ANZEIGE
Avatar

Passen Beagle und Bernersennenhund zusammen?

  • ANZEIGE

    huhu ich mal wieder :D


    dieses mal geht es aber um meine Eltern ;)
    und zwar sind meine Eltern durch uns auf den geschmack eines zweithundes gekommen , vielleicht weil wir so glück hatten und es wirklich sehr gut geklappt hat alles ^^.


    Nun zu meinen Eltern, sie haben eine 6 Jahre alte , kastrierte sehr verträgliche Bernersennehündin! Sie hat nochnie! zu einem anderen Hund geschnappt und meine Eltern haben sie seid sie ein Welpe war.
    Meine Eltern haben nochnie einen Hund abgegeben und hatten sie immer bist zum "Ende". Nun haben sie über Bekannte erfahren das davon wiederum eine Bekannte Ihren Beagle abgeben muss im alter von 4 Jahren wegen Beruflichen veränderungen, er sollt sich auch mit anderen Hunden verstehen , rüden wäre manchmal ein Problem. Meine Eltern haben ein zweifamilienhaus mit Garten und neben der Hündin auch 3 Katzen :) Platz ist dennoch genug und der Beagle kennt Katzen sowie kleinkinder.


    Aber nun meine eigentlige Frage die meine Eltern beschäftigt : Passen die Rassen eigentlich zusammen? also von der art /wesen ?


    liebe grüße

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    grundsätzlich kommt das immer auf die einzelnen Hunde an, aber die Rassen könnten kaum unterschiedlicher sein.


    Ein Beagle ist ein anspruchsvoller Dickschädel, der ein ganz anderes Beschäftigungspensum hat als ein Berner. Ich persönlich würde mir gut überlegen, ob ich dem gerecht werden kann. Vielleicht ist es ja mal möglich, den Hund kennen zu lernen, das wäre sicher der beste Weg.


    LG
    Shalea


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Ja, das ist ja klar meine Eltern wollten eh erst zu Ihnen fahren - sich Ihn erst alleine anschauen und dann mit ihrer Hündin.


    Aber unterschätz nicht die Bernerhündin meiner Eltern :lol: :D die ist ne Rennsemmel ^^ die ist eine der sportlichen vertretern und der beaglerüde sei wohl ehr ein kleiner Faulpelz..aber so wären die Hunde gut bei meinen Eltern aufgeteilt - mein pa is sportlicher und meine ma geht gemütliche spaziergänge :D :lol:

  • ANZEIGE
  • Wie viele nicht ruhig gefütterte Beagle kennst du denn? :D
    Der Beagle ist ein Vollblutjäger. Ein toller Hund, keine Frage, aber der Großteil der Halter ist damit überfordert.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Ja- ich find sie toll aber bin mit meiner Omi und meinem teeni ausgelastet :D auch wenn ich sicher die urlaubsbetreuung bin ^^ da wechseln wir uns immer ab!


    Also mit Katzen kommt er klar , damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet :lol:
    Aber kann man mit beaglen denn zB auf den Hundeplatz wegen Sportmachen? sind sie dafür geeignet? oder geht lange fahrrad fahren ? also nicht immer aber ab und zu und dann halt so sachen wo sie den kopf anstrengen müssen ?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kenne aus einem Beagleforum eine solche Verpaarung, und die klappt gut.
    Wenn das Bernermädel etwas sportlicher und verspielter ist, dann sollte das passen. Ein fauler Beagle ist i.d.R. ein resignierter unterforderter Beagle. Denn eigentlich sind sie Laufhunde und strengen auch gerne ihr Köpfchen an.


    Beagle-Beschäftigung: Laufen, laufen und nochmals laufen;) - auch am Fahrrad, klar. Jegliche Form der Nasenarbeit. Sie sind normalerweise sehr verspielt und verschmust. Auch Tricktraining kann man gut machen. Und alles, was mit Sport zu tun hat sowieso. Meine beiden sind auch im Agility mit vollem Eifer dabei.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • Hallo


    Also wir haben einen Beagle und es ist wirklich Hundeabhängig, welche Auslastung der Beagle braucht. Wir haben z.B. einen Couch-Beagle. Sie rennt mal ein paar Meter, der Rest wird geschnuffelt, geträumt und getrödelt. 10 Meter vor ihr kann ein Hase sitzen, das stört sie nicht. Ich denke, die Besitzer können am Besten sagen, wie dieser Beagle tickt und deine Eltern können somit sehen, ob sie damit zurecht kommen.
    Im allgemeinen (was ich von meinem und anderen Beaglebesitzern weiß) sind die Beagle tatsächlich sehr Sturrköpfig und schlau dazu :gut: Konsequenz steht da in der Erziehung wirklich ganz oben. Außerdem sind die meisten lebendige Müllschlucker ;) ( wir haben es zum Glück immer geschafft, dass Schlimmste zu vermeiden und die Maus schlank zu halten)
    Aber im Großen und Ganzen ist der Beagle die tollste Rasse, die ich je kennenlernen durfte. Lieb, treu, anhänglich, verspielt, eigensinnig (auch das finde ich irgendwie süß)
    Ich drücke euch die Daumen, dass die beiden zusammen passen

  • Ja, naja spielen tut sie nurnoch phasenweise aber sonst ist sie schon recht sportlich...auch wenn sie ein paar kilos zuviel hat aber meine mutter besteht ja drauf das es das fell ist :lol: :lol:


    Über den Rüden weis ich halt nur das er 4 ist und ehr faul..vielleicht taut er ja bei meinen eltern wieder als sportskanone auf :lol:

  • Wenn Mutti aber dazu neigt, den Hund eher zu überfüttern, dann ist das mit dem Beagle schwierig. Ich schwöre Dir, die gucken noch wie kurz vor dem Hungertod, wenn sie 3 ganze Kühe intus haben :lol:
    Einen Beagle bei Figur zu halten, ist gar nicht so einfach.

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE