Avatar

Anspringen

  • ANZEIGE

    Hallo, ich hab mal ne frage, wie bekomme ich das Ansprigen von fremden Leuten bei meinen beiden Hunden raus? Die beiden sind jetzt 1,5 und 3 Jahre alt, wenn ich Gassi gehe und uns jemand entgegen kommt auch ohne Hund dann versuchen die beiden die Leute immer anzuspringen, wie bekomme ich das bei den beiden raus. Es ist meist peinlich oder endet auch öfter mal so das die Leute sich dann freuen und die beiden auch streicheln...


    Ich möchte das die beiden das nicht mehr machen, irgentwann geraten wir mal an jemanden der das nicht lustig findet...


    könnt ihr mir helfen??? :sad2:

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Hunde abrufen, sobald du jemanden siehst - entweder lässt du sie neben dir "Fuß" laufen und wenn sie das nicht 100%ig können, beide Hunde anleinen.


    Gruß
    Leo

  • Zitat von "dieschweizer"

    Hallo,


    Hunde abrufen, sobald du jemanden siehst - entweder lässt du sie neben dir "Fuß" laufen und wenn sie das nicht 100%ig können, beide Hunde anleinen.


    Gruß
    Leo



    hallo, danke für die antwort...


    die hunde sind dabei angeleint, wenn mir jemand entgegen kommt hören die beiden nicht ein wort, ich bin den beiden dann relantiv egal

  • ANZEIGE
  • Da gibts leider nur eine Möglichkeit: Hunde anleinen und ihnen nicht mehr die Möglichkeit geben andere Leute anzuspringen... Die anderen Menschen wirst du leider nie so belehren können, das sie deinen Hund fürs anspringen nicht belohnen.


    Aika springt auch nur Leute an wenn diese sie ansprechen oder "hochpuschen". Da ich aber grundsätzlich meinen Hund abrufe sobald mir jemand entgegenkommt, ergibt sich dieses Problem so gut wie gar nicht.

  • :???: Wie kann ein angeleinter Hunde Menschen anspringen?


    Dann vergrößere den Abstand so, dass sie nicht herankommen.
    Übe das Kommando "schau" über positive Verstärkung, beide Hunde müssen sich beim Vorbeigehen fremder Menschen auf dich konzentrieren.
    Meist klappt es besser, wenn du sie dabei absitzen lässt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Versteh ich das richtig: sie springen Leute an wenn sie angeleint sind, udn wenn sie freilaufen hören sie nicht?


    Also um das Problem an der Leine zu lösen, würde ich


    a) einen Bogen um andere Leute machen,
    b) die Leute eindringlich darum bitten die Hunde zu ignorieren,
    c) mit Freunden oder Freiwilligen trainieren, das Hochspringen angemessen umzuleiten oder nicht zu bestätigen
    d) mich im Notfall mit dem Fuss auf die kurze Leine stellen damit sie nicht mehr springen können (vorsicht auf glatten und weichen Untergrund, da rutscht die Leine einfach unter dem Schuh durch)


    Wenn sie ohne Leine nicht hören, musst du unbedingt am Rückruf arbeiten und solange die Möglichkeit des Hochspringens nciht mehr aufkommen lassen. Dazu ist eine Schleppleine hilfreich.


  • hihi das witzige ist wenn ich mit den beiden bei mir auf dem feld gehe und die beiden von der leine sind springen die beiden keine leute an das machen die beiden immer nur wenn sie an der leine sind...
    die beiden hören eigentlich super ich könnte die auch an der straße ohne leine laufen lassen dies ist mir aber dann doch nen bisschen zu gefährlich

  • Zitat von "dieschweizer"

    :???: Wie kann ein angeleinter Hunde Menschen anspringen?


    Dann vergrößere den Abstand so, dass sie nicht herankommen.
    Übe das Kommando "schau" über positive Verstärkung, beide Hunde müssen sich beim Vorbeigehen fremder Menschen auf dich konzentrieren.
    Meist klappt es besser, wenn du sie dabei absitzen lässt.


    Wollte ich auch schreiben, bei uns klappt es mit -absitzen-

  • Zitat von "Elfchen89"

    Ok dann ist das Problem nur an der Leine. Wie gesagt, der Tipp von Leo mit dem "Schau" oder einer meiner Tipps werden dir bestimmt helfen!



    Danke ich werds mal Ausprobeieren und geb mein bestes

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!