ANZEIGE

Urlaub *ohne* Hund?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE
      Der Urlaub war toll und jetzt habe ich meinen kleinen wieder. Ihm ging es gut (außer Bauchweh am ersten Tag) und über seine Mitbringsel und mich hat er sich sehr gefreut. Urlaub ohne Hund hat echt Vorteile, aber mich überkam immer das schlechte Gewissen, wenn ich Hunde mit Herrchen/Frauchen gesehen habe! Wenn es geht, wird mein Hund immer mitkommen. Aber es ist gut zu wissen, dass es auch anders geht! <3
    • ANZEIGE
    • Ich war in Victoria (Melbourne, Great Ocean Road) und bin dann nach New South Wales gefahren, da war die Hochzeit, dann noch mit dem Flugzeug nach Sydney und war dort ein paar Tage. War sooo schön aber tatsächlich untauglich gewesen für meinen Hund. Ich hab solche Flugangst, das wäre für ihn sicherlich nicht beruhigend gewesene. :D Zum Glück haben dort viele Leute Hunde, mit denen man seinen Kummer trösten kann. :)
    • ANZEIGE
    • Hallo Ihr Lieben,
      da ich jetzt die Beiträge gelesen habe, bin ich ein bisschen beruhigter, denn mein schlechtes Gewissen meinen Hund 16 Tage lang bei Onkel und Tante zu lassen um mich alleine, ohne ihn zu vergnügen, hat mich fast umgebracht.
      Er ist seit 4 Jahren IMMER ! 24 Std.! bei mir und wir fahren auch immer zusammen in Urlaub nach Holland,(diese Abwechslung liebt er und findet es spannend am Strand rumzutoben).
      Aber gut, ich habe ihm erklärt, dass ich nach China fahre und es dort für ihn zu gefährlich ist...

      Was ich aber nun überlege, : Soll ich ihm etwas in seinem Körbchen mitgeben, was nach mir riecht, ein TShirt oder ein Kopfkissen, damit er seine Nase darin vergraben kann und sich geborgen fühlt, oder ist es besser nichts dergleichen mitzugeben?
      Hat da jemand Erfahrung ??
      Danke für Antworten
      Africa
    • Hier gab es maximal die Decke von zu Hause mit, gewohntes Futter und das Lieblingsspielzeug, ein Plüschschwein.
      Bei kurzen Aufenthalten nur Futter, Schlafplätze gab es dort immer genug.
      Da es bei deinem Hund das erste mal seit langem ohne dich ist würde es eventuell helfen, vielleicht aber auch die Sache verschlimmern, das weiß man erst in der Situation selbst.
      Ich persönlich würde keins mitgeben.
      Alternativ kannst du eins mitgeben und sie probieren es wie er drauf reagiert, je nach Reaktion kann man es ja dann auch einfach weg tun.
      Vielleicht hast du vor deiner Reise die Möglichkeit ihn mal eine Nacht dort zu lassen, um auszuprobieren wie er reagiert (ohne Shirt).
    • Ich würde vorallem so oft es geht vor der Reise mit deinem Hund zu Tante und Onkel fahren (wohnen sie weit weg?) Einfach mal Kaffee trinken, zum abendessen, evtl. mal gemeinsam mit dem Hund übernachten, dann mal für fünf Minuten weggehen und wiederkommen, vielleicht kann ihn dein Onkel dann auch mal füttern- dann ist es nicht ganz so ungewohnt. Wenn ihr das eh schon macht: :bindafür: Finde ich wichtiger als ein Shirt von dir.
      Finley (LHC, *14.03.16)
      Unser Fotothread: Unser Goldjunge – ein Herz mit viel Fell drumherum
    • Africa schrieb:

      Danke Ihr Lieben,....dann lass ich das mit dem Shirt. Na und selbstverständlich kennt mein Kleiner Onkel und Tante und er wird es dort auch mega gut haben. Ich glaube ich stelle mich mehr an, als schließlich mein Hund.
      Werde berichten, wie es war :-)
      Gruß Africa
      Wie gesagt, ich hatte auch große Sorge aber es war alles gut. Normalerweise sind wir auch immer zusammen aber manchmal geht es wirklich nicht anders (und das sage ich echt selten - er kommt mit zur Uni, ins Restaurant, einkaufen,...). Man muss dann auch mal überlegen, ob man dem Hund wirklich einen Gefallen tun würde. So eine Reise... das ist zu viel. Ich hab meinem Hund ein T-Shirt dagelassen und er hat auch immer drauf geschlafen. Ob es ihm geholfen hat, weiß ich nicht. :/ Auf alle Fälle hat er sich riesig gefreut, als ich wieder da war und es ist alles wie sonst. Mach dir keine Gedanken. Dein Hund freut sich, wenn es dir gut geht und du glücklich und erholt wiederkommst und dich wieder um ihn kümmern kannst, aber es wird ihm auch so gut gehen. Ich war letzte Woche beruflich wieder verreist und hatte jeden Tag Gassibetreuung (er war wieder bei meinen Eltern) und ein kleines Highlight organisiert (z.B. war er schwimmen). Mir wurde gesagt, es ging ihm so gut und außer, dass er unter der Bettdecke nach mir gesucht hat, hatte er wahrscheinlich die tollste Woche seines Lebens. :D

    ANZEIGE