ANZEIGE
Avatar

Platinum Futterfrage

  • ANZEIGE

    eine freundin hier aus dem forum hat mir platinum adult chicken empfohlen...
    ihr hund liebt es und hier habe ich ja auch viele gute sachen, über das futter gelesen....


    jetzt habe ich adult chicken auch für jacky bestellt :D


    sie liebt es, doch ich habe mich beim öffnen sehr gewundert :???:



    das futter ist sehr weich und feucht..... :|


    jetzt sind meine fragen....


    1.ist es darum schlechter für die zähne als hartes futter?
    (jacky ist sehr zahnstein anfällig und bekommt darum nur trockenfutter und natrülich kaustangen)


    2. kann es sein das der hersteller das futter feuchter lässt um das futter zu beschweren?man zahlt ja für das gewicht....

  • ANZEIGE
  • Fertigfutter reinigt nie die Zähne, da ist es völlig egal ob Trofu, Dose oder Halbfeucht, dazu braucht Hund schon geeignete Kauartikel.
    Platinum ist ein Halbfeuchtfutter, da zahlt man natürlich für das Wasser mit, das tut man bei einer Dose auch. Aber der Hersteller hat dieses verfahren sicher nicht gewählt, damit man Wasser extra zahlt, sondern weil es das Futter u.a. attraktiver macht, es in diesem Segment nur wenig Konkurrenz gibt, etc..
    Frolic ist auch nicht feuchter als andere Futter, damit man das Wasser zahlt. ;)


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • klar reinigt normales trockenfutter nicht richtig die zähne, aber das ta hat mir gesagt, das nassfutter bei jacky zahnstein fördern würde....


    weil beim trockenfutter nicht so viele futterrückstände an den zähnen hängen bleiben...


    bin kein zahnarzt darum dachte ich der ta wird es schon wissen :lol:


    also der paln ist aufgegengen, jacky liebt das futter.....sie ist ganz wild darauf... :roll:


    hab bei der zoohandlung auch was komisches zum thema futter gehört :/


    die sagen fleischmehl wäre ja viel besser, weil da so mehr fleisch in das futter gepresst werden kann....
    bei frischfleisch wäre es nur mehr volumen, aber hinter her auch nicht mher fleisch im futter...
    das ist doch auch ne komische aussage... :???:
    platinum soll jetzt schlechter sein als fleischmehlfutter???
    also die wollte mir doch auch nur ihr futter verkaufen..... :hust:
    außerdem meinte sie fleischmehl wäre das selbe fleisch, wie bei frischfleisch nur gemahlen.....


    was stimmt denn jetzt nun???


    also ich bin der meinung frischfleisch im futter ist besser.....

  • ANZEIGE
  • Das ist völlig egal.
    Denn ob Mehl oder Frischfleisch, es kommt darauf an, was ins Futter kommt. Vermahlen wird es eh.
    Und ein Fleischmehl hoher Qualitätsstufe ist besser als Frischfleisch niedrigerer Qualität. Der Fleischbegriff beim Tierfutter ist ein anderer, als der, der uns so im Kopf herumschwirrt.
    Also egal ob frisch oder Mehl, die Qualität muss stimmen. Und die kann man nicht an frisch oder Mehl festmachen.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Das ist völlig egal.
    Denn ob Mehl oder Frischfleisch, es kommt darauf an, was ins Futter kommt. Vermahlen wird es eh.
    Und ein Fleischmehl hoher Qualitätsstufe ist besser als Frischfleisch niedrigerer Qualität. Der Fleischbegriff beim Tierfutter ist ein anderer, als der, der uns so im Kopf herumschwirrt.
    Also egal ob frisch oder Mehl, die Qualität muss stimmen. Und die kann man nicht an frisch oder Mehl festmachen.


    LG
    das Schnauzermädel


    und woher weis ich denn ob die qualli gut ist?
    da sagt ja jeder hersteller sein futter ist das beste....
    und lesen kann ich ja nur wielviel % fleisch oder mehl drin ist, aber wie gut das fleisch ist, kann ich daraus ja auch nicht lesen....



    ist ganz schön schwer ein gutes futter zu finden ohne zu barfen....


    aber soweit ich mich durch sie platinum berichte gelesen habe, soll es ja ein gutes futter sein.
    jacky mag es auch....hoffe sie verträgt es auch gut....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Platinum ist völlig ok.
    Wirklich ablesen kann man die Qualität der Fleischquelle nicht, aber eine Packung bietet immer Anhaltspunkte:
    -hohe Rohaschewerte sprechen entweder für viel Sand im Futter oder eben einen hohen Knochenanteil.
    -Wenn weitere Proteinquellen zugefügt werden, dann spricht das gegen eine gute Fleischgrundlage, also Maisgluten, Proteinhydrolysate, überhaupt wenn Proteine gesondert in der Zusammensetzung stehen.
    -Wenn Lysin oder Methionin zugesetzt werden, das ist essentielle Aminosäuren, die eigentlich im Fleisch ausreichend vorhanden sind.
    Ein gewisser Anteil aus unserer Sicht minderwertiger Zutaten schadet nicht. Aber ein Futter auf der Grundlage von Hühnerfüßen und Köpfen (überspitzt gesagt), das hat keine gute Fleischgrundlage, egal ob als Mehl oder frisch verarbeitet. Reines Brustfilet dagegen lässt einen Hund auch nicht gesund fressen. Die Mischung macht es. ;)


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • danke für deine hilfreiche antwort :gut:


    schade das die futterhersteller nicht draufschreiben müssen, aus was das fleisch oder mehl ist.....
    aber dann würden sich viele ihr futter nicht mehr losweden :lol:

  • Zitat von "schnauzermädel"


    -Wenn Lysin oder Methionin zugesetzt werden, das ist essentielle Aminosäuren, die eigentlich im Fleisch ausreichend vorhanden sind.


    Deklaration Platinum 2005


    http://www.dogforum.de/ftopic4406.html


    Frisches Hähnchenfleisch (70%), Mais, Hähnchenfett, Reis, Geflügelfleischmehl, Rübenmelasse-schnitzel, Apfel (getrocknet), Fischöl, Bierhefe (getrocknet), Monocalciumphosphat, Kalium-chlorid, DL-Methionin, DL-Lysin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE