ANZEIGE
Avatar

Ab wann Stubenrein?

  • ANZEIGE

    Hi,


    hab da mal ne Frage:


    Ab wann wird ein Welpe eigentlich ungefähr stubenrein?


    Unser Lotte (Englisch Bulldog 17Wo. jung) haben wir jetzt ca. 2 Wochen und es kommt meiner Meinung nach noch kein Fortschritt..Der Abstand vergößert sich vielleicht ein bischen, aber wenn sie muss dann muss sie egal WO!


    Ich gehe jedesmal sofort nachdem schlafen, spielen od.g. mit Ihr raus und dann verichtet sie auch ihr Geschäft dann wird sie belohnt usw. halt das übliche!


    Aber manchmal hat sie so aussetzer und macht einfach irgendwo wo es ihr gerade passt?!?! Nachts schläft sie durch ohne ein Mallörchen...


    Ist das noch normal? Oder wiel lange dauert das im allgemeinen?


    Habt ihr Tipps für mich?

  • ANZEIGE
  • Kann sie Ihre Geschäfte denn in der Nacht halten?


    Deine Süße kann warsch. den Schließmuskel noch nicht so kontrollieren. Das dauert bei einigen Welpis einfach ein bisschen länger ;)


    Gib ihr ein bisschen zeit - dann stellt sich das bestimmt auch bei euch bald ein :gut:


    Denn so wie du schreibst machst du alles richtig...


    Wir haben z.B. alle Teppiche weggeräumt - mein Herzebär empfand das als "Gras" und pinkelte dort immer gerne drauf :hust: ...


    Vielleicht ist ja das ein kleiner Tipp =)

    LG,
    Carina mit Baro


    ZITAT: "Alles verändert sich mit dem der neben einem ist, oder neben einem fehlt!"


  • Ja die Nacht hält sie durch.. Und wir haben nur einen großen Teppich und den hat sie erst einmal getroffen ansonsten immer nur auf die fliesen oder parkett.... :headbash:

  • ANZEIGE
  • Ich rate dir wirklich zur "Geduld" :D
    Weiter rausgehen - wie bisher... so oft es geht und warten, warten, warten :hust:


    In ein paar Wochen ist bestimmt alles vergessen :gut:

    LG,
    Carina mit Baro


    ZITAT: "Alles verändert sich mit dem der neben einem ist, oder neben einem fehlt!"

  • Zitat von "Lotte&Henry"


    hab da mal ne Frage:


    Ab wann wird ein Welpe eigentlich ungefähr stubenrein?


    Ab 4. (früh) bis 12. (spät) Lebensmonat, aber in diesem Zeitraum ist alles möglich...


    Gruß
    Leo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hm, bei uns hat es Monate gedauert, bis sie wirklich zuverlässig Stubenrein war. Bis dahin ist immer mal eine Pfütze gekommen. Auch wenn der Zeitraum nur kurz war.
    Viele behaupten zwar, daß es ganz schnell geht, aber manchmal eben auch nicht.
    Ich würde das locker nehmen, wegwischen, fertich, es ist eben noch ein Baby. Irgendwann wird das schon, sie machen es ja nicht mit Absicht.

    Viele Grüße,
    Bob

  • Hallo,


    Meine Französische Bulldogge ist jetzt 15 Wochen alt und pinkelt auch noch gern in die Wohnung, Häufchen macht er zum Glück draußen.
    Bekannte mit der gleichen Rasse haben mir gesagt das ihr Rüde das noch bis zum 6ten Monat gemacht hat und dann war gut,
    Ich denke wie du es jetzt machst, ist es schon richtig, drinnen komentalos weg machen und draußen ordentlich freuen und loben, irgendwann schnallt sie es schon ;)


    Das mit dem Teppich ist ne gute Idee, meiner Pinkelt auch ständig drauf, vielleicht verwechselt er da was auch :headbash:

    +***.*.*.+*+***..*.+ .+ . * . * . * .*+* *.
    ()_()_.-""-.,/)-------French Bully
    ; . . `; -._ , `)_--------- Carlo
    ( o_ )` __,) `-._)---------05.09.2010
    +***.*.*.+*+***..*.+ .+ . * . * . * .*+* *.

  • ich hab meinen mit 9 wochen bekommen. dann hatte ich die osterferien zeit ihn zumindest nachts sauber zu kriegen. nochmal 2 wochen spaeter war er auch tagsueber sauber.


    mein sporthund war dagegen mit 12 mo immernochnicht sauber. das lag aber an den besitzern, die das nie wirklich geuebt haben. einmal war esr aber wirklich kackfrech. er war das erste mal bei mir yu besuch. ich ging mit beiden vorher ne stunde gassi. wir kommen rein, der hund geht schnurstracks yur gardiene und hebt das bein. ich hab daraufhin meinen schuh neben ihm an die wand gedonnert. er tat es nie wieder.

  • Wenn er Nachts schon durchhält, dann dauert das andere auch nicht mehr lange! Wirklich einfach nur Geduld haben!


    Und Hundi immer beobachten, bei unserem habe ich sofort gesehen wenn er mal mußte. Unruhiges hin und her laufen, Nase am Boden usw.

    Lebe Deine Träume und träum nicht Dein Leben!


    Miron + Rüdiger mit Aussie Monty *18.06.2010*


    Monty`Fotoalbum

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE