ANZEIGE
Avatar

Ewiges Gebelle geht auf die Nerven

  • ANZEIGE

    Hallo,
    wir sind Besitzer eines Beagle-Retriever Mischlings, namens Paula. Eine ganz süße Maus. Wenn da nicht das Bellen wäre.
    Immer wenn uns ein fremder Hund entgegen kommt oder auch ein Passant fängt Paula an zu bellen. Es ist kein bösartiges Bellen, sie wedelt mit dem Schwanz, aber viele Hundebesitzer denken es kommt eine Bestie!!!!!
    Ich habe schon vieles Ausprobiert. Wenn ich sie ins Sitz gehen lasse geht es einigermaßen. Aber meist ist das Gegenüber noch so weit entfernt, daß ich nicht ewig warten will.
    Hat irgend jemand einen Tip für mich????
    Er ist auch wenn der Hund dann da ist nicht böse sondern will spielen.
    Verstehe ich alles nicht wo wirklich.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wie alt ist sie denn? Seit wann hast Du sie und woher kommt sie?


    Vorab erstmal...:


    Schwanzwedeln hat nix mit Freude zu tun...!


    Da gibt es ganz viele Facetten und die Bewegung der Rute ist immer im Kontext mit der restlichen Körpersprache zu deuten.


    Die wedelnde Rute bedeutet grundsätzlich erstmal Aufregung, bzw. Erregung, ob positiv oder negativ verrät der Rest.


    Die meisten Hunde (auch meine Motte) sind einfach unsicher und können das Gegenüber nicht einschätzen, ob Mensch oder Hund ist erstmal egal.


    Wo läuft sie denn, wenn sie sich "aufbaut"? Geht sie voraus, also nutzt sie die Länge der Leine aus?


    Das könntest Du schonmal unterbinden. Dann fühlt sie sich nämlich zuständig. Laß sie neben Dir gehen und schick sie hinter Dich, wenn jemand entgegenkommt.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Hallo,


    magst meine Fragen mal beantworten, oder hat sich das "Problem" erledigt...?


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • ANZEIGE
  • Ach so, und wenn sie dann bellt kann ich eigentlich bis das Gegenüber da ist die Leine locker lassen, das funktioniert. Wenn wir uns dann natürlich fast gegenüber stehen geht sie schon gut ins Geschirr.

  • Heute sind wir hinter einem Hund und dessen Besitzer gegangen. Paula hat unentwegt gebellt. Ich habe sie dann ins Sitz beordert, aber wirklich geholfen hat es nichts. Erst als der Hund ausser Sichtweite war hörte auch das Bellen auf. Warum macht sie das? Will sie zum anderen Hund? Sie ist wirklich in keinster Weise böswillig.
    Paula ist 1,5 unf wir haben sie mit 10 Wochen bekommen aus unserem Ort.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    welche Rasse ist Paula denn?


    Ich denke, in diesem Alter pubertiert sie auch gerade. Meine Nachbarshündin ist genauso alt und zeigt auch solch ein Verhalten.


    Sie regt sich auf, wirklich solange, bis der andere nicht mehr zu sehen ist. Allerdings wird sie momentan auch im Freilauf besonders Hündinnen gegenüber ziemlich ruppig.


    WARUM, Deine es nun macht, ist so schwer zu sagen.


    Grundsätzlich will der Hund mit diesem Verhalten ja etwas auf Abstand halten, was ihm nicht geheuer ist. Zusätzlich ist er der Meinung, daß Herrchen bzw. Frauchen das nicht im Griff hat, also regelt er es.


    Gibt es einen Wohlfühlabstand? Also einen Abstand, wo sie sich noch nicht aufregt? Kannst Du einschätzen, wie nah der Hund Euch kommen muß, damit sie Gebrüll macht?


    Meine Maus hat das besonders bei Männern früher extrem gemacht. Der konnte wirklich irre weit weg sein. Hat sie ausgemacht, daß da jemand geht, hat sie gebellt wie verrückt.


    Ich habe lange gebraucht, um damit umzugehen und insbesondere beim Training das Timing richtig einzuschätzen. Ich mußte immer schneller sein als sie. ICH mußte den Mensch am Horizont zuerst entdecken. Sobald sie einen Blick in die Richtung macht, muß ich sie auch heute noch SOFORT auf mich aufmerksam machen (bevor sie bellt) und dann hab ich gefüttert. Ihre Individual-Distanz hat sich wahnsinnig verringert. Teilweise muß sie heute wirklich vom Gegenüber direkt angeschaut oder angesprochen werden, daß sie wieder ins Verbellen geht.


    Ersetze Mensch durch Hund...ist eigentlich genau das Selbe.


    Ist Paula denn noch ansprechbar, wenn sie so austickt? Oder könntest Du sie kurz bevor es losgeht noch ablenken? Dazu müßtest Du sie GENAU beobachten. Blick in Richtung Hund, Ohren nach vorne, fixieren...da sind es nur noch Millisekunden bis zum Verbellen. Kriegst Du sie da noch?


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE