ANZEIGE

Bällchen und seine Nebenwirkungen

    • ANZEIGE
    • Damit machst du aber nur einen Deckel auf die Symptome. Mein Junkie kann ich am Ball auch kontrollieren kein Ding. Den Rufe ich sogar noch 2 Meter vor dem Ball ins Platz aber nur weil der Hund äußerlich ansatzweise ruhig ist heißt das noch lange nicht das kein Problem vorhanden ist.
      Monique mit
      Fino *01.03.2010
      Naikey *23.08.2010 (Border-MIx)
      Newton *31.05.2017 (TWH)
    • ANZEIGE
    • Ich habe mir jetzt den ganzen Thread durchgelesen, und bin gelinde gesagt verwirrt. Das liest sich ehr wie eine Art Tagebuch darüber, das du überlegst wieder Bällchen zu werfen. Mit dem zusätzlichen Abweisen von allen Tipps und Hinweisen die dir nicht in den Kram passen.

      Wenn du schreibst, deine Hündin "rastet immer noch komplett aus, wenn ich das Bällchen aus der Tasche hole", würde ich persönlich das auch in die Schublade "Balljunkie" stecken - im ungesunden Bereich.
      Freuen, weil Spielen ansteht, ist meiner Meinung nach normal. Aber keineswegs ausrasten, sich im Kreis drehen und wild herum springen.
      Zumindest nicht in der Form wie du es hier schreibst.
      "If my dog makes you uncomfortable, I'd be happy to lock you up in the other room."

      LG Dani
      mit
      Thera & Barnie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maslee ()

    • Wenn dein Hund sich so benimmt, wie du hier schreibst, dann würde ich sagen....ja, er hat einen Tick :fear:

      Karlderkleine schrieb:

      Dann kann er ja jetzt geschlossen werden :)
      Oh Moment, du bist ja gar kein Admin. Da findet sich aber doch bestimmt einer?
      Ähm, nein. Die lassen uns noch etwas spielen :roll:
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)


      " Mit einem kurzen wedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede " (Louis Armstrong)
    • Ja, für mich klingt's auch, wie ein Junkiesymptom. Klar, wenn der Ball da ist, kann man alles mit dem Hund machen, schon praktisch.

      Aber gut, wenn ihr so zurechtkommt und Du auch nichts daran ändern möchtest, da ja so alles 'gut' läuft... go on.

      Ich denke allerdings, dass man vermutlich nem Hund auch ohne Bälle ein hundewertes Leben gestalten könnte. ;-)
      Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014
    • Ich verstehe es gerade nicht. Hast du nicht vorher immer betont, dass es keine Hetzspiele sind wenn du Ball wirfst? Ich denke ihr habt schon immer nur geworfen und sie durfte erst los wenn der Ball liegt?
      Hatte ich so verstanden.
      Und wenn nicht, kein Wunder. Fällt dann definitiv in die Kategorie Balljunkie. Schade, ich hätte angefangen anders mit ihr zu arbeiten. Mehr in Richtung Tricks, Suchspiele oder Obedience. Eher etwas ruhiges

    ANZEIGE