ANZEIGE
Avatar

Nicht Hundehalter denken ja wirklich es liegt am Hund

  • ANZEIGE

    Grad mit nem Familien Mitglied telefoniert.


    Er sagte mir" Beißt nen Rotti jemanden, sagen immer die Besitzer sie haben aufgepasst."
    Tja das glaubt er auch.
    Mein Argument war" Kein Hund beißt einfach so zu, ohne vorher schon Probleme gemacht zu haben"


    Nur wird das einfach nicht geglaubt. das der mensch schuld war wird einfach übersehen und komplett abtgestreitet.


    Mein Familien Mitglied denkt, das solche Aggressionen wirklich vom Hund ausgehen und nicht vom Halter Fahrlässig provoziert oder ausgelöst wurden.



    Möcht den eigentlich gerne Besuchen, auch mit meinem Jack. Der ja von seinen Vorbesitzern quasi Bissig gemacht wurde, aber ne total liebe Knutsch Backe ist.


    Telefonier gleich nochmal mit ihm und versuch ihm das am Beispiel vom Jack zu erklären.


    Trotzdem find ich das einfach nur Traurig das Nicht Hundehalter so über Hunde denken.

  • ANZEIGE
  • Naja, was sollen Nichthundehalter auch denken, wenn sie sich nicht weiter mit dem Lebewesen Hund beschäftigen? Sie kennen halt nur das, was ihnen die Blödzeitung und ähnliche Medien vorkauen, wenn es mal wieder zum Äussersten gekommen ist. Man kann ihnen da keinen Vorwurf machen. Schlimmer finde ich, wenn sowas von Hundehaltern geäussert wird. Denn die sollten es schließlich wissen.

  • ich kannte eine hüdin mit starkem jadtrieb.
    angeblich "wußte die blöde kuh genau, dass sie das nicht draf"....


    man stelle sich sogar vor, dass die hundeschule (2x besucht) nichts gebracht hat. da kann ja nur der hund schuld sein! :headbash:


    edit: es betrifft also nicht nur nicht-hh

  • ANZEIGE
  • Zitat von "acidsmile"

    Trotzdem find ich das einfach nur Traurig das Nicht Hundehalter so über Hunde denken.



    das ist nicht nur bei nichthundehaltern so. auch ganz viele hundehalter sehen die schuld immer beim hund, wenn er sich falsch verhält.


    das lesen wir ja hier zu hauf und zwar täglich. ;)


    gruß marion

  • Aber natürlich ist Hund schuld...


    Mensch darf doch natürlich an sein Futternapf wenn Hundi frisst und natürlich darf das Kind am Schwanz ziehen oder in Augen, Ohren und Nase pieksen...


    Und natürlich weiß der Hund, dass er ja nicht jagen, an der Leine pöbeln or whatever nicht darf....


    Ironie off. Leider nicht verbreiteter als man ahnt und oft nicht beizukommen.


    Birgit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde es immer wieder schade, wie sehr übersehen wird, welche Macht der Mensch im Umgang bzw. in der Erziehung seiner Haustiere hat.


    Da werden Katzen im TH abgegeben, weil sie unsauber wurden, anstatt der Ursache der Unsauberkeit auf den Grund zu gehen. Hunde werden als unerziehbar/aggressiv abgestempelt, weil der Mensch versagt hat.


    Aber die Schuld tragen immer Tiere. :zensur:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE