ANZEIGE
Avatar

Blutegel-Therapie

  • ANZEIGE

    hallo


    hat hier jemand erfahrung mit einer blutegel-therapie bei alten hunden? sinn & zweck, erfolge?


    der heilpraktiker des hundes meiner mutter hat so eine behandlung vorgeschlagen. die hündin ist nicht mehr so fit auf den beinen und hat lt. aussage des hp einen "etwas trägen darm".


    ich kann den sinn der o.g. therapie da nicht so sehen, aber vielleicht hat hier ja jemand damit erfahrung ...


    vielen dank schon einmal im voraus!

    „Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“
    Heinz Rühmann


    Feli (geb. ca. 1996 - in meinem Leben 26.03.1999-26.03.2010)

  • ANZEIGE
  • hi,


    ich hab bisher nur gutes im zusammenhang mit einer blutegel-therapie gehört. erfahrungen hab ich selbst keine, aber vielleicht melden sich ja noch welche.


    schau mal hier, da kannst du sehen, wie die blutegel "wirken"


    http://www.fittehunde.de/?page_id=83

  • Hallo,


    ich hole das alte Thema mal wieder hoch, da Ebby heute zum ersten Mal Blutegel gesetzt wurden. Vielleicht sind unsere Erfahrungen ja auch für andere interessant.


    Ebby hat im Moment sehr massive Probleme mit den Ellenbogen, besonders der linke bereitet ihr starke Schmerzen. Seit etlichen Wochen kann sie meist nur noch ca. 15 Minuten schmerzfrei laufen. Da die Akupunktur nun leider nicht anschlug, haben wir uns für den Einsatz der Egel entschieden und heute war es dann soweit. Ob die Egel helfen (in unserem Fall ungewiss, es ist aber einen Versuch wert!) wird sich in den nächsten Wochen zeigen, Physio meint "Was nach vier Wochen nicht da ist, kommt auch nicht mehr.". Ihrer Erfahrung nach dauert es oft ein wenig, bis die Behandlung durch die Egel Wirkung zeigt (2-3 Wochen).


    Vorab: Haltern von langhaarigen Hunden kann ich nur dringend empfehlen, die zu behandelnden Areale großzügig zu scheren.
    Ich wurde zwar vorgewarnt, dass die Bluterei eine ganz schöne Sauerei ergibt, aber dennoch habe ich nicht damit gerechnet, dass da so viel Blut fließt. Sollten die Egel die gewünschte Wirkung zeigen, wird der Ellenbogen vor der nächsten Behandlung großzügig geschoren. Der erste Verbandswechsel hat nämlich gerade gezeigt, dass Ebby morgen in die Dusche wandert, weil alles verklebt ist und ein bisschen Wasser oder Kochsalzlösung da nichts richten wird.


    Ablauf:
    Die Stellen, an denen die Egel gesetzt werden, wurden rasiert und als Appetizer für die Egel ein bisschen angeritzt. Dann kamen die Egel zum Einsatz. Wichtig ist hierbei die Ruhe des Therapeuten. Ich habe heute gesehen, wie unglaublich schnell Egel auf Unruhe reagieren. Wird es aus irgendeinem Grund unruhig und hektisch, beißen die Egel nicht mehr.


    Das Beißen war für Ebby auf dem schmerzhaften Areal sichtlich unangenehm. Als alle Egel sich festgebissen hatten und mit dem Saugen beschäftigt waren, war es ok. Ebby wurden am schlimmsten Ellenbogen drei Egel gesetzt, zwei außen, einer innen. Während des Saugvorgangs werden mit dem Speichel des Egels Enzyme übertragen, die die Blutgerinnung hemmen, entzündungshemmend wirken, Bindegewebe auflösen, ...
    Zwei Egel waren richtig fleißig, einer hat zwar gesaugt, aber nicht so eifrig wie die anderen beiden. Die beiden fleißigen Egel ließen sich nach etwa 30 Minuten Saugvorgang nahezu gleichzeitig fallen, der dritte wurde kurz darauf abgesetzt. An der Bissstelle ist jeweils ein deutliches Loch zu sehen. Kurz darauf begann die Blutung. Ebby wurde ein dicker Verband angelegt, damit wir halbwegs unblutig nach Hause kommen und sie nicht die ganze Wohnung volltropft.
    Den (wirklich dicken) Verband habe ich soeben gewechselt, weil er komplett durchgesuppt war. Es ist wirklich eine blutige Angelegenheit. Der Lymphknoten an der Achsel ist deutlich geschwollen.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • ANZEIGE
  • Hallo


    Das ist wirklich sehr interessant.
    Ich würde mich freuen,wenn du weiter berichtest :smile: .

    Liebe Grüße, Tina mit
    Lucy (06.2002)


    Unvergessen :Sam (09.2002 - 6.3.2016), Tammy (ca. 1993 - 24.12.2003) und Sandy (ca. 1995 - 2006)

  • Das mache ich. =)
    In unserem Fall ist es aber wirklich nicht sicher zu sagen, ob die Egeltherapie hilft. An anderen Stellen (Hüfte, Wirbelsäule, Bizepssehne, Knie, etc.) ist der Einsatz erfolgversprechender. Leider hat sich Ebby aber keine von den Stellen ausgesucht, an denen die Egel meistens viel bewirken. :/
    Sollten die Egel wirken, wird im Januar der zweite Ellenbogen behandelt. Dann kann ich gerne auch Fotos machen.



    Soeben ist Verbandwechsel #2 erfolgt und wieder habe ich mir geschworen, dass beim nächsten Mal großzügig geschoren wird. :bäh:


    Die Schwellung des Lymphknotens ist weitgehend zurückgegangen. Es ist eine dicke Blutkruste über den Bissstellen. Ich habe so viel verklebtes Blut wie möglich aus dem Fell gespült, aber gerade innen ist das echt schwierig. :???:


    Heute ist Ebby ziemlich gut drauf. Das muss aber nichts mit den Egeln zu tun haben.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Es wäre schön, wenn Du uns berichten würdest, wie die Therapie angeschlagen hat.


    Ich hatte mal eine Egeltherapie am Knie nach einem Unfall, weil die Schwellung nicht weg ging.
    Die Egel leisteten ganz Arbeit, die Schwellung war schnell weg, die Blutung dauerte 24 Stunden, aber die Therapie hat gewirkt. Das hoffe ich für Deinen Hund auch

  • Hi,


    ich schreibe hier mal weiter:



    17.12.Wunden sehen gut aus, Ebby kann 20-Minuten-Runden flott laufen
    25.12.Spaziergänge von 30-45 Minuten möglich
    27.12.Spaziergang von 1h - hat sich allerdings als Fehler erwiesen, mit einer 3/4h wären wir besser dran gewesen
    1.1.völlige Überlastung beim Spaziergang, seitdem Rückschlag
    7.1.Runden um die 30 Min wieder möglich


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Danke, dass Du berichtest. Es sieht ja aus, als wirke die Blutegeltherapie und wäre dieser etwas zu lange Spaziergang nicht gewesen, sähe es heute noch gut aus, aber das bekommst Du auch wieder hin. Jedenfalls freue ich mich, dass ein ERfolg zu verzeichnen ist

  • Huhu,


    ja, ich denke auch, es war einfach meine Schuld. Ich hab unseren Neujahrsspaziergang und das Toben im Schnee einfach übertrieben. :( Manchmal sind wir Besitzer halt einfach auch selten dämlich.


    Mal schauen, ob wir jetzt im Januar den rechten oder doch nochmal den linken Ellenbogenegeln.


    Ich schau dann mal, ob ich Fotos machen kann.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Auch ich sage Danke das du weiter berichtest :smile: .
    Es sind ja anscheinend schon sichtbare Erfolge vorhanden. Ich drücke die Daumen das die nächsten Egel auch so fleissig sind :gut: .


    Ich freue mich auf weitere Berichte von dir.

    Liebe Grüße, Tina mit
    Lucy (06.2002)


    Unvergessen :Sam (09.2002 - 6.3.2016), Tammy (ca. 1993 - 24.12.2003) und Sandy (ca. 1995 - 2006)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE