ANZEIGE
Avatar

Pfotensalbe - welche Mengen?

  • ANZEIGE

    Hi Forum, :smile:


    eigentlich glaube ich, werden wir nicht wirklich as für die Pfoten brauchen - hier wird kaum gestreut, und Tatze ist allgemein recht hart im Nehmen.
    Aber WENN ich dann meinen Zauberschrank aufmache und Salbe koche...
    welche Anteile Bienenwachs, Olivenöl und Sheabutter nehmt Ihr so? :???:


    Danke schonmal.

  • ANZEIGE
  • Hi,


    Ich nehme ganz normale Vaseline :smile:


    Ab und an mal bei dem Wetter .
    Wenn wir vom Spazieren gehen kommen kontroliere ich nur die Pfoten .



    Und du willst was mixen ?

    Was ist das Leben? Es ist das Aufblizen eines Glühwürmchens in der Nacht. Es ist der Atem eines Büffels im Winter. Es ist der kleine Schatten, der über das Gras huscht und im Sonnenuntergang verschwindet!
    von

  • Ja, ich kam durch einen anderen Thread drauf und fand, die Mischung hörte sich ganz gut an.
    Ich glaube, ich mixe einfach mal los und gucke, was passiert. :D

  • ANZEIGE

  • Das hab ich auch anfangs gemacht. Allerdings musste ich feststellen, dass meine hunde dran lecken. Da Vaseline auf Parafinbasis ist, sprich rohöl und ich da ganz ordentliche mengen drauf packen muß um alle haare und rund herum alles zu erwischen, hab ich beschlossen, das vaseline nicht gesund sein kann. Außerdem habe ich nie eine verbesserung festgestellt- im gegenteil. Seit dem ich die Vaseline weg lasse (hat allerdings ein paar tage gedauert) ist es ein wenig besser geworden. Die Vaseline macht dei hornhaut weich und das salz bleibt gut dran kleben und dringt dann erst recht in die weiche haut ein.


    Ich werte auch den versuch mit beinenwachs und ölivenöl starten, allerdings werde ich die Sheabutter weg lassen- zumindestens für die Creme VORM spaziergang- da soll sie ja schützen und nicht pflegen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie mixt man den so eine Salbe ?
    alles ins Wasserbad und dann rum rühren ?


    Fertig?

    Was ist das Leben? Es ist das Aufblizen eines Glühwürmchens in der Nacht. Es ist der Atem eines Büffels im Winter. Es ist der kleine Schatten, der über das Gras huscht und im Sonnenuntergang verschwindet!
    von

  • Ich möchte auch gern Salbe selber machen.... :D
    Momentan gibt es ne dicke Portion Melkfett auf die Pfoten. Hier wird Salz gestreut als ob es dafür einen Preis geben würde!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE