ANZEIGE
Avatar

abnehmen und ständig hunger!?

  • ANZEIGE

    meine beiden müssen ein bißchen abnehmen, wir füttern 1,2% vom Körpergewicht ( Lupovet Speckweg).


    was kann ich machen von dem bißchen in der Schüssel werden sie nicht satt, sehe ich jedenfalls so. Da ist noch nicht mal der Boden bedeckt.

  • ANZEIGE
  • Ich kenn' das, das Speckweg ist sehr schwer, sind dicke Brocken. Dennoch bekommt meine nur 1 % - und zwar vom Zielgewicht. Man darf nicht nach Augenmaß gehen, sondern nach der Waage und nach dem, was die Hunde zeigen. Und auch da muss man einkalkulieren, dass der Magen sich erst etwas verkleinern muss, wenn es vorher Extruderfutter oder größere Portionen gab - da ist Hungergefühl vorprogrammiert. Was Du noch tun kannst, ist, (entweder für eine Mahlzeit oder auch gemischt mit dem Speckweg, sofern Deine Hunde das vertragen) magere Reinfleischdosen zu geben, angereichert nur mit einer guten Portion Gemüse, ohne Getreide.

  • Gerade beim Abnehmen würde ich ein Extruder wählen, da es per se durch das etwas größere Volumen satter macht...
    Die Tagesration dann auf 2 Portionen aufteilen, ggf. mit warmen Wasser vor der Fütterung 15 Minuten vermischen, was auch nochmal den Magen "warm füllt" und zudem die Verdaulichkeit verbessert.
    Gute Produkte zum Abnehmen/Gewicht halten hat z.B. Josera...
    Ansonsten kannst Du für das längerfristige Sättigungsgefühl die normale Trofuration sehr gut mit Karotten (gerieben/püriert) oder eben Karottenpellets/flocken ergänzen (z.B. von Lunderland, Olewo etc., diese natürlich auch wieder in lauwarmen Wasser aufweichen, dann Trofu miteinmischen, fertig ;) ), es geht darum, so den Rohfasergehalt der Ration zu erhöhen, das macht länger satt, setzt aber nicht an. ;)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Rehlein"

    Ich kenn' das, das Speckweg ist sehr schwer, sind dicke Brocken. Dennoch bekommt meine nur 1 % - und zwar vom Zielgewicht. Man darf nicht nach Augenmaß gehen, sondern nach der Waage und nach dem, was die Hunde zeigen. Und auch da muss man einkalkulieren, dass der Magen sich erst etwas verkleinern muss, wenn es vorher Extruderfutter oder größere Portionen gab - da ist Hungergefühl vorprogrammiert. Was Du noch tun kannst, ist, (entweder für eine Mahlzeit oder auch gemischt mit dem Speckweg, sofern Deine Hunde das vertragen) magere Reinfleischdosen zu geben, angereichert nur mit einer guten Portion Gemüse, ohne Getreide.


    welche Reinfleischdosen könntest du mir denn empfehlen? Was gebe ich an Gemüse dazu? Gurke und Zuchini?

  • Hallo,
    ich habe gerade nachgesehen, welche Hunde Du hast (wegen der Futtermenge, die Du bezahlen musst ;) ) und gesehen, dass Du zwei Straßenhunde hast :gut: . Hier sind auch zwei TS-Hunde, der eine erst im Frühsommer aus Polen gekommen. Beide sind absolute Staubsauger, aber der Rüde dreht echt fast durch, wenn es Futter gibt oder er irgendwo unterwegs was riecht. Ich befürchte, dass man bei diesen Hunden nicht danach gehen kann, was sie an "Hunger" zeigen. Mein Rüpelchen hat leider (nach überstandener schwerer Krankheit, die einiges an Substanz gekostet hat) auch innerhalb weniger Tage mächtig zugelegt - sooo klein kann seine Ration also nicht (gewesen) sein, aber wenn ich nach seinem Verhalten gehe, dann lasse ich ihn hier nur schmachten. Naja, jetzt muss er wirklich etwas auf Diät.
    Zu den Reinfleischdosen: ich nehme nur gutes bis sehr hochwertiges Nafu, da meine beiden nur kleine Portionen bekommen (sind beide unter 15 kg) - da geht das mit den Kosten. Empfehlen kann ich persönlich z.B. Lunderland, Lupovet, Marengo Wolfshappen, die haben aber ihren Preis. Auch Pferdefleischdosen sind prima, da Pferdefleisch i.d.R. sehr mager ist (z.B. Rossfleischversand, Rossschlachter). Deutlich günstigere Reinfleischdosen, die es hier auch öfter mal gibt und gut vertragen werden, sind von Dibo und Hungenberg. Dibo hat z.B. auch eine Sorte (Menü mit ein bißchen Reis und Gemüse) für Senioren und übergewichtige Hunde, die ist als Magenfüller auch ganz gut, ist sehr fettarm. Dibo gibt es auch als Sparpaket mit 24 Dosen (bei Futterplatz, da bekommt man auch noch 5% Rabatt), ist aber auch so schon sehr günstig. An Gemüse kannst Du gut beispielsweise Zucchini, Gurke, Kürbis, Karotten geben. Frisches püriertes oder gedünstetes Gemüse ist natürlich klasse, aber eingeweichte Gemüseflocken gehen auch. Man kann auch mal einen kleingeschnittenen Apfel mit rein geben. Und wenn gar nichts anderes mehr geht: eingeweichte Futterzellulose mit ins Futter (ich kaufe für meine Hündin bei phrikolat, da sind keine chemischen Stoffe drin). Das kann man vorübergehend sehr gut machen, füllt den Magen ganz ohne Kalorien. Für zwischendurch kann man sehr gut getrocknete Lunge geben, die ist kalorienarm.
    LG Petra

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "nina77"

    welche Reinfleischdosen könntest du mir denn empfehlen? Was gebe ich an Gemüse dazu? Gurke und Zuchini?


    Kiening, Lunderlan, Boos.


    Gemüse, Gurke, Zucchini, Erbsen und Wurzeln, Möhren, Spinat ab und an sonst mal in der kleinen Barffibel von Swanie schauen.


    Allerdings würd ich einen kleinen Anteil Getreide füttern. Langkettige Kohlenhydrate halten den Blutzuckerspiegel über längere Distanz stabil und dadurch gibt es eben nicht so schnell das Hungergefühl.


    Birgit

  • Sorry Nina, leider auch kurz OT: @ Luigi: bitte mißbrauche nicht die Threads anderer Leute für Deine unerwünschten Ergüsse - und im Übrigen :erwachsen: oder lass' es sein, aber belästige mich nicht länger.

  • Zitat von "Rehlein"

    Sorry Nina, leider auch kurz OT: @ Luigi: bitte mißbrauche nicht die Threads anderer Leute für Deine unerwünschten Ergüsse - und im Übrigen :erwachsen: oder lass' es sein, aber belästige mich nicht länger.


    Ups. Hat da jemand seine Emotionen nicht im Griff? Peinlich. =)

  • Auch wenn es eine alte abgedroschene Leier ist, sie hat auch in diesem Thread ihre Gültigkeit.


    Bitte Privatangelegenheiten, Zwistigkeiten und dergleichen, auch privat und unter "4 Augen" bereinigen, ausdiskutieren, oder wie auch immer.


    Die Threads jedenfalls sind dafür nicht die geeigneten Orte! :smile:


    Danke, Britta

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE