Von eigenem Hund gebissen

  • ANZEIGE

    Hallo



    ich habe 2 Hunde einen Zhi-Zhu
    und vor kuzem einen Glatthaardackel bekommen.


    Nun ist es so das die 2 sich nicht immer verstehen nun gibt es auch richtig Auseinandersetzungen
    aber nur manchmal
    und einmal da war es so schlimm das ich da zwischen gegangen bin und das paßte meinem Glatthaardackel nicht und hat mich dann gebissen.


    Wie ist das zu verstehen was habe ich falsch gemacht sollte ich ihn weggeben
    oder kann ich dieses einemal übersehen.


    Er so ein ganz lieber die beiden Hunde schlafen auch zusammen richtig schön meistens.
    Aber dann aus heitrem Himmel haben sie ihre 5 min.



    Weiß mir keinen Rat und bin verzweifelt.


    Danke

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    wie alt sind die Hunde?
    Welches Geschlecht?


    In welchen Situationen kommt es zu den Auseinandersetzungen???
    Aus "heiterem Himmel" ist für mich nicht so ganz vorstellbar, sie haben sicher einen Grund, der für dich aber einfach nicht erkennbar ist.


    Wie oft kommt das vor?
    Du versuchst sie auseinanderzubekommen.
    Wie gehst du vor?


    Dass der Dackel dich danach gebissen hat, kann eine Übersprungshandlung gewesen sein.
    Bei so einer Klopperei ist der Adrenalin-Spiegel recht hoch und da wird nicht großartig "überlegt".
    Im Eifer des Gefechtes...


    Hat jeder Hund einen festen Schlafplatz?
    Sowie jeder einen eigenen Napf und Fressplatz?
    Liegt Spielzeug herum?
    Steht Futter zur freien Verfügung?



    Gruß
    Leo

  • Hallo Dragon,


    ja.....war sicherlich nicht schön für dich, vom eigenen Hund gebissen zu werden.


    Ohne jetzt die Situation selber gesehen zu haben......wenn 2 Hunde sich raufen und der Mensch geht dazwischen, indem er reingreift, dann kann es dazu kommen, dass der Hund zuschnappt.


    Das ist jetzt keine bewusste Aktion gegen dich gewesen, wenn Hunde so in rage geraten, erkennen sie weder gut noch böse.


    Deswegen sollte man als Mensch nicht einfach blind reingreifen, eben weil die Gefahr groß ist, dass man selbst erwischt wird.


    Was du tun kannst? Die Situation genau beoabchten und einen Punkt abpassen, wo du einen der Hunde rausholen kannst. Oder du schepperst einen Metallnapf neben den Hunden auf den Boden.


    Haben unsere beiden nämlich auch schonmal gemacht. Bekommen sich in die Wolle und meine Frau greift nach dem erstbesten was ihr in die Hände gelangte, dass war besagter Metallnapf.


    Als dieser scheppernd neben den Hunden aufschlug, sprangen die beiden total verdattert auseinander und die Situation war vorüber.


    Das soll jetzt kein Aufruf werden, den raufenden Hunden einen Napf hinterher zuwerfen aber allemal besser als selber gebissen zu werden, oder ?


    Lg
    Volker

  • ANZEIGE
  • dragonfly555,


    es ist leider schwer möglich hier einen Rat für das Problem bzw. ein Tipp zugeben, wenn man euch in dieser Situation nicht gesehen hat.
    Aber es ist schon möglich das der Glatthaardackel im Effekt geschnappt hat.
    Sicher ist es Du solltest hier, eine saubere Rangordnung einhalten, dies beginnt beim füttern, leider auch beim kuscheln.
    Den hier liegt meiner Meinung nach das Übel der Machtkämpfe.


    Grüezi Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Zitat von "Momo"


    Sicher ist es Du solltest hier, eine saubere Rangordnung einhalten, dies beginnt beim füttern, leider auch beim kuscheln.
    Den hier liegt meiner Meinung nach das Übel der Machtkämpfe.


    In der Regel, so nach neuesten Erkenntnissen, geht es bei Konflikten nicht um den Streit einer Rangordnung.
    Es handelt sich tatsächlich um Ressourcenkonflikte.
    Gut, es kommt vor, dass ein Hund gegenüber einem anderen sämtliche Ressourcen verwalten möchte und dass einer nachgibt, weil demjenigen sie nicht wirklich wichtig sind bzw. seine körperliche Unversehrtheit dafür nicht bereit ist, zu riskieren...
    Zu Konflikten kommt es meist, wenn beide das gleiche Interesse an etwas haben und beide bereit sind, dafür zu "kämpfen".


    Unabhängig davon, sollte eigentlich der Halter sämtliche Ressourcen verwalten und einteilen.
    Futter, Schlafplätze, Spielzeug, Aufmerksamkeit, Streichelienheiten etc.
    ICH besimme, welcher Hund gestreichelt wird, es ist völlig egal, welcher zuerst.
    Beide Hunde sollten gleich behandelt werden, jeder zu seiner Zeit und das bestimmt der Mensch.


    Gruß
    Leo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige


  • Mein Zhi Zhu der bereits da war ist sehr dominant und ein sehr eifersüchtiges Tier opder möchte es sein
    er besteigt den neuen Hund auch ein Rüde(Glatthaardackel),
    und dabei kommt es dann zur Raufereien,
    leider beläßt mein Billy der Zhi Zu es auch nicht wenn ich draussen bin macht er dies auch also er besteigt andere Hunde(Rüden)
    er will ebend der Herrscher sein was anderen Hunde nicht paßt.



    Ich habe noch nie erlebt das ich gebissen wurde von einem Hund
    ich habe meinen Billy jetzt 3 Jahre
    und er knurrt auch mal wenn er was nicht mag zb baden
    aber er würde nie beissen.



    Jedenfalls nach diesem negativen Ereigniss mußte der Dackle Felix heißt er zur Strafe den ganzen Tag auf die Decke
    außer zu dem Mahlzeiten aber er wollte nicht und ich denke es tut ihm auch leid


    ich habe ihn den ganzen Tag wie Luft behandelt.


    Beide Hunde sind sehr anhänglich und können fast nicht allein sein es reicht schon wenn ich auf dem WC bin und die Tür schliesse sitzen sie beide davor und weinen.


  • Ja Futter steht für beide den ganzen Tag zu Verfügung sowie auch Wasser
    für jeden Hund einen Wasser und einen Fressnapf sie essen aber wie sie wollen.
    Spielzeug liegt wild in der Wohnug verstreut und sie nehmen sich auch wie sie möchten.
    Sie haben beide einen großen Schlafkorb
    aber sie schlafen bei mir im Bett sie wollen da nicht schlafen im Korb.
    Der Dackel meist unter der Decke weil dem ist es zur Zeit zu kalt und mein Billy auf der Decke dem ist es zu warm er hat sehr viel Fell was der Dackel fast nicht hat.


    Mein Billy ist 3 Jahre alt und der Felix 1 Jahr alt.

  • Zitat von "FioJa"

    Hallo,
    ist nicht böse gemeint...


    du hast sicher einen ShiTzu oder? ;)


    ja endschuldigung wegen Rechtschreibfehler nur es wühlt mich halt sehr auf werde besser drauf achten

  • Zitat von "dragonfly555"

    Mein Zhi Zhu der bereits da war ist sehr dominant und ein sehr eifersüchtiges Tier opder möchte es sein
    er besteigt den neuen Hund auch ein Rüde(Glatthaardackel),
    und dabei kommt es dann zur Raufereien,
    leider beläßt mein Billy der Zhi Zu es auch nicht wenn ich draussen bin macht er dies auch also er besteigt andere Hunde(Rüden)
    er will ebend der Herrscher sein was anderen Hunde nicht paßt.


    nein, das siehst du falsch. er will nicht der herrscher sein, er hat streß.


    gruß marion

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!