ANZEIGE
Avatar

was ist da los???

  • ANZEIGE

    "Guten Morgen!"


    Also ich versteh die Welt nicht mehr. Es hat jetzt die letzten drei Wochen super mit Burli geklappt bezüglich Stubenreinheit. Grad bin ich vo seltsamen Geräuschen aufgewacht und siehe da, er hat auf die Treppe gekackt und unten im Flur gepieselt. Am meisten aber frustriert mich das reinkacken, denn das hat er seit er hier ist noch nicht einmal gemacht. Wobei es dazu eine kleine Vorgeschichte gibt. Vorgestern nacht hat er meinen mann geweckt, weil er raus musste. Häufchen gemacht. Gestern Nacht hat er mich geweckt, weil er raus musste. Häufchen gemacht. Heute nacht hat er niemanden geweckt, sondern einfach gemacht. Und das hat richtig übel gestunken und war teils flüssig, teils fest. Und die Häufchen der letzten Nächte waren auch eher matschig. Tagsüber hat Burli die letzten Tage gar kein Häufchen gemacht. Bisher war es immer so, das Burli am Vormittag ein Häufchen gemacht hat und gut wars. Jetzt plötzlich hat sich die Verdauung anscheinend verschoben. Aber das kanns ja nicht sein, ich kann ja nicht plötzlich immer nachts mit ihm rausgehen. Vor allem ist meine Frage jetzt, ist das schon Durchfall - weil er ja nur einmal kackt - und ist es sinnvoll, ihn heute mal fasten zu lassen? Ich war eh gestern um zehn abends noch mal mit ihm raus, kacken wollte er nicht aber gepieselt hat er. Ich versteh grad echt nicht was los ist, bin hundemüde und auch irgendwie ein bissl sauer... Was kann denn da los sein? Übrigens hab ich weder was am Futter geändert, noch die Futterzeiten oder sonstwas. Bin für Tips wirklich dankbar.


    Liebe grüße
    Steffie

  • ANZEIGE
  • wenn er durchfall hat, würde ich ihn einen tag fasten lassen.


    wie war das denn genau, habt ihr den kleinen nachmittags/abends noch mal gefüttert? wenn die verdauung durch ist, kann es eben sein, dass er gerade dann- nachts muß. mein hund bekommt beispielsweise das letzte mal um circa 16 oder 17 uhr seine letzte mahlzeit.


    was bekommt dein hund zu fressen und wie alt ist er?

  • Zitat von "MarleyuIch"

    "Guten Morgen!"


    Also ich versteh die Welt nicht mehr. Es hat jetzt die letzten drei Wochen super mit Burli geklappt bezüglich Stubenreinheit. Grad bin ich vo seltsamen Geräuschen aufgewacht und siehe da, er hat auf die Treppe gekackt und unten im Flur gepieselt. Vorgestern nacht hat er meinen mann geweckt, weil er raus musste. Häufchen gemacht. Gestern Nacht hat er mich geweckt, weil er raus musste. Häufchen gemacht. Heute nacht hat er niemanden geweckt, sondern einfach gemacht. Und das hat richtig übel gestunken und war teils flüssig, teils fest. Und die Häufchen der letzten Nächte waren auch eher matschig. Ich versteh grad echt nicht was los ist, bin hundemüde und auch irgendwie ein bissl sauer... Was kann denn da los sein?


    Liebe grüße
    Steffie


    Was kann denn da los sein - dein Hund hat Probleme mit dem Bauch (viell. auch mit der Blase) und du bist sauer :???:


    Du solltest mal zum TA gehen und ihn behandeln lassen, anstatt sauer zu sein auf etwas, wo der Hund überhaupt nichts zu kann.

  • ANZEIGE
  • Guten Morgen,


    Ist er die letzten Tage sehr nervös draußen ?
    Balin hatte eine Phase da war er fast stubenrein und dann kam ein richtiger Wachstumsschub und plötzlich hat er draußen alles mögliche neue wahrgenommen (vor allem Geräusche). Das Ganze war dann so spannend das er einfach keine Ruhe zum Kacken gefunden hat und uns deswegen mehrmals Nachts in die Wohnung gemacht hat. Nach ein paar Tagen war der Spuk wieder vorbei.


    Mal abgesehen davon möchte ich noch was sagen :D
    Sei doch froh das er sich meldet (wenn auch nur manchmal). Meiner hat das sehr konsequent nicht getan. Der hält einfach solange aus bis er nicht mehr kann und lässt dan ohne einen Mucks zu sagen alles laufen. :roll:

  • Zitat von "*Balin*"

    Guten Morgen,


    Ist er die letzten Tage sehr nervös draußen ?
    Balin hatte eine Phase da war er fast stubenrein und dann kam ein richtiger Wachstumsschub und plötzlich hat er draußen alles mögliche neue wahrgenommen (vor allem Geräusche). Das Ganze war dann so spannend das er einfach keine Ruhe zum Kacken gefunden hat und uns deswegen mehrmals Nachts in die Wohnung gemacht hat. Nach ein paar Tagen war der Spuk wieder vorbei.


    Mal abgesehen davon möchte ich noch was sagen :D
    Sei doch froh das er sich meldet (wenn auch nur manchmal). Meiner hat das sehr konsequent nicht getan. Der hält einfach solange aus bis er nicht mehr kann und lässt dan ohne einen Mucks zu sagen alles laufen. :roll:


    War sein Kot auch dünn und hat übel gestunken :???: :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Bentley"

    War sein Kot auch dünn und hat übel gestunken :???: :???:


    Dünn war er nicht, gestunken hat er. Vor allem warens Riesenhaufen für nen relativ kleinen Hund.
    Wenn der Kot dir auffällig vor kommt und das Ganze nicht besser wird würd ich zum Tierarzt gehen. Ich denk mir immer besser einmal zu viel als zu wenig.

  • also... erstmal danke für die vielen antworten. ich will mal gleich klarstellen, das ich nicht auf burli direkt sauer war und ihn auch nicht geschimpft hab oder so. es ist halt nicht so schön, nachts um vier stinkende sch...haufen wegzuputzen und das hat mich einfach ein bissl frustriert :sad2: er hat definitiv durchfall. war grad nochmal mit ihm raus, er hat wieder gekackt und es war wieder ganz weich. heut nacht wars ja flüssig und weich sozusagen. ich werd jetzt erstmal heute nichts zu fressen geben, nur ausreichend wasser evtl. tee. morgen fang ich dann wieder an mit etwas reis und hühnchenfleisch. an was könnt´s liegen? ich hab drei theorien:


    1.) er hat am freitag abend zum ersten mal einen teelöffel dorschlebertran unters futter gekriegt. rapsöl kannte er schon, das aber nicht. daraufhin fing die nachts-kackerei an


    2.) er hat am samstag mitgebratene Sparribs vom Schweinsbraten machen aus dem müll geklaut und ein bissl davon gefressen (vom fleisch an den knochen). die sind ja recht fettig


    3.) er hat gelbe säcke geplündert. er hat davon "alte" hundefutterdosen ausgeleckt und quarkschachteln.


    also, entweder eins davon oder die kombination von allen dreien war wohl zu viel fürs bäuchlein.


    oder aber noch: er wurde von der vorbesitzerin das letzte mal entwurmt. die letzten 2,5 monate also nicht mehr. ich hab nämlich mal gelesen, das zuviel entwurmen nicht gesund ist. Kann das auch ein grund sein und wie würde ich merken, wenn er würmer hätte?


    Liebe grüße


    steffie

  • Ich würde zum TA gehen. Die ganze Raterei bringt doch nichts.
    Und da er auch Pipi dabei gemacht hat, würde ich auch ein bisschen Urin mit nehmen.

  • Mit einem Hund der mehrere Tage Durchfall hat würde ich zum TA gehen.
    Nicht selber rumdoktern, wenn er eine Infektion hat machst du es durch fasten und selber kochen nicht besser.


    Verdorbener Magen durch schlechtes Futter ist meist in 1, höchstens 2 Tagen vorbei.


    Bei dir geht es ja schon mehrere Tage, und der Durchfall wird schlimmer.
    Mein Rat:
    ab zum TA.


    Birgit

  • ok, die ersten beiden nächte hab ich das nicht als durchfall angesehen, er hat ja jeweils in 24 std. nur ein häufchen gemacht. und das war nicht flüssig, sondern nur breiig. ich muss mal sehen, ich schaffe es entweder heute abend noch oder dann morgen früh in die sprechstunde. bis dahin aber nichts geben, oder? auch wenn er mir auf schritt und tritt folgt und schon so schaut, hey wo bleibt mein essen? aber da muss er wohl durch. und ihr habt schon recht, bevor sich echt was "einnistet" ist es wohl sinnvoller, gleich nachschaun zu lassen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE