ANZEIGE
Avatar

Welpe angefahren und entlaufen!

  • ANZEIGE

    :hilfe: Ich brauche dringend Tipps,was man noch tun kann!
    Kurze Vorgeschichte:Ich habe vor 3 Monaten einen damals 4 Wo.alten Welpen auf einem Campingplatz gefunden und ihn erst dort gelassen,da ich Besitzer in der Nähe vermutete.Am nä.Tag lief er mir auf der Strasse wieder über den Weg,auf futtersuche in den Mülltonnen :sad2:
    Hab ihn dann mitgenommen,nachdem ihn auf Nachfragen in Gegend keiner vermisste,nahm ihn dann der Nachbar und er hatte einen guten Platz gefunden!
    Jetzt ist er gestern mit dem Nachbarn auf ein Dorf gefahren,spielte da mit einem Hund und lief in einem unbeobachteten Moment auf die Dorfstrasse(wo sonst alle 3 Tage ein Auto kommt)jedf.wurde er von einem Auto erfasst,rannte aber wie der Blitz davon und verschwand :sad2:
    Der Besi hat ihn bis in die Nacht gesucht und heute haben wir schon zusammen gesucht mit meinem Hund,da die Hunde sich kennen.
    Leider ohne Erfolg!
    Der Besi ist jetzt wieder los,um weiterzusuchen,ist verzweifelt,hat alle Bewohner dort informiert(wohnen kaum Leute,dafür leider weiträumiges Waldgebiet)..Eine Lebendfalle wurde gestern schon aufgestellt,in der sass dann heute ein Waschbär :|


    Was glaubt ihr,kann der Hund verletzt worden sein und liegt jetzt irgendwo?Er ist nach dem anfahren blitzschnell weggelaufen,aber das könnte doch auch der Schock sein?
    Futterfallen sind eingerichtet,Leute wissen Bescheid.Wäre es sinnvoll,einen
    Suchtrupp mit Fährtenhunden auf ihn anzusetzen?Es hat ein Hundeführer seine Hilfe angeboten,nur ist Besi unsicher,ob das den Hund,falls er noch lebt und irgendwo sich versteckt,viel.verschreckt?Oder wärs einen Versuch wert?
    Der Besi ist zu allem bereit,sagt er lässt das Gebiet auch mit einem Heli absuchen,wenn er nur den hund wiederfindet..
    Ach das ist so traurig,grade der kleine Kerl,der als Welpe schon auf sich gestellt war-so ein Schicksal hat er nicht verdient :sad2:


    Habt ihr noch Tipps,Was meint ihr,hat der Kleine eine Chance?
    Er ist übrg.ein Mali-Labrador Mischling,für 4 Mon.rel.gross!

  • ANZEIGE
  • Wie schrecklich, ich glaub schon mit Fährtenhunden das wäre gut.
    Ein Versuch ist es doch wert.
    Och man, ich wünsch euch sosehr, daß er gefunden wird :sad2:

  • Oje, leider kann ich nichts weiter tun, als dem Welpi die Daumen zu drücken, dass es ihm gut geht und er wieder auftaucht. :sad2:

    Das Herz ist ein Muskel in der Größe einer Faust!

  • ANZEIGE
  • gott was eine Horror-Vorstellung
    Ich drücke euch ganz doll die Daumen. Bitte, bitte halte uns auf dem Laufenden

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo,


    ich würde es auch mit dem fährtenhund versuchen. der arme kleine steht sicher unter schock. ich drücke die daumen für den kleinen. oft haben sie ja einen schutzengel.


    auch solltet ihr auch in weiterer entfernung suchen. mein erster hund ist mal im schock vor ein auto gelaufen und durchgestartet. auch im winter. der hund lag im garten, der postbote kam mit dem moped an den briefkasten, sah den hund draußen liegen und hat sein fahrendes moped auf den hund geworfen, mein hund ist vor angst auf die straße gerannt und vor einen wv-bus geknallt. das konnte passieren, weil der postler das tor offengelassen hatte.
    wir haben in gruppen 15 std. gesucht und ihn gefunden, er hatte nur prellungen. der bus hatte mehr abbekommen ;) aber keinen personenschaden.


    das blöde war, dass es vollkommen sinnlos war. der postler hat sich nur erschrocken gehabt und reflexartig reagiert. er hatte unseren hund nicht erkannt gehabt. weißer hund in weißen schnee. wie auch immer.


    die geschichte soll euch mut machen. ihr schafft das!


    gruß marion

  • Danke für eure lieben Worte.Die grösste Angst ist eben die,dass er verletzt irgendwo liegt :sad2: Könnte er dann trotzdem so schnell noch rennen?Ich halte das ja für möglich,Adrenalin und später kommt dann was Übles nach-ich hoffe es ja nicht,kenn mich auch nicht so aus.
    Kann Hund denn mit schweren Verletzungen so rennen?
    Ach das ist so schlimm,grade er,der schon als gaanz kleiner welpe alleingelassen wurde.
    Der Besi hat jetzt den Suchtrupp aufgestellt,die Hunde sind vor einer Stunde los.Werden auch morgen nochmal losgehen,da jetzt ja auch dunkel ist.Der Hundeführer konnte nicht früher,aber momentan zählt jede Stunde.Es ist auch saukalt da oben 1 Grad und alles Wald..
    Eine schlechtere Gegend um einen Hund zu suchen gibts kaum!
    Wir hoffen,falls die Hunde ihn nicht finden,dass er die Nähe zu Menschen sucht,wie damals auf dem Campingplatz,oder Müllplätze aufsucht auf Futtersuche.
    Es sind mehrere Lebendfallen aufgestellt und das Dorf weiss Bescheid.Belohnung ist ausgesetzt,Plakate etc..
    Der Besi ist voll am Boden,er sagt wenn das mit den hunden nix bringt,lässt er das Gebiet überfliegen.Nur so ein Hund,der kann sich halt überall verstecken und ich denke Hubschraubergeräusche verschrecken Tiere doch sicherlich.Und wenn er sich in einer Höhle oder so versteckt,hilft auch keine Wärmebildkamera..


    Ich zünd jetzt erstmal ne Kerze für den Kleinen an und hoffe,dass er wieder auftaucht. :kerze:
    Sein Besitzer sagt,wenn er ihn wieder bekommt,verpasst er ihm einen GPS-Sender..Absoluter horror echt..

  • Zitat

    Danke für eure lieben Worte.Die grösste Angst ist eben die,dass er verletzt irgendwo liegt sad Könnte er dann trotzdem so schnell noch rennen?Ich halte das ja für möglich,Adrenalin und später kommt dann was Übles nach-ich hoffe es ja nicht,kenn mich auch nicht so aus.
    Kann Hund denn mit schweren Verletzungen so rennen?


    ja, es ist leider möglich, wie du schon sagst, Adrenalin. Wären seine Beinchen gebrochen, ginge es sicher nicht mehr. Aber wurde er z.B. seitlich getroffen und hat Organquetschungen oder Innere Blutungen, dauert das ein bisschen. Ich mag das gar nicht so schreiben, weil es viel zu Sachlich für diese Situation ist. Aber leider könnte es die Realität sein :sad2:
    Ich hoffe so sehr, dass der Kleine wieder auftaucht... so ein Alptraum :sad2:

  • :wuah:
    das ist leider auch meine befürchtung...
    der besi sagte vorhin,er will den hund lieber tot,als gar nicht finden-das klingt krass,aber ich kann das verstehen,damit man einfach weiss,was los ist..
    Rottifrauchen:Wo hatte sich denn dein Hund damals gefunden?Versteckt,oder kam der auf Rufen?

  • Zitat

    der besi sagte vorhin,er will den hund lieber tot,als gar nicht finden


    kann ich absolut nachvollziehen!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE