ANZEIGE
Avatar

Dunkle extrem juckende Stellen bei Briard Rüde

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Forumgemeinde



    ich bzw mein Briard Rüde Alf plagt sich zurzeit mit stark juckenden stellen rum. Wenn man ihn an bestimmten stellen anfasst beginnt er sofort zu kratzen dies versuch ich soweit ich es merk zu unterbinden aber kann ja nicht immer schauen deswegen sind logischerweise die haare an stellen schon ausgefallen.


    Ich war schon beim Tierarzt gewesen, dieser meinte Milben wären es nicht ?! Er verschrieb Tropfen aber geholfen hat es garnicht.


    Anderes Futter oder anderen Schlafplatz hat er nicht, das ganze geht jetzt ca schon 3-4 Monate und wird schlimmer.


    Es tritt an den läufen sowie unter dem Bauch auf.


    Ich poste ein paar Bilder dazu ich hoffe ihr könnt ihm helfen..
    http://<br>https://smartdrive.web.de/data…t/html/openerror.html</a>
    http://<br>https://smartdrive.web.de/data…t/html/openerror.html</a>


    https://smartdrive.web.de/data…lient/html/openerror.html

  • ANZEIGE
  • Wie hat der TA festgestellt, dass es keine Milben sind? Wurde ein Geschabsel gemacht?? Wenn nein, sollte dies gemacht werden; ggf. auch ein Sarkoptes-Antikörper-Titer im Blut bestimmen. (Neben Sarcoptes und Demodex kommt, besonders wenn es an Bauch und Beinen auftritt auch die Herbstgrasmilbe in Frage). Oder prophylaktisch behandeln und sehen ob es hilft...


    Ansonsten gibt es eine Menge anderen Möglichkeiten für Juckreiz: Eine Allergie gegen Futter, Flohspeichel, Kontaktgegenstände (z.B. auch Waschmittel)...(Auch wenn sich nichts geändert hat, die kann auch gegen Altbekanntes entstehen...)


    Ansonsten eine Hautentzündung an der Bakterien oder Hefepilze beteiligt sind etc. etc....


    Die Hyperpigmentierung (dunkle Haut) entsteht dadurch, dass sie gereizt ist.


    Du solltest deinen Hund unbedingt nocheinmal einem TA vorstellen, der auch ein wenig Diagnostik betreibt. Die ganze Zeit massiven Juckreiz zu haben ist für den Hund sicher sehr unangenehm...


    Gute Besserung!!

  • Hallo kinetixzz
    Ich schlage mich hier auch grade mit Juckreiz und kahlen stellen im Fell bei meinem Hund rum . Hautgeschabsel hat mein TA gemacht Milben sind es nicht er vermutet eine Futtermittellallergie.
    Vom TA habe ich erstmal Omega3 Fettsäuren und VMP Tabletten bekommen und ich habe das Futter umgestellt .Für die wunden Stellen habe ich Surolan bekommen .
    Da ich barfe habe ich alles an Fleisch gefüttert, nun bekommt er nur noch Hühnerfleisch und Wild Fleisch und siehe da die Kratzerei hat deutlich nachgelassen .
    Ich kann dir nur empfehlen das Futter zu überprüfen am besten mit den TA besprechen .
    Google mal nach Hautkrankheiten und Juckreiz beim Hund da findest du ne menge Infos


    Nettydog

  • ANZEIGE
  • Hallo , kinetixzz


    ist dein hundi schon etwas älter?


    Mein Husky 13Jahre 2 Schlaganfälle hat solche kahlen stellen schon seit ca.2jahren (rötlich braun )wenn mann drüber fast fängt er an zu lecken
    mach Beta Isadona drauf und lenk ihn ein wenig ab .TA hat gesagt es kommt bei älteren hunden häufig vor.Futterumstellung haben wir auch versucht hat aber alles nichts gebracht . Vieleicht konnte ich dir einwenig helfen gruß Maike ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE