ANZEIGE
Avatar

seit drei monaten durchfall

  • ANZEIGE

    hallo leute
    ich weis nicht mehr weiter, ich bin mit meinen mischlungshund *hündin* neun jahre alt ist sie, dauernd beim tierarzt.. sie hat immer wiederkehrenden durchfall seit zwei wochen sehr stark.der tierarzt hat ultraschall/röntgen *ohne befund* blutwerte sind ganz schlecht..im darm hat sie schlechte bakterien.. therapie kortison 1/4 morgens 1/4 abends und für die schlidrüsenunterfunktion bekommt sie 1/2 morgens und eine halbe abends-ich weis nicht mehr weiter, meine hündin sieht aus wie ein skelett mit fell. sie frißt und ist auch noch so weit munter.. stilles mineralwasser , magnusson orginal *hundefutter*bekommt sie. habe seit heute planta ferm-kt, was soll ich noch machen...
    danke mal für eure antworten

  • ANZEIGE
  • hallo,
    folsäure zu hoch, hormone viel zu wenig.. die werte allgemein wäre ganz unten also in der untersten grenze


    ja es wurde schon zwei mal auf die getestet sie hat diese Giardien, Kokzidien
    nicht. nur vermehrte schlechte bakterien hat er zu mir gesagt..
    lg micha

  • ANZEIGE
  • ach ja ich habe jetzt was neues bestellt
    *für den darm* boswelia darm fit pulver und darm lacto
    hoffe daß es schnell kommt und vielleicht das ja hilft..


    wäre bei durchfall den ein antibiotikum nicht besser ?? :sad2:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Frag doch einfach noch mal nach, welches Bakterium den Darm überwuchert.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Überwucherung des Darmes die Ursache ist, ist nicht besonders hoch - so etwas entsteht meist erst als Folge von entzündlichen Geschehnissen im Darm und deren Ursache können vielfältig sein - von Parasiten, über Allergien zu Autoimmunerkrankungen.


    Grundsätzlich ist das schon eine Indikation für ein Antibiotikum, da würde ich noch einmal nachhaken beim TA.


    Die Gewichtsabnahme durch mangelnde Verdauung des Futters spricht ja am ehesten dafür, dass schon in den Dünndarmabschnitten was im Busche ist und dazu paßt dann auch der erhöhte Folsäurespiegel (mal zum Nachlesen: http://elib.tiho-hannover.de/d…ations/berghoffn_ws06.pdf, auf Seite 22 sind die Zusammenhänge Darmerkrankung und Folsäure-Spiegel erläutert, musst nicht alles lesen..wobei das Lundehund-Syndrom durchaus was ist, was man im Auge behalten sollte)


    Gibt es anhand der Blutwerte irgendeinen Anhalt für ein allergisches Geschehen? Stichwort Futtermittel-Allergie?


    Hast Du es schon mit irgendeiner Schonkost versucht?


    "Werte an der untersten Grenze" ist nicht besonders hilfreich - wenn Du die Werte hast, dann stell sie mal mit Referenzbereich ein. Oft braucht man das Verhältnis bestimmter Werte zueinander, um sie richtig beurteilen zu können. Und was für den einen als "aussagekräftiges Blutbild" gilt, ist das für den anderen noch lange nicht.


    Wo kommt Deine Hündin her - könnten "ungewöhnliche" Erkrankungen eine Rolle spielen?
    Ist die Schilddrüsenunterfunktion erst kürzlich diagnostiziert worden?


    Fragen über Fragen...


    LG, chris

  • hallo
    erst mal vielen lieben dank..
    allergisches geschehen hat er nichts erwähnt..schonkost ja
    magnusson krav ,vorher habe ich royal canin vom tierarzt genommen hatte aber keine verbesserung, durch das magnusson war es zeitweise besser..
    werde bei meinem tierarzt anrufen und werde mir die werte durchfaxen lassen
    meine hündin ist halb faltenhund und amerikanischer jagdhund..
    die schildrüsenunterfunktion ist seit einem jahr festgestellt worden.. da sie in dieser zeit auch durchfall hatte... ging ihr aber danach auch besser..die tabletten sind vonforthyron, dachte aber immer, daß nach dem tabletten einnahmen durchfall bekommen hatte

  • Ist sie schon auf Bauchspeicheldrüsenentzündung untersucht worden :???:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE