ANZEIGE

Rottweiler-Welpe beknabbert und beleckt sich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rottweiler-Welpe beknabbert und beleckt sich

      ANZEIGE
      Hallo alle zusammen, ich habe mir vor etwa 4 Tagen ein 9 Wochen alten Rottweiler Welpen zugelegt. Der Charakter des Welpen ist ruhig entspannt, nicht ganz so selbstbewusst und ausgeglichen. Jedoch habe ich seit paar Tagen ein verhalten entdeckt was ich zuvor noch nie bei Welpen gesehen habe. Mein Welpe leckt sich an den eigenen Beinen und am Pullermann, knabbert an den eigenen beinen und knabbert am schwanz. Als ich einmal neben ihm lag hat er mein bein sozusagen gerammelt. Wenn ich vor ihm stehe leckt er ständig mein bein ab, egal was von mir, er leckt es ab. Ich bitte um Rat... Das ist doch kein Normales verhalten?
    • DerRotti schrieb:

      Mein Welpe leckt sich an den eigenen Beinen und am Pullermann, knabbert an den eigenen beinen und knabbert am schwanz. Als ich einmal neben ihm lag hat er mein bein sozusagen gerammelt.
      Meine Hündin hat sich anfangs oft an den Beinen geknabbert wenn sie Stress hatte.
      Auch Rammeln ist Stressabbau.

      Wie sieht denn euer Tagesablauf aus?
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • ANZEIGE
    • @DackelbennyAlso, er kriegt 4 mal am Tag futter einmal um 6, 12, 18, 24. Wenn er morgens aufwacht gehe ich mit ihm raus er läuft auch entspannt an der Leine, macht pipi und kaka. Beim spaziergang darf er schnüffeln sich in ruhe alles anschauen. Wenn ich sehe er hatte viel bewegung und ich der meinung bin er muss schlafen dann spiele ich nicht mit ihm oder sonstiges. Wenn er kurz vom schlaf aufwacht weil er muss gehts vor die Tür pipi machen und dann wieder ohne großartige Sachen zu machen nachhause weiter schlafen, ich trainiere wenig mit ihm, sitz platz etc. Er kommt aber wenn er zuhause ist nicht zur ruhe. Er wird abgelenkt vom schrank von der couch generell möbel...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerRotti ()

    • ANZEIGE
    • Hört sich danach an, als ob er überlastet sei. Ist der Züchter auch schon täglich spaziergegangen, hat Sitz und Platz geübt, täglich mit ihm gespielt und so?
    • In aller Kürze-
      Das Baby ist 9 Wochen alt.
      Da braucht es kein Training von Platz und Sitz und auch sonst nix außer gucken, schnüffeln, schlafen,fressen, Kacken und Pupsen.
      Lass den Hund doch erst mal in Ruhe ankommen, entdeckt die Welt zusammen und lasst es entspannt angehen.
      Nicht nach der Uhr und nicht nach Plan, sondern nach Gefühl.
      Das dein Welpe von allem abgelenkt ist ist doch klar- der sieht das alles zum ersten mal ^^
      Also sei du sein vertrauter Punkt und der Ruhepol.
      Tipp : wenn der Welpe nicht zu Ruhe kommt, auf den Schoß nehmen oder zwischen die Beine legen wenn du sitzt oder auf den Arm oder daneben legen und einfach ruhig streichel. Noch nicht mal die volle Aufmerksamkeit auf den Hund. Oder sogar selber die Augen zumachen. Ich würde behaupten nach 5 Minuten ist der Welpe am Schnarchen.
      Codys Bilderbuch

      Rechtschreibung ist nicht mein Freund und die Buchstaben können Tanzen :p
    • @CubeQueen tatsächlich habe ich das schon vorher versucht. Entweder zwickt er mir in die hose oder aber die Möbel leiden drunter. Ich hab mit ihn die box trainiert von anfang an. Er hat sich ab und zu reingelegt, ist dann aber auch wieder raus usw. Heut hab ich die tür zu gemacht und in 10min ist er eingepennt und schläft wie ein bär. Ich bin kein fan davon sage ich ganz ehrlich. Aber mir kommt es so vor als würde er da drin viel besser schlafen können als sonst. Sonst schläft er ja auf dem Laminat und wacht bei jedem geräusch auf und hört auf zu schlafen. Wenn er in der box ist, kann ich tun was ich will und er schläft tief und fest
    • DerRotti schrieb:

      Mein Welpe leckt sich an den eigenen Beinen und am Pullermann, knabbert an den eigenen beinen und knabbert am schwanz.
      Mir ist nicht sofort das Thema Überlastung, sondern das oben Zitierte ins Auge gesprungen.
      Warst Du mit dem Hund schon beim Tierarzt und hast ihn untersuchen lassen?
      Vielleicht hat er Schmerzen oder eine Entzündung? Bevor ich am Tagesablauf schraube, wäre das mein erster und kurzfristiger Ansatz.
    • Stammt der Hund eigentlich aus einer eingetragenen seriösen Zucht. :???:
      Hat er alle Impfungen und Untersuchungen die ein Welpe haben muß.
      Du bist erst 17 Jahre lt. deiner Vorstellung.

      Je nachdem in welchem Bundesland du wohnst steht dein Hund auf der Liste.
      LG Anette
      (Mohikaner/Inventar)
      Diego *2004 - † 21.06.2018


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Balljunkie ()

    ANZEIGE