ANZEIGE
Avatar

Jack Russell blutet beim Kot absetzen

  • ANZEIGE

    Hallo,
    unser Jack ist nun knapp 11 Jahre alt. Seit ca. 1 Jahr hat er das obige Problem. Das Blut ist hellrot, manchmal etwas schleimig und eher am/separiert vom Kot als im Kot. Jetzt sieht man manchmal eine rote Blase oder Kugel, die im oberen Afterbereich erscheint.
    Wir haben bereits ein Darmspiegelung machen lassen; dabei ist ein Polyp entfernt worden, der allerdings lt. Tierklinik aufgrund seiner Konsistenz nicht untersuchbar war. Seitdem hat sich nichts verändert und es wird eigentlich schlimmer. Lt. Tierarzt kommt das Blut von Hämorrohiden im Enddarm und aufgrund seines Alters ist uns empfohlen worden, daran nichts weiter zu machen. Häm.-Creme hat auch nicht geholfen.
    Wir sind sehr verunsichert und denken, dass es für ihn wahrscheinlich schmerzhaft ist (er zeigt allerdings kein Schmerzgefühl) und man muss ständig den Po sauber machen, was für uns eher unangenehm ist.
    Wer kann uns vielleicht helfen. Sind das wirklich Häm. und gibt es nicht doch noch andere Behandlungsmöglichkeiten?

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    sooooo alt finde ich Euren Hund mit 11 Jahren noch gar nicht. Oder hat er noch zusätzliche Erkrankungen?


    Ob Hämorrhoiden oder ein neu aufgetretener Polyp - beides läßt sich nur per erneuter Darmspiegelung feststellen - und bei der Lage direkt am Anus ist das eine sehr kurze Untersuchung, die nur eine leichte Sedierung erfordert, je nachdem, gäbe es dann ein Veröden der Hämorrhoiden oder ein Abtragen der Polype.


    Beide Krankheitsbilder können sehr schmerzhaft sein, beide bieten die Gefahr einer stärkeren Blutung.


    Grundsätzlich solltet Ihr für weichen Kot sorgen, so dass der Kotabsatz an sich gut "flutscht".


    LG, Chris

  • Hallo,


    ich würde der Sache auch auf den Grund gehen.
    Die Narkosen sind heute nicht mehr so belastend wie früher und können gut dosiert werden. Klar, jede Narkose bietet ein Risiko, aber wenn er ansonsten fit ist, dann würd ich das checken lassen.


    Ich drücke Euch die Daumen und hoffe, dass Deinem Wuffel geholfen werden kann.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • ANZEIGE
  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für Eure Antworten.


    Es ist in der Tat noch nicht so alt, allerdings bekommt er was für die Schilddrüse und morgens und abends je 1/2 Tablette fürs Herz. Seit er 8-9 Jahre alt ist, hat er ca. 3-5 x im Jahr leichte epileptische Anfälle, die allerdings n. n. mit Medikamenten behandelt werden. Um diese möglichst gering zu halten, bekommt er tägl. ein Vitaminpräparat.


    Grundsätzlich muss man aber sagen ist er fit und macht überhaupt keinen kranken Eindruck. Er rennt, spielt und tobt am liebsten den ganzen Tag.


    Nach der letzten Narkose war er allerdings sehr mitgenommen, so dass der Gedanke, ihm diesbezüglich nicht mehr als nötig zuzumuten, schon nahe liegt. Sollten wir nicht weiterkommen, werden wir es natürlich doch machen lassen müssen.


    Ich hoffe allerdings noch auf Leute, die evtl. ähnliches erlebt haben und uns diesbezüglich hilfreiche Ratschläge geben können. Wir sind für jeden Hinweis dankbar!


    Elke

  • Stichwort Schilddrüse:


    Wenn die Schilddrüse zu niedrig eingestellt ist (das kann durchaus auch im Normbereich der Fall sein, aber für das Individuum trotzdem zu niedrig), dann hat man oft zu harten Kot und damit eben auch häufig Hämorrhoiden oder Analthrombosen. Wie wäre es, wenn Du seine Schilddrüsenwerte mal hier postest, es könnte mit daran liegen.


    Ich spreche aus Erfahrung, habe es nämlich selbst mit der Schilddrüse und mich lange Jahre sehr mit unter anderem auch solchen Symptomen gequält, bevor ich behandelt wurde, aber auch während ich behandelt wurde (wenn die Dosierung zu niedrig wurde z.B.).


    Normwerte sagen bei Schilddrüse oft nicht viel aus, dafür sind die ein wenig weit gefasst, und hier haben einige Hundehalter Erfahrung mit Schilddrüsenproblemen auch innerhalb der Referenzwerte.

    Freiheit für die Smileys! Ich möchte auch mehr als 5... büddeeeeeeeauch!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE