ANZEIGE
Avatar

Brauche Rat!4 Monate alter Hund hat Angst vor Besuchern

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    ich bräuchte mal dringend Rat. Unsere Dackel Max 4 Monate alt. Bellt sobald Besuch kommt frech und pinkelt vor Angst. Kurz danach verkriecht er sich auch. Ich kann mir das aber gar nicht erklären. Da wo wir ihn her haben war auch ein kleines Kind und er hat sonst immer eine große Klappe und ist frech :hilfe:

  • ANZEIGE
  • Frechheit muss nicht unbedingt heißen dass er keine Angst hat. Ich kenn mich leider nicht mit Angsthunden aus.


    Ich würde das ignorieren und ihn vllt anbinden? Der Besuch sollte keine Kontaktaufnahme versuchen.

    Liebe Grüße
    Abby und Pollux

  • ANZEIGE
  • Ihn einfach ignorieren, am besten nicht begrüssen und sich schon gar nicht drüberbeugen und anfassen wollen. Anbinden würde ich ihn in gar keinem Fall, dann hat er sicherlich erst recht die Panik und entwickelt am Ende noch massive Ängste. Jetzt ist er noch jung und wird sicherlich schnell lernen, dass Besuch nichts schlimmes ist.


    Ich weiss nicht, wieweit das mit deinen anderen Hunden geht, aber vlt. kann der Besuch ja auch mal ein Leckerchen fallen lassen.


    Wie lang habt ihr ihn denn schon, wenn du schreibst, bei den Vorbesitzern hat er sich anders verhalten?


    LG Birgit

    LG Birgit


    und die Monsterbande aus Ungarn


    mit Chihuahua, Dackel, Mops, Pumi, Puli, Mudi, Labrador, Deutscher Schäferhund, diversen Mixen und Herdenschutzhunden

  • Also wir haben ihn mit 12 Wochen bekommen und da war er sehr selbstbewusst ist er bei Leuten die er kennt auch, aber sobald jemand anderes kommt, geht es los. Das mit den Leckerchen könnte klappen. Normalerweise ist er derjenige, der den anderen beiden das Futter klauen will :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dann habt ihr ihn also jetzt so etwa vier Wochen? Er ist vermutlich noch nicht sooo ganz wirklich angekommen und sein Verhalten kann sich auch altersbedingt immer mal ein wenig ändern.


    Ich würds damit versuchen: ignorieren und vlt. schönfüttern aber nicht zwingen.


    Alles Gute
    Birgit

    LG Birgit


    und die Monsterbande aus Ungarn


    mit Chihuahua, Dackel, Mops, Pumi, Puli, Mudi, Labrador, Deutscher Schäferhund, diversen Mixen und Herdenschutzhunden

  • Hallo,


    keine Angst, das wird schon noch.


    Zwinge deinen Hund zu nichts, Cinnemaus hat es schon auf den Punkt gebracht.
    Besucher sollten ihn ignorieren, verschafft dem jungen Hund eine Ruhezone, wo wirklich niemand ihn bedrängen kann.
    Besucher sollten die Leckerchen einfach fallen lassen und den Hund nicht damit locken.


    Er wird schon noch "auftauen".


    Gruß
    Leo

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE