. ein kleines Reihenhäuschen mit Minigarten hinten dran. Die Hunde könnten zwar nicht wirklich doll in diesem Toben, aber das schöne Wetter auf dem Rasen an der frischen Luft genießen und vllt auch mal das Bein heben ;)


    Wichtigster Punkt wäre natürlich, dass sie die Hunde verstehen. Sanny verträgt sich draußen mit wirklich jedem Hund und auch in Haus und Garten hat er bisher jeden Gast mit Hund vollkommen problemlos akzeotiert. Da Sanny ein unkastrierter Rüde ist, würden aber leider nur kastrierte Hündinnen in Frage kommen. Und da er bei kastrierten Rüden dermaßen in Rasche kommt, leider auch nur unkastrierte Rüden.


    Ich weiß meine Vorstellunge sind ganz schön hoch. Aber ich habe schon das ein oder andere gefunden, was dann bei 600-800€warm liegen würde. Das wären dann von jedem von uns 300-400€.


    Gibt es denn ganz zufällig jemanden ca. zwischen 18 und 25 der sich dieser Idee anschließen würde???

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • ANZEIGE
  • Gibts denn hier so gar keinen, denn das interessieen würde??? :roll:


    Verbesserungswünsche sind gern gesehen... ;)

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • Hallo Saskia,


    ich habe schon eine schöne Wohnung und suche nicht, kann aber durchaus nachvollziehen, warum sich bei Dir nicht gleich gaaannnz viele gemeldet haben. Und da Du nach Verbesserungswünschen gefragt hast ... :D


    Zitat von "Atrevido"

    deswegen würde ich gern erst im Herbst/Winter umziehen.


    WGs sind eher spontaner, daher ist eine Suche 6-9 Monate im Voraus zwar schon mal ein guter Anfang, aber wie Du siehst, meldet sich kaum jemand darauf. Weiterhin sind WGs auch durchaus kurzlebig, d.h. selbst wenn Du jemanden gefunden hast, heißt das noch lange nicht, dass derjenige auch über Jahre dort leben möchte. Daher stellen sich viele Fragen: Wer unterschreibt den Vertrag? Wer übernimmt die Kaution? Wer übernimmt die Verantwortung für das Haus? ...



    Zitat von "Atrevido"

    Ich bin jetzt 19 Jahre und wohne zur Zeit noch bei meinem Eltern im Haus mit Garten.


    Du bist jung, hast eine tolle Idee, aber wie oben schon angedeutet, ist die Anmietung einer eigenen WG mit sehr viel Kosten und Verantwortung verbunden. Du hast bisher weder alleine gewohnt noch WG-Erfahrung, was durchaus manche abschreckt, denn wie können sie sicher sein, dass Du beim ersten "typischen WG-Streit" :headbash: nicht gleich wieder zu Deinen Eltern flüchtest? ;)


    Zitat von "Atrevido"


    Sancho (Cane Corso / Dogo Canario) Da Sanny ein unkastrierter Rüde ist, würden aber leider nur kastrierte Hündinnen in Frage kommen. Und da er bei kastrierten Rüden dermaßen in Rasche kommt, leider auch nur unkastrierte Rüden.


    Dieser Punkt macht es richtig schwierig, geeignete WG-Partner zu finden. Denn dieser Mix, der dazu noch nicht mit allen Hunden klar kommt, ist wirklich ein beeindruckender Mitbewohner, mit dem auch nicht jeder HH und Hund klar kommt.


    Hinzu kommt, dass auch nicht jeder Vermieter die Erlaubnis geben wird, dass dieser Mix in seinem Haus wohnen darf, auch wenn diese Rassen nicht auf der Liste stehen. Ich denke mal, es wird nicht leicht werden, einen Vertrag als junge WG zu bekommen, wo sowohl Dein Hund als auch noch ein zweiter Hund genehmigt werden.


    Zitat von "Atrevido"

    Oder sie wollen in die Stadt reinziehen. Ich dagegen würde gern in der östlichen Ecke Berlin + Umland bleiben - Mahlsdorf, Kaulsdorf, Hönow, Falkenberg, Fredersdorf, Altlandsberg, Hoppegarten, Neuenhagen usw...


    Jupp, alle wollen in die Stadt rein ziehen und um Menschen für außerhalb zu begeistern, sollte man ein konretes Angebot präsentieren können.


    Zitat von "Atrevido"


    Aber ich habe schon das ein oder andere gefunden, was dann bei 600-800€warm liegen würde. Das wären dann von jedem von uns 300-400€.


    Ein akzeptables Haus mit Garten für 600€ warm innerhalb vom Speckgürtel von Berlin, wo hast Du das gesehen???


    Ich würde Dir raten, Dir erst einmal diverse Angebote alleine anzuschauen, sämtliche Details mit den Vermietern abzuklären und wenn Du etwas wirklich tolles gefunden hast, es hier und auf diversen anderen Plattformen zu posten. So könntest Du wahrscheinlich wesentlich zielgerichteter zu Deinen neuen WG-Partner kommen.


    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen und hoffe auf Bilder von Eurem neuen Heim mit Garten! :gut:

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • ANZEIGE
  • Ich wünsch dir viel Erfolg :)


    Ich würde sofort einziehen würden wir uns verstehen UND ich in Berlin und nicht Niederbayern wohnen. :muede:


    Vielleicht findest du wen der keine Zeit für einen eigenen Hund hat, und sich an einem Mitbewohner mit Hund freuen würde.
    Ich bin bald Hundelos hab aber im Studium für einen Hund ohne Hilfe keine Zeit. (Mein Freund zieht mit Hund aus Ich seh die beiden dann nur noch alle 3 Monate :( )



    Wär denn ein Student ne Option für dich? Dann würde ich zu gegebener Zeit in der Uni was aufhängen.


  • Die "Verbesserungswünsche" waren mehr darauf bezogen, falls es jemanden gibt, der Interesse bekommen hat, aber lieber in die 1. Etage ziehen will, weil... oder so. Aber konstruktive Kritik ist natürlich immer gut. Wohlbei ich manches nicht als negativ erkennen kann.


    Natürlich sind die meisten Jugendlichen da sehr spontan. Wäre ich ohne Hund auch. Aber gerade da liegt der Haken. Ich will das sich die Hunde wirklich verstehen und nich mal eben "zusammen geworfen werden" und es dann evtl zu Streit kommt. Dann ist das Ende der WG schon in Sicht! Also muss ich den Tieren ein wenig Zeit geben. Und auch ich möchte denjenigen schon ein wenig kennen lernen, mit denen ich mir eine Wohnung teile.


    Zu der Dauer kenne ich solche und solche. Von daher wäre es wie oben beschrieben schon besser, man trifft sich ein paar Mal vorher um zu erkennen, ob man überhaupt für eine längere Zeit miteinander klar kommen könnte. Von 10 Jahren redet kein Mensch ;)


    Deine letzten Fragen, würde ich dann mit der Person persönlich klären. Habe da aber klare Vorstellungen.



    Zitat von "souma"

    Du bist jung, hast eine tolle Idee, aber wie oben schon angedeutet, ist die Anmietung einer eigenen WG mit sehr viel Kosten und Verantwortung verbunden. Du hast bisher weder alleine gewohnt noch WG-Erfahrung, was durchaus manche abschreckt, denn wie können sie sicher sein, dass Du beim ersten "typischen WG-Streit" :headbash: nicht gleich wieder zu Deinen Eltern flüchtest?


    Wer zieht denn vorwiegend in eine WG? Genau, junge Leute. Die haben meist noch nicht allein gelebt. Von daher suche ich auch jemand in meinem Alter, damit wir auf einem ähnlichen "Stand" sind. Auch das könnte man beim Kennenlernen merken, dass ich ganz sicher kein Mensch bin, der wegen jedem Pups zu Mami und Papi rennt...



    Zitat von "souma"

    Dieser Punkt macht es richtig schwierig, geeignete WG-Partner zu finden. Denn dieser Mix, der dazu noch nicht mit allen Hunden klar kommt, ist wirklich ein beeindruckender Mitbewohner, mit dem auch nicht jeder HH und Hund klar kommt.


    Hinzu kommt, dass auch nicht jeder Vermieter die Erlaubnis geben wird, dass dieser Mix in seinem Haus wohnen darf, auch wenn diese Rassen nicht auf der Liste stehen. Ich denke mal, es wird nicht leicht werden, einen Vertrag als junge WG zu bekommen, wo sowohl Dein Hund als auch noch ein zweiter Hund genehmigt werden.


    Also ich denke das jeder mit ein Fünkchen Verstand kein unkastriertes Hundepaar halten wird, wenn keine Welpen gewünscht sind?! Ansonsten hätte mein Hund keinerlei Probleme mit einer nicht kastrierten Hündin. Und das Problem mit kastrierten Rüden macht die Sache natürlich schwieriger, aber deswegen habe ich noch lange keinen unverträglichen Hund, wie du es oben formulierst.


    Dazu ist er nicht beeindruckender wie jeder andere Hund auch, oder wie definierst du beeindruckend?
    Natürlich kann man ihn sich nicht kurz unter den Arm klemmen, aber er muss nicht anders behandelt werden, nur weil er ein paar Kilo mehr wiegt...
    Der HH kann die Sache mit Verstand angehen. Heißt also, Hund kennen lernen, feststellen, dass er keine Bestie aufgrund der Größe ist, Charakter kennenlernen und darauf entscheiden, ob man mit ihm klar kommt oder nicht. Alles andere sind Vorurteile. Und Hunde werden wohl auch eher nach Sympathie entscheiden, als nach Rasse. Von daher finde ich oben gemachte Aussage mehr als unangebracht.


    Natürlich, das Problem einen geeigneten Vermieter zu finden bleibt bestehen. Ob mit einem oder 2 Hunden. Ist in dieser Region aber kein unmögliches Ding.


    Zitat von "souma"

    Jupp, alle wollen in die Stadt rein ziehen und um Menschen für außerhalb zu begeistern, sollte man ein konretes Angebot präsentieren können.


    Ich möchte gar niemand, der eigl in die Stadt will, "begeistern" raus zu ziehen. Derjenige sollte sies schon vorher wohnen. Sonst besteht ja die Gefahr, er überlegt es sich anders und zieht nach einem halben Jahr plötzlich in die Stadt...
    Mit dem Angebot sehe ich das anders. Ich muss erstmal grundsätzlich klären, ob überhaupt Intersse besteht.


    Zitat von "souma"

    Ein akzeptables Haus mit Garten für 600€ warm innerhalb vom Speckgürtel von Berlin, wo hast Du das gesehen???


    Es war auf 600-800 eingegrenzt. Das gut 600€ Häuschen war nicht gerade Bombe, aber es gibt sicher schlimmeres. Ist aber nicht mehr eingestellt. Ansonsten musst du einfach mal bei immonet.de usw nach Reihenhäusern stöbern, dann findest du öfter solche Angebote.
    Nur mal ein Beispiel: http://www.immobilienscout24.d…urg/Barnim-Kreis/Panketal[/quote]


    Zitat von "souma"

    Ich würde Dir raten, Dir erst einmal diverse Angebote alleine anzuschauen, sämtliche Details mit den Vermietern abzuklären und wenn Du etwas wirklich tolles gefunden hast, es hier und auf diversen anderen Plattformen zu posten. So könntest Du wahrscheinlich wesentlich zielgerichteter zu Deinen neuen WG-Partner kommen.


    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen und hoffe auf Bilder von Eurem neuen Heim mit Garten! :gut:


    Habe ja oben bereits erwähnt, dass ich von diesem Vorgehen nicht allzuviel halte.


    Mein Vorgehen bei (allgemeinem) Interesse wäre: Einfach mal treffen und gucken wie sich die Hunde und wir verstehen. Passt das, redet man über Wohnungsvorstellungen, Vorgehensweise mit em Mietvertrag usw...
    Hat man sich da auf etwas geeinigt, schaut man durch, ob man was passendes zusammen findet. Wenn ja, kann man sich gleich zusammen den Vermieter vorstellen. Macht meiner Ansicht nach einen besseren Eindruck. Falls man auf diesen Weg auf keinen grünen Nenner kommt, dann wars das eben oder man halt eine neue Freundschaft gefunden ;)



    Ich weiß nicht, was du für einen Eindruck von 19-jährigen hast?! Aber es gibt durchaus noch welche, die ansatzweise allein lebenstüchtig sind und auch wenn sie noch bei ihren Eltern wohnen bereits nahezu selbstständig sind. Soll jetzt kein Angriff sein, aber dein Posting las sich doch eher so, wie geh mal nochmal auf die Weide und warte bis du erwachsen bist...


    Ansonsten, vielen Dank!






    Danke :gut:


    Natürlich, es ist absolut kein Zwang, dass der-/diejenige eine Hund hat! Nur die Meisten die hier lesen, werden einen haben, deswegen habe ich es angesprochen...


    Und ob Student oder nicht wäre mir absolut egal. Nur wollen die meisten Studenten wieder in die Stadt, um dichter an der Uni zu seien, was ich absolut verstehe. Und meist haben sie nicht gerade "viel" Geld. Aber ansonsten gar kein Problem




    Achso...sorry, dass ich euch ein paar Smileys in den Zitaten geklaut habe, aber sonst wäre es zuviel geworden...

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    ich (auch erst 20) wohne in Neuenhagen bei meinen Eltern und will auch zum Herbst hin in die Stadt reinziehen, daher werden wir wohl nicht zusammenkommen ;)
    Wollte dir nur sagen, dass es hier wirklich sehr teuer ist und dass du dich vielleicht lieber ein bisschen weiter in die Stadt reintasten solltest, weil hier ist ja auch schon Brandenburg. Also Kaulsdorf usw. ist hundetechnisch z.B. auch nicht sehr schön. Wirklich gut kann man erst ab Birkenstein mit einem Hund spazieren, denn da muss man nicht gleich aufs Feld oder in den Wald um ein bisschen Grün zu finden.


    Aber preismäßig und trotzdem grün würde ich dir auch noch zu Köpenick oder Friedrichshagen raten. (übrigens ist Altlandsberg ohne Auto völlig von der Welt abgeschnitten! :lol: )


    Falls du doch was in Berlin suchst (ich will nach Neukölln oder irgendwo beim Tiergarten, weil ich da zur TU müsste), wo dicht ein großer Park oder etwas Grün wäre, dann melde dich :)
    Ich hab nämlich sonst so ziemlich dieselben Vorstellung von dieser zweckmäßigen WG wie du.

  • Hi, das es dort recht teuer ist bin ich mir bewusst. Leider :( Deswegen der Gedankengang mit der WG. Und gerade wegen den schöne Spazeirgängen in der Uegbung hier, will ich nicht in die Stadt. Ich will nich erst eine Stunde mit Auto fahren, damit sich mein Hund mal so richtig austoben kann ;)


    Es muss auf gar keinen Fall jemand mit Hund sein. Ich dachte nur im Hundeforum sollte man es dazu schreiben ;)
    Hauptsache jemand hundeliebes, der nicht gleich in Ohnmacht fällt, wenn dann doch mal ein Hundehaar irgendwo liegt^^


    Sowas wie die Anzeige wäre echt toll! Aber durch verschiedene Mehrausgaben wird sich mein Aufzug auf Frühjahr 2012 verschieben und außerdem wäre ich auch zu jung für den Anzeigenstarter. Aber nach sowas werde ich die Augen offen halten - danke!

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE