ANZEIGE

Beiträge von Snoopy2008

    Hey.... eben erst gefunden :-) wir kennen uns ja von "früher" aus meinem thread. Wir können keine Pflegis mehr nehmen da unsere letzte ja geblieben ist :-) und auch wenn Chicco mal von uns gehen wird wird es eher schwierig da Sheyla absolut nicht so nett ist wie meine Jungs.... da geht wenn überhaupt nur ein Welpe der aber dann für Snoopy zu stressig wird.... Ergo werden wir wohl nun lange Zeit keinen Pflegi mehr nehmen können. die Zeit fehlt mir schon auch irgendwie. Jetzt bin ich eben "nur" noch Vermittler und mache administrative Dinge.... Aber es war immer sehr spannend. Ich lese hier mal nach/mit Viel Spaß weiterhin

    So (leider) wieder da.... der 2. Urlaub war wesentlich enspannter was aber ziemlich viel daran liegt das Umag einfach tausendmal größer und viel viel weitläufiger ist. da hat sich niemand dafür interessiert ob wir jetzt 1 oder 5 Hunde dabei haben, total relaxt dort, ich glaube dadurch waren auch wir entspannter und dadurch auch die Hunde :-) logisch. Der Alte hats ordentlich krachen lassen.... wir haben uns nun darauf geeinigt, das wir ih n nächstes Jahr Pfingsten wirklich mal bei meinem Dad lassen werden denn er ist einfach der Krawallo. Alle liegen am Strand und pennen er ist nur am Suchen was er scheisse finden könnte und bellt und bellt und bellt, total gestresst aber wir können ihn nicht ablenken....

    Also ich habe mir jetzt diese ganz einfachen Trixie Pfotenschutzschuhe geholt und sie erfüllen absolut ihren Zweck. ER hatte sie zwar jetzt nur mal probeweise am See an aber sie sind erstaunlich lange (natürlcih nicht unbegrenzt) am Fuß geblieben und er konnt gut laufen damit. Ich hoffe wir umgehen diesesmal somit die offenen Ballen

    Huhu schade jetzt erst gesehen :-) wir fahren sehr gerne auf Park Umag, toller großer Hundestrand wo die auch mal sausen können, insgesamt super Spaziermöglichkeiten auch am Platz da sehr sehr weitläufig dort. :-) Allerdings natürlich landschaftlich im Vergleich zum Süden nicht so schön aber trotzdem toll :-)

    So am freitag ist es wieder soweit :-) Los gehts Richtung Süden.... Sheyla ist jetzt mittlerweile am See so das sie oft nur noch knurrt und sich gut abbrechen lässt, richtig pamping wird sie nur wenn Hunde ihr wirklich nah kommen (sie ist angebunden am Platz) oder Menschen sehr nah vorbei gehen, alles andere beobachtet sie mittlerweile nur noch ohne auszuflippen was ein guter Fortschritt ist. Da auf diesem CP alles viel viel weitläufiger ist als auf KRK erwarte ich in diesem Urlaub eigentlich keine Probleme. :-) Da fällt man in der Masse glaube ich auch nicht so auf wenn man 3 dabei hat.

    also wir kennen nur Plätze an der Küste, die meisten haben bis Ende September (25.9. rum) geöffnet. Die Temperaturen sind in der Regel noch sehr mild tagsüber mit gutem Badewetter, nachts kühlt es aber deutich ab. Campingpark Umag ist klasse mit Hund, Camping Krk ist auch sehr schön aber möglicherweise auch im september noch komplett ausgebucht da sehr beliebt. CAmping Üorto Sole hat ganzjährig geöffnet. In der Umgebung schließen halt auch wahnsinnig viele Restaurants und Geschäfte schon weil kaum noch touristen da sind, da muss man dann halt in Städte fahren....

    Na, dann hol ich den Fred doch nochmal vor ;)
    Ich hab grad das Gefühl, ich such die eierlegende Wollmilchsau...
    Campingplatz in Süddeutschland/Österreich, am Liebsten am Wasser, in das die Hunde auch mit reindürfen. Da wir vermutlich nur die letzte Woche im Juli (ich weiß, Hochsaison, volle Ferienzeit...) wegfahren können, ist nun das "Problem", dass es aber natürlich auch nicht überlaufen sein soll...
    Vielleicht hat ja aber jemand von euch einen genialen Tipp :winken:

    Also aus eigener Erfahrung kann ich nur von Strandcamping Waging berichtetn, der ist echt schön, sehr gepflegt, mit Hundebadestrand und Agility Platz, der Hundestrand ist aber soweit ich mich erinnere mit nur wenigen einstiegen die auch für Menschen geeignet sind aber wenn man keine kleinen kinder dabei hat sollte das kein Problem sein.... ist wirklich schön dort. Bisschen teurer aber sein Geld wert und die Gegend sowieso ein Traum.....Und Bayern hat da (noch) keine Ferien, somit dürfte es evtl. noch hinhauen mit freien Plätzen und nicht so voll

    exzessives erdegraben ist schon extrem belastend für die Gelenke... da will ich nicht wissen, wie Steine grabe n dafür ist.... klingt für mich auch sehr exzessiv, wenn der hund nicht mal merkt, dass er sich wund macht

    Nein, also: Er gräbt nicht wie ein Wahnsinniger im Wasser um Gottes Willen ,das würde ich niemals zulassen! Er plantscht im Wasser und wenn z.B. Kinder oder andere Leute ihren Hunden Steine oder Bälle schmeisen oder (!) Wellen kommen dann pult er mit den Steinen rum, da diese zum Teil einfach wahnsinnig spitzig sind reibt er sich dann auf, dadurch das er eh sehr empfindliche Ballen hat geht das natürlich serh schnell. Ausserdem sind wir wie gesagt max 2.5 h am Strand, evtl mal drei, da läuft er halt auf und ab und klettert auch mal auf einen Felsen und hüpft wieder runter und wieder ins Wasser und pult dann mal nach irgendwas er steht natürlich NICHT 3 Stunden im WAsser und gräbt permanent an irgendwelchen STeinen rum, natürlich nicht.

ANZEIGE