ANZEIGE

fellpflege (buersten ) beim rough collie

  • hallo


    ich habe einen rough collie. nun habe ich gelesen, dass man ihn taeglich buersten soll.
    dann aber hiess es woanders nur einmal die woche, damit die unetrwolle nicht "rausgezerrt" wird.


    jaaa, confused bin ich etz schon, was ist denn nun am besten?
    :nixweiss:


    ich kann nur sagen, dass ich jedesmal, egal wie oft ich buerste, einiges an Haaren zusammenbekomme.



    danke und einen nette woche wuenscht :)


    A.

  • Hallo! Ich würde sagen einmal in der Woche reicht,denn das macht auch dem Hund bestimmt nicht Spaß ,wenn du jeden Tag mit der Bürste da stehst.Ich habe einen Border Collie und die wird einmal in der Woche gebürstet und das reicht. Gruß Babsi :flower:

  • wow, das ging schnell ;)


    naja, man kann ja nich immer danach gehen obs spass macht, aber sie hat es schon ganz gerne, wenn sie gekaemmt wird, v.a beim fellwechsel.
    meist kaemme ich alle paar tage mal "roughly" drueber und ab und an eben gruendlicher. passt eigentlich auch so vom aussehen :)


    achja, wird da eigentlich ein unterschied gemacht zw buersten und kaemmen?


    danke, good nite
    A.

  • Hallo!Ich bürste einmal in der Woche richtig das Felll durch,wenn wir drausen waren und sie ist schmutzig vom Sand oder Blätter hängen im Schwanz ,dann kämme ich das alles nur leicht raus.Gruß Babsi :flower:

  • @ zwei damen


    HERZLICH WILLKOMMEN im Forum :hallo:


    Also unser Blaze "Border Collie" wird auch einmal die Woche gebürstet außer er hat sich mal wieder so richtig eingesaut und es muss sein, ihm macht das bürsten sogar Spaß weil wir Ihm immer erzählen er wird schön gemacht für die Hündinnen :gut:
    Aber ich denke auch es ist von Hund zu Hunde verschieden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat

    ...., ihm macht das bürsten sogar Spaß weil wir Ihm immer erzählen er wird schön gemacht für die Hündinnen :gut:
    Aber ich denke auch es ist von Hund zu Hunde verschieden.


    hey, hihih, jaa, ich erzaehl ihr auch immer "how pretty" sie aussieht. ich galube, sie weiss dass auch, denn so einen hochnaesigen Hund habe ich selten erlebt :respekt:
    manchmal denke ich, sie weiss, ihre Eltern waren beide Champions. (ich habe den Hund nicht gekauft!! persoenlich wuerde ich immer erst im TH vorbeischauen... aber es hat sich eben so ergeben... das nur angemerkt :flower:


    danke fuer die ratschlaege.ich bin bisher mit einmal die woche gruendlich buersten gut gefahren, werde das auch so beibehalten, aber ich wollte es eben "genau" wissen :)


    eine nette woche wuenschen euch
    zd :blume:

  • Ich kenne die Rasse zwar nicht aber ich denke auch einmal die Woche gründlich bürsten müsste reichen.
    Ich bürste beine BC Dame Joy auch nur einmal die Woche gründlich, außer bei Fellwechsel, da mach ichs jeden Tag.
    Ich würd nur an den Stellen wo das Fell leicht verpfilzt täglich einmal kurz rüber gehen, bei Joy ist das z.B. hinter den Ohren ziehmlich schlimm, da bilden sich dann manchmal richtig dicke Knoten wenn ich mal ein paar Tage nicht bürste.



    Liebe Grüße
    Anika und Joy

  • hallo,


    ja gell, die Ohren sind furchtbar!! hab ich erst neulich rausschneiden muessen, da war kein weg dran vorbei..naja...


    rough collie ist so einer wie "Lassie". kann manchmal ganz schoennerven wenn kids kommen und "lassie lassie " bloekend auf sie zurennen... zum Glueck zieht sie weite Kreise bei sowas :gut:


    danke fuer die Antwort :)


    gute nacht und ne nette woche von den


    zwei damen
    (was mir aufgefallen ist, ulkiger zufall, wir haben den gleichen Vornamen, ohne doppel "n" !! ;) sachen gibbs....

  • Hallo Namensvertreterin :D


    Dann bin ich ja nicht die einzige die zwischendurch mal an den Ohren rumschnippeln muss ... neulich war da so ein Knoten, ich glaube wenn ich den rasgefriemelt hätte, hätte Joy mich ne Woche nicht mehr angeschaut :nixweiss:
    Aber gut das das bei solchen Plüschohren nicht auffällt wenn ein Stückchen fehlt :D


    Oha, ich glaube bei so einem Hund kann man nicht von "eben einmal durchbürsten" reden *grins*
    Bei uns in der Nähe hat ein Reiterhof auch einen Lassi *g* da wüste ich manchmal echt gerne wie die die jeden Abend sauber bekommen, die sieht immer aus wie ein kleines Schweinchen :stumm:



    Liebe Grüße
    Anika und Joy

ANZEIGE