ANZEIGE
Avatar

Eisbären und Husky´s...

  • ANZEIGE

    Huhu,


    kennt das jemand????
    Schaut mal rein....Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus...


    http://www.youtube.com/watch?v=n-glBlKoVWw

  • ANZEIGE
  • Das dachte ich auch =) ...unglaublich, wie die auch kommunizieren....hündisch und bärisch oder wie auch immer.... :lol:


    Wobei der Hintergrund ein eher trauriger sein soll...der Typ, den man da sieht, füttert die Bären, da sie wegen der fehlenden Eisdecke nichts oder kaum fressbares finden....dazu kann man stehen, wie man will...ich ziehe meinen Hut vor solchen Menschen...


    Die Aufnahme selbst find ich einfach unglaublich schön...

  • ANZEIGE
  • naja, wenn man mal genauer hinschaut, sieht man, dass der spaß sehr einseitig ist :/


    teilweise zeigen einige der hunde starke beschwichtigungssignale und können nicht weg.


    der weiße z.b....das sieht für mich nicht ohne aus.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  • Zitat von "Lucanouk"

    naja, wenn man mal genauer hinschaut, sieht man, dass der spaß sehr einseitig ist :/


    teilweise zeigen einige der hunde starke beschwichtigungssignale und können nicht weg.


    der weiße z.b....das sieht für mich nicht ohne aus.


    jup, das hab ich auch gedacht

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • also ich würde meine hunde nicht anketten und mal gucken, was die bären so mit ihnen anstellen.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  • Zitat von "Lucanouk"

    naja, wenn man mal genauer hinschaut, sieht man, dass der spaß sehr einseitig ist :/


    teilweise zeigen einige der hunde starke beschwichtigungssignale und können nicht weg.


    der weiße z.b....das sieht für mich nicht ohne aus.


    ja das habe ich auch gedacht.. wirklich spielen und kuscheln tun die Huskys da nicht.

    LG Sine mit Amy


    Wir werden geboren ohne das wir es wollen. Wir werden sterben ohne das wir es wollen. Also lasst uns verdammt nochmal leben wie wir es wollen!!


    Amy´s Thread
    Mein Mädchen <3

  • So, ich habe mal recherchiert ;)...denn, so´n bissl skeptisch bin ich neben meiner anfänglichen Begeisterung auch...

    Die Aufnahmen sollen zunächst zufällig entstanden sein (kann man glauben-muss man nicht), im Rahmen eines Schutzprojektes für Eisbären. Deren Veröffentlichung sollte der Verdeutlichung dienen, dass die Eisbären mit den Hunden interagieren und sie nicht direkt umbringen....Imagekampagne eben...


    Es gibt wohl häufiger (ungewollte) Zusammenstösse zwischen angebundenen Hunden und Eisbären - teilweise verlaufen diese grausam und tödlich für den Hund/die Hunde. Vor allem wenn die Bären auf Beutezug sind...hier wurde eben ein glimpflicher Ausgang (zumindest hoffe ich das mit dem "glimpflich") gezeigt...


    Dass diese Hunde in einer solchen Situation an diesen Ketten hängen, find ich auch nicht sonderlich toll...
    Sofern das ganze tatsächlich zufällig zustande gekommen ist und alle Beteiligten überlebt haben und unversehrt aus der Begegnung herausgekommen sind, finde ich, kann man die Aufnahmen durchaus dafür einsetzen die Schönheit der Tiere und - wenn man es so sehen mag - eben ihre Verspieltheit zu zeigen. Dass sie eben trotz ihrer Kraft den viel kleineren "Beute"Tieren nichts "böses" antun....Ist als Kampagne ja auch populärer, denn viele Menschen schützen (leider) diese Seite von Wildtieren lieber...

  • Soweit ich informiert bin, gibt es in der Natur hier und da Interaktionen zwischen Räubern und potenziellen Beutetieren, die dem einen oder anderen Biologen Rätsel aufgeben, weil sie erstmal in kein Schema passen....ob es sich bei dem Eisbärenvideo um sowas handelt oder ob man das eben gerne hätte, weiss ich auch nicht...überrascht und zum Staunen gebracht hat es mich trotzdem... ;)


    Edit;


    naja, und mein Hormonhaushalt WILL im Moment ne rosarote Wolkenwelt, in der sich alle lieb haben und Bären natürlich nur spielen wollen und die das dann gaaaaaaaaaaaaaanz schön findet :herzen4: :suess:


    Also, die ham sich alle lieb :barb:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE