ANZEIGE
Avatar

Unglaublich....

  • ANZEIGE

    Ich muss euch einfach mal erzählen, was mir gerade passiert ist. Ich ärgere mich noch immer über diesen Vorfall.


    Ich war mit Odin Gassi und uns kamen zwei rießen Brocken von Männern entegegn( älter, schmierig (kann es leider nicht anders sagen) und extrem groß und "kräftig"). Der eine hatte an der Leine einen winzigen Hund, irgend ein Terriermix würde ich sagen, aber nicht viel größer als ein Chi hua hua. WIr gingen den beiden also entgegen und der Kleine Hund sah sehr verängstigt aus. Der Mann, der in an der Leine hatte war am telefonieren und blieb dazu stehen. Der Kleine Kerl wollte zu meinem Odin, als wir näher kamen. In dem Moment zieht dieser Ochse an der Leine, der Kleine knallt rückwärts auf dem Rücken und fiept und der dumm Sack schreit ihn an, er solle endlcih Platz machen :zensur:
    Da ich in solchen Situationen nicht an mich halten kann, ging ich ihn an, ob das sein müsste, dass er so mit dem HUnd umgeht und ob er nicht sieht wie verängstigt der Kleine vor seinem eigenen Herrchen ist. Darauf hin kamen mir beide näher und ich sagte, dass sie genau da stehen bleiben sollten wo sie jetzt stehen, sonst würde ich schreien. (Odin hat schon geknurrt und ich habe ihn hinter mich genommen) Die Kerle blieben stehen und fingen an mich aufs übelste zu beschimpfen und was mir einfallen würde mich da einzumischen, UND ob ich nicht wüsste, dass JEDER KLEINE HUND VOR ALLEM ANGST HAT!!!! Ich habe dann mein Handy rausgeholt. weil ich mich irgendwie sicherer fühlte und sagte, dass ich jetzt die Polizei rufen würde. Die beiden sind abmaschiert und haben den Kleinen hinter sich hergezerrt. Er drehte sich die ganze Zeit um und sah uns nach. Ich hätte ihn dem Typ am liebsten aus der Hand gerissen und mitgenommen. :zensur:
    Man ist so hilflos in solch einer Situation. Was hättet ihr gemacht? Bzw kann man da überhaupt etwas machen?? :sad2:

  • ANZEIGE
  • Wichtig (und leicht geschrieben als Außenstehende) ist, dass du dich nicht in eine gefährliche Situation bringst...aber ich hätte auch den Mund aufgemacht.


    Ansonsten finde ich, dass du gut reagiert hast mit dem Hinweis, dass sie stehen bleiben sollen und dass du die Pol. rufst.


    Schwierig, schwierig...


    Hast du den Schmierlapp direkt angeschnauzt? :ops:


    Leider kann man dem Hündchen bestimmt nicht helfen...so ein Mist.

    Rockt die Bude hier!


    Bud

  • Zitat

    Hast du den Schmierlapp direkt angeschnauzt? ups


    nein, meine Frage, ob das sein müsse, habe ich relativ ruhig gestellt, da ich mir schon dachte, dass die sich nicht für den freundlichen Hinweis bedanken würden ;)

  • ANZEIGE
  • Es gibt leider immer wieder Vollidioten. Da kann man kaum etwas machen. Man kann nur freundlich aufklären und den Herren versuchen zu erklären,dass der kleine Hund sich das Rückrat brechen kann, wenn er auf den Rücken knallt. Solche Leute sind einfach dumm. Die haben sich den Hund nicht gekauft (wahrscheinlich beim osteuropäischen Hundevermehrer auf der Autobahnraststätte), um ihn zu quälen. Sie handeln aus purer Blödheit. Dabei passiert leider die meiste Tierquälerei. Ich denke, wirklich bösartige Menschen, die aus purer Lust am Leid der Kreatur handeln, sind die Ausnahme.

    Viele Grüße von Birgit und Ronja
    acarychtis ist falsch geschrieben, eigentlich muss es acarichthys heißen - aber nun ist es zu spät

  • Zitat

    Ich denke, wirklich bösartige Menschen, die aus purer Lust am Leid der Kreatur handeln, sind die Ausnahme.


    leider sah es schon eher aggressiv, als hilflos aus und so, als ob er immer so mit dem Kleinen umgeht :sad2:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • So besonnen sollte man reagieren, stimmt, und eine vernünftige Erklärung liefern...aber mach das mal bei so Schmierlappen, die ihren Kleinhund durch die Gegend feuern...
    Great-Dane, ich dachte auch direkt, wenn du denen ne richtige Ansage gemacht hättest, wären die sicher noch mehr ausgerastet...

    Rockt die Bude hier!


    Bud

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE