ANZEIGE
Avatar

Hund an Pferde gewöhnen

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich habe ein problem mit unserer Sobermann Hündin 9 Monate alt
    Wenn sie ein Pferd sieht rennst sie sofort hin und bellt die wie verrückt an.


    Ich habe auch schon in Hundeschulen nach gefragt aber die haben sowas nicht angeboten


    Was kann man ab besten dagegen machen?

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Du brauchst jemandem mit einem ruhigen Pferd, das sich durch Bellen und Jaulen nicht beeindrucken lässt.


    Dann geht zusammen spazieren oder trefft euch einfach mal so mit Pferd an der Hand und Hund an der Leine - am besten wenn deine Hündin schon ein wenig ausgepowert ist imd vielleicht ein wenig ruhiger.
    Dann belohne jegliches ruhiges Verhalten am Pferd.
    Vielleicht kannst du sie ja mit en paar Übungen beschäftigen. Weiss sie was "Nein" heißt? Dann würde ich Bellen und amit unterbinden.


    Die wenigsten Hundeschulen bieten das an - haben ja nicht alle entsprechende Pferde zur Verfüung.
    Mein Dicker durfte schon des öfteren in der Hundeschule "mitspielen" - er kennt Hunde von kleinauf und lässt sich da nicht aus der Ruhe bringen:D


    Viel Erfolg!


    LG


    Ines

  • Bei unserer hat es bei den Pferden "Klick" gemacht, seit sie einen interessanten Rüden getroffen hat, der frei hinter dem eigenen Pferd samt Reiterin hinterhergelaufen ist.


    Wir mussten zwar echt zackig gehen um den beiden hinter her zu kommen, aber von da an waren Pferde für sie in Ordnung.


    Edit: Sie war dabei an der Schleppe

    "Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen,
    Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." aus "der kleine Prinz"

  • ANZEIGE
  • Also ich hab es meiner beigebracht indem ich 2-4 mal die Woche in den Stall gefahren bin und mich einfach neben den Putzplatz gesetzt habe. Ich habe nichts gemacht, sie nicht gemaßregelt oder bespielt ich habe lediglich jedes ruhige Verhalten belohnt. Nach ca 2 Wochen folgte der erste gemeinsame Spaziergang mit einem Hundeerfahren Pferd an der normalen 2m Leine und nach weiteren 3 Wochen durfte sie frei neben dem Pferd laufen wobei ich immer mit am Boden war und eingreifen konnte. Inzwischen liebt sie alle Pferde und begrüßt ihre Ponyfreundin mit Knutscher auf die Nüstern =)
    Sie liebt es mit ihr über die Wiesen zu rennen und bleibt dabei auch immer in einem Sicherheitsabstand von ca 2-5m. Wobei unser "Trainingspferd" wirklich sehr Hundeerfahren ist und auch immer mit darauf schaut wo sie die Kleine gerade befindet und es auch duldet wenn sie mal unter ihr her huscht oder sie anspringt um von oben angeleint zu werden.

    "Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will !"


    (Albert Schweitzer)


    Nala and friends

  • Meiner ging von Anfang an mit in den Stall. Anfangs habe ich sein Bellen einfach ignoriert. Nach ein paar Mal (erfolgslosem Annähern an der Leine, da war er einfach viel zu aufgeregt) bin ich das Risiko eingegangen und hab ihn mit zu unseren beiden (hundeerfahrenen) Pferden ohne Leine in den Paddock gelassen (ich war dabei zum eingreifen im Notfall). Und siehe da, kein Bellen nix. Nur neugieriges Beschnuppern. Mittlerweile wird er immer cooler und regt sich über unsere Pferde normal gar nicht mehr auf, auch nicht an der Leine.
    Er versteht sogar langsam, dass sie nicht mit ihm spielen, wenn er sie zum Spielen auffordert. Hat er ein paar Mal erfolglos probiert.


    Wenn du irgendwo ein sehr ruhiges, hundeerfahrenes Pferd hättest, das sich vom Theater des Hundes nicht beeindrucken lässt, ist das glaube ich am Besten zum Üben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE