ANZEIGE
Avatar

Lockere Kniescheiben

  • ANZEIGE

    Hallo.
    Wir waren beim TA, weil Bonny sich die Pfote vertreten hatten. Als Zufallsbefund stellte die TÄ hinten lockere Kniescheiben fest. Kann man bestimmte Zusätze zum Futter geben oder irgendwelche Krankengymnastik machen, damit die Bänder/Muskulatur gestärkt werden. Bonny hat bis jetzt keine Gangauffälligkeiten gezeigt, z.B. auf 3 Beinen laufen, Bein nach hinten strecken.

  • ANZEIGE
  • Hi,


    also grundsätzlich bei GElenkgeschichten ist Muschelextrakt gut. Kriegt meiner ständig seit seiner Knie OP. Ferner machen wir Physio, ist aber natürlich ne Kostenfrage. Als Übungen damals nach der OP speziell fürs Knie haben wir verschiedenes täglich gemacht um die Muskulatur zu stärken. Z.B. Hund auf einem wackligen Untergrund (z.B. Bett, das reicht schon), dann das gesunde BEin hochnehmen, damit er mit dem kranken Bein ausbalancieren muss und dann den ganzen Hund natürlich stützen und leichte hin und her BEwegungen machen. Dann Slalom gehen, damit die ihre Beine gezielt einsetzen, über kleine Hürden steigen lassen, damit sie eben auch die Beine ganz bewusst benutzen. Ob das Ziehen von Gewichten jetzt nur bei einer Knieproblematik sinnvoll ist weiss ich nicht, wir ziehen momentan weil sich unsere Knieproblematik mit Beinheben mittlerweile als Probleme im Rücken rausgestellt haben.


    LG

  • Danke schön, das hilft mir schon mal weiter. Muschelextrakt werde ich mir besorgen. Mal sehen, ob wir das mit den Übungen hinbekommen.

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    sicherlich kann man mit Physiotherapie da unterstützen, bestimmte Muskeln stärken, damit sie die Kniescheiben gut an ihrem Platz halten etc. Da würde ich allerdings auf keinen Fall! ohne fachliche Unterstützung herangehen, sondern den Hund erst einmal von einem Hundephysiotherapeuten behandeln lassen. Meist werden einem dann auch Übungen gezeigt, die man selbst ausführen kann - und eben auch, wie man sie genau ausführen muss (das ist wichtig).
    Als Nahrungsergänzung für das Bindegewebe (Bänder, Sehnen) und die Gelenke/den Knorpel empfiehlt sich eigentlich Hyaluronsäure, die man oral geben kann (Hyalutidin).
    LG Petra

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE