brauche Hilfe im Futterdschungel

  • ANZEIGE

    Ich bin im Moment ziemlich ratlos. :???: Kann mich sowieso schon immer schlecht entscheiden, und was die Futterfrage angeht komme ich gerade nicht weiter.


    Der Futtersack ist fast leer und ich möchte auf jeden Fall die Marke wechseln.
    Hier die Fakten


    Hund:
    - Sheltie
    - 5 Monate
    - sehr klein und nur 3 KG
    - ist ein totaler Mäkler


    Futter:
    - Happy dog
    - Welpenfutter für kleine Rassen.
    - das habe ich bis jetzt gefüttert weil ers gefressen hat. ( bei der Züchterin wurde der Wurf gebarft, aber er hat sich geweigert das zu fressen :headbash:)
    -außerdem bekommt er manchmal Dosen von Real nature und manchmal Hack mit etwas Gemüse (das frisst er mitlerweile.)


    gedacht habe ich an:


    Josera Miniwell
    Josera Kids
    Josera Sensi Plus
    MM


    Meine Fragen.
    - auf welchen Wert muss ich achten? Rohprotein? Das Futter, dass er jetzt bekommt hat 29 %, das Josera Kids nur 25% und das Josera Miniwell 27%


    - Da die Inhalte bei den Welpenfuttern so verschieden sind, frage ich mich, was sie vom normalen Futter unterscheidet.


    - Kann man MM auch an Welpen verfüttern?


    - welches Futter gibt meinem Jamie genug "Power"? Er ist ja eher zu dünn als zu dick und könnte noch etwas mehr Gewicht vertragen.


    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen =)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "_rapante_"


    - das habe ich bis jetzt gefüttert weil ers gefressen hat. ( bei der Züchterin wurde der Wurf gebarft, aber er hat sich geweigert das zu fressen :headbash:)


    Wenn sich der Hund weigert roh zu fressen,würd ich mir Gedanken machen ob was mit dem Hund nicht stimmt. Vor allem wenn er von Anfang an bei der Züchterin gebarft wurde. Klingt sehr komisch.


    Du könntest das Fleisch vorm Verzehr kurz abbrühen, dann hat es einen stärkeren Geruch und ist für die meisten Hunde delikater.


    Falls du auf keinen Fall Barfen willst, denke ich dass Josera eine gute Wahl ist.


    Wenn er mäkelt wäre ich knallhart. Futter hinstellen, frisst er nicht nach 10 Minuten wieder weg - Abends das gleich wiederholen. Manche Hunde hier im DF haben das schon 5 Tage ausgestanden, bis sie sich dazu entschlossen haben zu fressen. Wenn der Hund gesund ist und einfach nur am Fressen mäkelt, würde ich nicht drauf eingehen.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • Rohes Hack und rohen Hühnchenunterschenkel frisst er.
    Nur sobald da Gemüse oder Obst untergemischt wurde hat er es gar nicht mehr gefressen. (das war noch bei der Züchterin)
    Seit er bei mir lebt mische ich ihm 1 mal die Woche ein klitzekleines bisschen Zucchini unter sein Hack und das frisst er jetzt schon recht gern.


    Das mit dem Futter wegstellen mache ich von Anfang an so, und das frisst er dann auch.

  • ANZEIGE
  • Hallo rapante,


    ich habe bzw. hatte auch so einen Mäkler zu Hause. Er wollte ausschließlich Rohes ohne jeglichen Zusatz fressen. Ich habe angefangen wirklich nur allerkleinste Mengen an geriebenen Gemüse und einen Tropfen Öl zu dem gewolftem Rohfleischfutter beizumischen (ich habe das wirklich regelrecht untergeknetet) und habe dann nach und nach die Mengen etwas erhöht.
    Ist der Anteil an Gemüse oder Haferflocken zu hoch, lässt er das Futter nach wie vor stehen. Da er ein Prachtkerl von Dackel ist und das Fell wie eine Speckschwarte glänzt, scheint ihm auch nichts zu fehlen. Von daher bekommt er nur soviel Gemüse oder Flocken in sein Futter, wie er es toleriert.


    Finde ich auch nicht schlimm, ich mag auch nicht alles essen...


    LG

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!