ANZEIGE
Avatar

Beruhigungsmittel für den Flug ???

  • ANZEIGE

    Hallo Hundefreunde :hilfe:


    Ich suche dringend einen Rat hier.
    Ich fliege mit meinem Goldy von Mexiko nach Frankfurt. Muß leider sein!


    Wer kennt sich mit diesen Beruhigungsmitteln aus.
    Vom TA bekam ich Calmovet, aber ich trau der Sache irgendwie nicht ganz. Es sind doch immerhin 10 Stunden Flug und ich weiß ja nicht was passiert.
    Ich hab heute in der Apotheke ein pflanzliches Beruhigungsmittel gekauft, Passiflorine.
    Wer kann mir denn bei meiner Entscheidung weiterhelfen.


    Mein Sammy ist schon einmal hierher geflogen und bekam eine Spritze, war dann aber total benebelt nach dem Flug. Ich denke er hat hat keine Angst vor dem Flug. Er liebt seine Flugbox.


    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar. Ich möchte mein "Baby" ja auch heil wieder aus der Kiste holen.


    Danke

  • ANZEIGE
  • Also ich wäre da vorsichtig, ich weiß von Hunden, die nach USA geschickt werden, daß sie keine Mittel bekommen.
    Viell. meldet sich ja noch jemand.

  • Hallo,


    wende Dich doch mal an tagakm/Tanja: http://www.dogforum.de/profile18768.html


    Sie kam erst mit ihren Hunden von den USA nach Deutschland und kann Dir vielleicht helfen.


    Viele Grüße


    Doris


    Edit: Ich habe Tanja ne PN geschickt und sie gebeten, mal hier reinzugucken.

  • ANZEIGE
  • Calmovet wuerde ich definitiv nicht verabreichen.....da kann waerend dem Flug der Kreislauf absacken. Passiflorine ist unbedenklich, so etwas aehnliches haben meine Hunde auch von mir bekommen vorm Flug.


    Mit Meds wie Calmovet nehmen auch sehr viele Airlines die Hunde nicht mit, eben wegen der gesundheitlichen Probleme die solche Mittelchen waerend einem Flug verursachen koennen.


    Viel Glueck beim Flug....meine 5 haben auch alles heil ueberstanden :gut:

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Unsere alte Hündin ist auch schon ohne Medikamente von Deutschland nach Kanada (Westküste) und wieder zurückgeflogen und hat die ersten Nächte zuhause freiwillig in der Flugbox verbracht. Kann also nicht so schlimm gewesen sein.
    Viel Glück und gute Reise ;)

    Grüße von Heike, Jule, Buddy und Billy



    Zuhause ist nicht, wo das Herz ist, sondern wo der Hund ist. (J. Rose Barber)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn der Hund es nicht braucht lass es doch lieber...


    Im Flugzeug wird eine Höhe von 2000m NN simuliert, da wirken Medikamente und Alkohol viel schneller. Und ne Überdosis Beruhigungsmittel is nich ganz ungefährlich.

  • Ich würde Bachblüten empfehlen. Richtige Medikamente sind bei vielen Airline sowieso verboten, sedierte Tiere werden da nicht mitgenommen - das weiß ich aus meiner Zeit als Flugbegleiterin bei der Airline mit dem Kranich =).

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE