ANZEIGE

Seit Wurmkur frisst Hund kaum noch und schläft nur noch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Samita schrieb:

      terriers4me schrieb:

      Weil Welpen sich bei der Mutter infizieren
      das hieße ja das jede Mutterhündin automatisch Würmer hat. Sorry aber das geht mir irgendwie nicht so recht ein.
      Ja hat sie - siehe den Link von @terriers4me. Aber ihr Immunsystem hält die in Grenzen (plus die Wurmkuren). Der Befall ist bei einer gesunden Hündin unter der Schadensgrenze. Die Welpen haben aber noch nix, um dagegen zu kämpfen. Bei Wildtieren überlebt selten ein kompletter Wurf.
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      Welsh Springers reloaded - die Bilder!
    • ANZEIGE
    • naijra schrieb:

      BieBoss schrieb:

      Warum bekommt der arme kleine Hund ne Wurmpaste - hat er denn Würmer?
      Du hast schon gelesen, dass es um einen Welpen geht? Alle Welpen haben Würmer. Drum werden sie beim Züchter regelmässig entwurmt. Geht dann beim neuen Besitzer in länger werdenden Intervallen weiter.
      Da das Schadenspotential im Welpenkörper wesentlich höher ist als beim erwachsenen Hund, sind die mit grossen Unsicherheiten behafteten Kotproben bei Welpen wenig sinnvoll. Hunde mit ausgereiftem Immunsystem entwurme ich auch nicht nach Schema alle 3 Monate, aber bei Welpen gehe ich das Risiko nicht ein.

      Ich hoffe, dass es dem Hundchen inzwischen besser geht. Ich persönlich habe noch nie solche Nebenwirkungen bei Wurmkuren beobachtet, aber das kann es ja trotzdem geben. Es könnte aber auch was ganz anderes sein - der Welpe zahnt, zum Beispiel, hat sonst einen milden Infekt - völlig unabhängig von der Wurmpaste. Zeitliche Abfolge von Ereignissen bedeutet ja noch lange nicht Kausalität, auch wenn unser Menschenhirn das gern so einsortiert.

      Genauso ist es!

      Im Übrigen kann es einem Welpen nach einer Wurmkur auch schlecht gehen, wenn eben besonders viele Würmer vorlagen und diese durch eine Behandlung absterben - das belastet den Körper unter Umständen viel mehr, als die eigentliche "Chemie" der Wurmkur (aber es ist immer viel einfacher der "Chemie" die Schuld zu geben). Aber hilft nix, die Würmer müssen weg, denn sie können bei Welpen schnell zur akuten Lebensgefahr werden (z.B. wenn es aufgrund der Würmer zu einer gefährlichen Darminvagination kommt).

      Spätestens aber nach 1-2 Tagen sollte der Welpe aber wieder fit sein. Und wenn er wirklich so arg durchhängt nach der Wurmkur, dann bitte einen Tierarzt aufsuchen und das Wichtigste abklären lassen.
      Mockingjay Shelties
      form follows function
    • ANZEIGE

    ANZEIGE