ANZEIGE

Kromforländer

  • Hallo,


    ist hier jemand, der diese Rasse kennt? Mir wurde sie beschrieben als der ideale Familienhund, stimmt das?


    Will keinen kaufen, hab z.Zt. genug Hund und meine kommen immer aus dem TH. Aber manchmal trifft man ja Leute, die wollen unbedingt einen Jack Russel oder einen Border Collie für die Kinder, weil die (die Hunde) ja so niedlich sind :gruebel:
    Ich würde dann gerne was Kleines empfehlen können, damit die nicht gleich so daneben greifen. :bindagegen:


    Liebe Grüße
    martina

  • Hallo Martina,


    schau doch mal unter google nach dieser Rasse. Dort wirst Du bestimmt einige Züchter dieser Rasse finden, mit denen Du Dich vorab unterhalten solltest.


    Dass sie nett aussehen und nicht zu groß sind ist richtig, soweit ich weiß, sind es aber auch recht quirlige Hunde, die eine sinnvolle Beschäftigung brauchen, wie die meisten Rassen.


    Prinzipiell kann mein keinen Hund ( Rasse ) als grundsätzlich Familien tauglich empfehlen !!! Dieser Wesenszug ist leder nicht erblich ;-)


    Aber es gibr sicherlich Rassen, die sich wenige oder eher eignen.


    Wie gesagt, informier Dich am Besten direkt bei diversen Züchtern und sei kritisch !!!!


    Viel Erfolg
    Alexandra

  • Hallo Alexandra und Anika & Joy,


    vielen Dank für die Tips. Die scheinen ja echt selten zu sein. (Macht sie noch sympathischer - die Züchter meine ich.)


    Klar gibt es kein "Familienfreundlich-Gen", weiß ich schon. Genauso ist mir auch klar, daß jeder Hund gewisse Anforderungen an seine Leute stellt. Bloß wenn Ottonormalheinz als ersten reinen Familienhund sich ausgerechnet eine PJR oder einen BC anschaffen will, ist das Chaos fast schon vorprogrammiert. Da scheint der Kromfohrländer doch ein wesentlich leichteren Einstieg zu bieten.


    Zumindest finde ich einen Jagdtrieb der sich vorwiegend auf Ratten und Mäuse konzentriert wesentlich leichter zu händeln, als wenn man den Hund nie ableinen kann, weil er sonst den Rehen, Hasen, Wildschweinen... hinterher macht. (Im letzten Falle fände ich es auch keine gute Idee, wenn er dann "in Begleitung" zurück käme ... :help: ).


    Doch, klingt ganz gut. Wie schon gesagt, meine Hunde kommen immer aus dem TH. und da ist ein Kromfohrländer wohl kaum zu finden.


    Liebe Grüße
    martina

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE