ANZEIGE
Avatar

auf und ab laufen / pfote beißen

  • ANZEIGE

    hallo
    ich weiß dass das thema "mein hund kaut bzw. schleckt auf der pfote rum" schön öfter geschrieben wurde, nur sind bei den meisten threads die ich gelesen hab das problem das es länger andauert und das unterscheidet unser problem.


    wir waren vor längerer zeit (wie auch zuvor schon mehrmals) mit unserem hund bei einem fluss und neben dem fluss ist eine laaaange wiese dem fluss entlang also genug platz zum rumlaufen. das 1. mal war vor ca. 1 monat. demnach sollte man streusalz zu dieser zeit eher ausschließen können. nochdazu ist sie da nur auf der wiese entlang gelaufen. dort ist sie auch in den fluss gesprungen und hat herumgeplantscht wie sonst aber auch, wo sie das problem nicht hatte.


    zuhause angekommen hab ich sie abgetrocknet, danach hat sie sich auf ihren platz gelegt. kurze zeit später springt sie auf und läuft wie ein aufgescheuchtes huhn durch die wohnung auf und ab, legt sich apruppt hin und kaut/schleckt auf ihrer pfote/ballen rum. x mal haben wir uns die pfote angesehen und haben einfach nix gefunden was das ausgelöst haben könnte. später haben wir dann eine fette salbe (ich glaub bepanten wars) draufgeschmiert. dann hat sie noch paar mal drauf rumgeschleckt und irgendwann war sie so erschöpft dass sie nur mehr da lag und auch eingeschlafen ist. am nächsten tag war dann nix mehr.


    heute...gehen wir einen anderen weg den ich auch schon mal mit ihr gegangen bin. heute wars nass und ein bisschen schnee lag auch, falls das eine rolle spielt. und etwas rollsplitt lag rum was aber damals beim fluss nicht der fall war. da war nämlich nur wiese und erde, sonst nix. ob gestreut war kann ich nicht sagen weil man das salz ja nicht sieht, aber für eine derart abgelegenen weg glaub ich nicht, dass gestreut wurde. beim gassi gehen war die ganze zeit nix, aber zuhause angekommen hab ich sie abgetrocknet und das selbe szenario wie damals.


    wir haben sie jetzt ca. ein halbes jahr, und bis jetzt war dieses problem 2 mal. und nie haben wir das futter geändert, haben uns auch nicht weniger mit ihr beschäftigt oder sonst was anders gemacht. hab echt keine ahnung was das sein kann. habt ihr vielleicht eine idee?

  • ANZEIGE
  • Das kann alles mögliche sein.


    Bei Gizmo war es kürzlich ein blöd eingetretener Brombeerdorn - allerdings hat er gleich unterwegs gezeigt, dass was nicht stimmt.


    Wenn etwas zwischen den Ballen in einen Ballen eingedrungen ist, sieht man das auch nicht unbedingt.


    Ist es in beiden Fällen dieselbe Pfote?


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • ANZEIGE
  • danke für die teilnahme an meinem thread.


    @ cazcarra
    wir haben die pfoten gründlichst mit taschenlampe untersucht und nix entdeckt. beim herumdrücken auf den pfoten/zwischen den ballen hat sie immer wieder weggezuckt aber ich glaub sie mag das auch so nicht besonders. in beiden fällen waren es immer die vorderen pfoten. vielleicht sind die empfindlicher?


    @ PocoLoco
    eine eingeschlafene pfote wär natürlich denkbar. wenns das bei menschen gibt warum auch nicht bei hunden. es passt halt nicht so ganz ins schema. ich hab sie nämlich gestern noch kurz in die badewanne gehoben und die pfoten mit der dusche abgespritzt (nur mit wasser) und später hat sie sich dann allmählich beruhigt bis sie wieder "normal" war.


    heute ist sie wieder so drauf wie immer als ob nix gewesen wär. ich finds halt nur komisch wegen dem streusalz...wenns das wär hätt ich mir gedacht dass das dann aber schon weit öfter hätte sein müssen. und ich weiß leider auch nicht wie ich gegen das problem vorbeugen kann. :/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE