ANZEIGE

Vorkontrollen/Nachkontrollen No-Go's

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Ich find das Thema eigentlich ziemlich interessant. Bisher waren bei mir zweimal Mitarbeiter eines Tierschutzes da und das waren sehr angenehme, tolle Besuche. Diejenige kannten die zu vermittelnden Hunde deutlich besser als ich, so dass ich es nie als Bevormundung oder Belastung empfand. Schließlich geht es nicht in erster Linie darum, zu schauen ob ICH gut genug bin, sondern ob es für den Hund gut ist.
      Die Mitarbeiter haben mir auch teilweise Storys von anderen Vorkontrollen erzählt, dass es mir die Haare zu Berge stehen ließ.

      Hätte gerne mehr über das Thema gelesen und hoffe einfach mal, dass die allgegenwärtige "Erpressung/Bevormundung!", "ich hole meinen Hund eh nur vom Züchter" und "ich find das alles aus Prinzip doof"-Fraktion jetzt einfach fertig ist, hier am Thema vorbei zu schreiben :muede: .
      Immer dabei: Queeny.
      "Auch wenn ich jetzt traurig bin
      denke ich daran,
      was werden wir erst feiern,
      wenn ich nachkomm irgendwann"
    • Dann gebe ich mal ein anderes Beispiel:
      Ich habe Aquarien und in meiner Anfangszeit sind mir einige Fehler unterlaufen, wie den meisten in diesem Hobby. Eine Vorkontrolle hätte darauf eingehen und mich besser beraten können. Und jetzt, nachdem ich mich besser mit der Thematik auskenne, sträuben sich mir sehr oft die Haare, wenn ich Menschen beim Fischkauf erlebe. Viele dieser Tiere werden den ersten Monat nicht überstehen, kommen in viel zu kleine Becken mit falschem Besatz und von der Wasserchemie will ich gar nicht anfangen.

      Horrorgeschichten von unfähigen Kontrolleuren gibt es immer, da ist es Aufgabe der Orga, nach negativem Feedback einzugreifen. Gleichzeitig existieren auch viele schlechte Menschen, bzw solche, die keine Verantwortung für ein anderes Leben tragen sollten. Wem eine vernünftige Kontrolle am Ego kratzt ... :ka:
      dogs and angels are not
      very far apart
      [/quote]
    • ANZEIGE
    • @Marmelade-on-Toast : von mir wollte eine Orga tatsächlich Kontoauszüge sehen... :headbash:
      Ist ja wohl klar, daß man da nicht mitspielt.
      Meine erste VK hat mit ihrem Mann und zwei Hunden tatsächlich 2 Tage bei uns gewohnt. :D
      Das ging einfach nicht anders und weil es sehr nette junge Menschen waren, gab es auch kein Problem. (das Angebot ging übrigens von uns aus)
      Wir sind bis heute in Kontakt.
      Die zweite VK kam hier aus der Nähe, wir fanden sofort ein gemeinsames Thema (Reitsport) und die Zeit verging wie im Flug.
      Zuletzt habe ich die beiden noch durch das Haus getrieben, ich wollte es nicht umsonst geputzt und aufgeräumt haben. ;) (die wollten das gar nicht :D )

      Ich habe bis auf deutsche Tierheime wirklich keine negativen Erfahrungen gemacht. :ka:

      Und als ich dann angesprochen wurde, ob ich nicht auch als VK helfen könne, war es klar, daß ich nicht ablehne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zucchini ()

    • ANZEIGE
    • Ich kann nur erzählen wie die Vorkontrolle bei mir ablief:
      Finja war ja schon auf Pflegestelle ca 40km entfernt. Ich habe sie mit meiner Mama da besucht. Eine Woche später war ich mit Mann und Kindern nochmal da und wir durften mit ihr Gassi gehen. Ca eine halbe Woche hat mich die Pflegemama mit Finja und ihren eigenen Hunden besucht und wir sind bei uns Gassi gegangen. Ins Haus wollte sie gar nicht.
      Normalerweise hätte Finja gleich da bleiben dürfen, aber ihre Blasenentzündung war noch nicht ganz weg, so haben wir sie eine Woche später abgeholt.
      Mit der Pflegemama hab ich heute noch Kontakt.
      Lief also ganz entspannt ab.
      Ich würde mir mit Kindern allerdings auch keinen Hund direkt aus einem Transport aus dem Ausland holen, da man fast nie weiß wie der Hund auf Kinder reagiert.
    • Achtfastneun schrieb:

      Die Mitarbeiter haben mir auch teilweise Storys von anderen Vorkontrollen erzählt, dass es mir die Haare zu Berge stehen ließ.
      Ernst gemeinte Frage, weil an der Stelle bei mir Feierabend gewesen wäre: Hast du da keine Bedenken, dass/was bei nächster Gelegenheit über dich getratscht wird?
      menschen die immer den drang verspüren jemanden in seiner grammatik auszubessern leiden unter einer form einer zwangsstörung namens grammatik-pedanterie-syndrom.
      Horror Psychologie Fakten
    • Klar, es gibt auch ganz entspannte, bin ich ja auch.

      Es gibt aber auch so Leute, die bei unseren Miezen als NK kam.
      Es war vor einigen MOnaten, heissester Sommer. Unsere Matratze lag im WZ weil es unterm Dach echt 40 Grad hatte. Wir haben schon gar nicht mehr gedacht, dass ueberhaupt wer kommt, denn es war ewig nachdem wir die Beiden adoptiert hatten.
      18.00 es klingelt an der Tuer. Das Haus war halbwegs ordentlich, der Kater mega angepisst weil er dank ausgerissener Kralle nicht raus durfte und die Katze versteckte sich in einer Ecke.

      "Ja ich bin hier fuer die NK!"
      "Kommse rein, entschuldigen Sie die Unordnung, wir mussten umziehen, es war zu heiss."

      Sie war super aufgetakelt, sah auch, als kaeme sie von der Pferderennbahn. Laeuft durchs Haus, Kater greift ihre Fuesse an... guckt pikiert. "Wo fressen die?" Ich zeige Futterstelle in der Kueche. "Und wo ist Wasser?" "Im Wohnzimmer und oben, KAtzen trinken ja nicht so gern wo sie fr-..." "Ja zeigen sie mir halt einfach wos Wasser ist." Zeige Wasser, will ihr noch zeigen wo die Katzenklos stehen. "Nein passt schon, ich gehe wieder." Und schon ist sie weg.

      Wir nur so... :???:

      Sie war echt extrem unhoeflich, kurz angebunden und gab uns das Gefuehl absolut asozial zu sein, so wie sie sich nur pikiert unsere Wohnung ansah.
      graaauuuuusig.
      I trust my dogs opinion about people. Yet a person who doesn't like a dog is highly suspicious.
    • Bei mir gabs weder VK noch NK, habe mir einen ruhigen Reitbegleithund gewuenscht. Bekommen habe ich einen hektischen, unstrukturierten Hund, der bei Frust und Abweichung von Routine mit Uebersprungshandlungen reagiert. Ausserdem habe ich 1,5 Jahre gebraucht bis er mit Auge drauf aufgehoert hat mein Pferd zu jagen. Selbstredend dass er mich nicht zu Ausritten begleiten kann. Ich wollte ihn zurueckgeben, man hat mir dann gesagt eine Familie mit Kindern habe auch Interesse, da wurde mir schlecht und ich habe ihn behalten. Vermittelt wurde er uebrigens ueber Schneeballsystem. Ob ich nach dieser Vermittlung jemals wieder einen Hund moechte ist fraglich..
    • sorry aber ich muss mich auch noch mal der "ich find das doof" Fraktion anschließen.

      Ich hatte nur mal ein Kaninchen aus dem Tierheim und schon da hatte ich das Gefühl das bei all dem was ich bzw meine Mutter unterschreiben musste war das Tier gar nicht unser... als dann die nk kam war es aber schon nicht mehr, mitten am Tag vom Mader oder Fuchs geholt...

      Beim Thema der ​TS weiß ich nicht warum man da zu jemanden nach Hause muss, das wer ja auch in einem Gespräch deutlich geworden.

      Gespräche und Aufklärung und so muss es geben, zumal immer noch viele Leute keine Ahnung haben was es bedeutet einen Auslandhund zu nehmen, was dabei die speziellen herrausvorderungen sind und so weiter. Viele nehmen solche Hunde aus "bei mir wird es ihm besser gehen als auf der strasse" herraus und haben die Erwartung das er sich als ganz normaler haushund einfügt.
      Dafür muss man aber nicht sehen wo der hund schläft und wo sein napf steht.

      Und das solche Sachen auch hilfreich sein können... Ich fänd es nicht verkehrt es als servis an zu bieten die individuellen Umstände genau an zu schauen - wenn es gewünscht ist.
    • @SabineTaco

      Schade, dass Du solche Erfahrungen machen musstest. Und genau so etwas soll ja durch eine Vorkontrolle verhindert werden.

      Da gehts auch gar nicht darum, die Menschen u bevormunden. Aber manchmal passts halt wirklich nicht. Wie z. B. der 50 KG Hund mit Disposition zu Schäden im Rücken im 5. ​OG Altbau ...

      Und manchmal kann man auch ganz einfach Tipps geben, an die der Betreffende nicht gedacht hat. Weil er in seiner eigenen Wohnung auch ein Stück weit betriebsblind ist.

      Fair und mit gegenseitigem Respekt solls natürlich immer sein.

    ANZEIGE